Anthem: Erste Details zu den Post-Launch-Plänen enthüllt – Neue Missionen und mehr

Kommentare (1)

In den vergangenen Wochen versprachen die Entwickler von BioWare mehrfach, dass "Anthem" über einen langen Zeitraum mit neuen Inhalten unterstützt werden soll. Im Zuge eines aktuellen Tweets wurden die ersten Details zur Post-Launch-Unterstützung enthüllt.

Anthem: Erste Details zu den Post-Launch-Plänen enthüllt – Neue Missionen und mehr

Unter dem Namen „Anthem“ schicken die „Dragon Age“- und „Mass Effect“-Macher von BioWare in diesem Monat ihre neue Marke ins Rennen.

Spielerisch versteht sich „Anthem“ als ein Action-Rollenspiel, das seine Stärken vor allem im kooperativen Mehrspieler-Modus ausspielen soll. Wie in den vergangenen Wochen mehrfach versichert wurde, möchte BioWare bei „Anthem“ nichts dem Zufall überlassen und plant, die neue Marke nach dem Launch langfristig mit entsprechenden Updates und neuen Inhalten zu unterstützen.

Drei neue Akte angekündigt

Da die Post-Launch-Inhalte kostenlos ins Rennen geschickt werden, verzichten die Verantwortlichen von BioWare bewusst auf den Begriff DLC. Via Twitter enthüllte BioWares Ben Irving die ersten Details zur Post-Launch-Unterstützung von „Anthem“. Demnach werden beginnend im März 2019 zunächst drei neue Akte zu „Anthem“ veröffentlicht. Der erste neue Akt wird unter dem Titel „Echoes of Reality“ zur Verfügung gestellt und sich aus drei Updates zusammensetzen.

Zum Thema: Anthem: Der Endgame-Content in einem neuen Video thematisiert

Diese tragen die Namen „Evolving World“, „Stronger Together“ sowie „Cataclysm“ und bringen unter anderem zeitlich begrenzte Events mit exklusiven Belohnungen mit sich. Zudem werden neue Missionen, ein weiterer Stronghold, Quality of Life-Verbesserungen, Gilden, Ranglisten oder ein erweitertes Progressions-System versprochen. Laut Irving sind diese Inhalte jedoch nur der Anfang einer langfristigen Unterstützung.

„Anthem“ erscheint am 22. Februar für den PC, die Xbox One und die PS4.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ResiEvil90 sagt:

    Sehr cool 🙂

Kommentieren

Reviews