Warframe: Crossplay auf absehbare Zeit wohl nicht umsetzbar

Kommentare (1)

Auch wenn die Entwickler von Digital Extremes in der Vergangenheit immer wieder ihr Interesse an der Unterstützung der Crossplay-Funktion bekundeten, sollten "Warframe"-Spieler auf absehbare Zeit nicht mit einer Umsetzung des Features rechnen. Dies räumte Creative Director Steve Sinclair in einem aktuellen Stream ein.

Warframe: Crossplay auf absehbare Zeit wohl nicht umsetzbar

In den vergangenen Jahren wurde der 2013 veröffentlichte Free2Play-Shooter „Warframe“ kontinuierlich weiterentwickelt und mit neuen Features versehen.

Im Zuge verschiedener Interviews wiesen die verantwortlichen Entwickler von Digital Extremes mehrfach darauf hin, dass sie „Warframe“ gerne mit der Unterstützung des Crossplay-Features versehen und somit plattformübergreifendes Spielen ermöglichen würden. Wie es nun heißt, sollte auf absehbare Zeit allerdings nicht mit einem Feature dieser Art gerechnet werden.

Digital Extremes über eine mögliche Crossplay-Unterstützung

Dies räumte der für „Warframe“ verantwortliche Creative Director Steve Sinclair im Zuge eines aktuellen Twitch-Streams ein. Doch was spricht gegen eine Unterstützung des Crossplay-Features? Zum einen wies Sinclair darauf hin, dass „Warframe“ mittlerweile fast sechs Jahre auf dem sprichwörtlichen Buckel hat. Seinerzeit wurden entsprechende Verträge mit den diversen Plattforminhabern noch anders ausgehandelt, als es heute der Fall ist.

Zum Thema: Mortal Kombat 11: Entwickler denken offen über Crossplay nach

Erschwerend kommt laut Sinclair hinzu, dass „Warframe“ im Laufe der vergangenen Jahre oft mit neuen Funktionen versehen und mitunter komplett überarbeitet wurde. Dies mache es nahezu unmöglich, das plattformübergreifende Spielen zu realisieren. Allerdings spricht laut dem Creative Director nichts gegen eine Unterstützung der Cross-Plattform-Progression.

Mit dieser könnte es den Spielern auf kurz oder lang ermöglicht werden, sich mit ihrem Account auf jeder x-beliebigen Plattform, für die „Warframe“ erhältlich ist, einloggen und auf ihre Fortschritte zugreifen zu können. Spruchreif sei dahingehend aber noch nichts.

Quelle: Digital Extremes (Twitch)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Giwen sagt:

    Cross-Plattform-Progression Genau das hätti ich gerne. Daheim mit der PS4. Unterwegs mit der Switch.