Anthem: Nach positivem Demo-Feedback ist BioWare optimistisch gestimmt

Kommentare (18)

Die Entwickler von BioWare gehen offenbar mit einem guten Gefühl in die Launch-Phase des Online-Titels "Anthem". Das Feedback zur kürzlich durchgeführten Demo/Stresstest stimmt die Entwickler sehr positiv.

Anthem: Nach positivem Demo-Feedback ist BioWare optimistisch gestimmt

Bevor „Anthem“ in der kommenden Woche für alle Spieler auf PS4, Xbox One und PC veröffentlicht wird, gibt BioWare eine kleine Einschätzung zum Release ab. Der Lead Producer Michael Gamble von BioWare zeigt sich im Interview mit Business Insider positiv gestimmt.

Wie er sagt, war das Feedback zur „Anthem“-Demo fast ausschließlich positiv. Die wichtigsten Kritikpunkte waren diverse Bugs, die für die Launch-Version jedoch noch behoben wurden. Aus diesem Grund scheint man nichts zu befürchten zu haben.

BioWare hat gutes Gefühl für den Launch

Das meiste Feedback war laut Gamble in der Art, dass die Spieler sagten, „Hey, dieses Spiel läuft, das Fundament, der Kern, das Moment zu Moment Gameplay fühlt sich solide an, aber ich mache mir Sorgen wegen der Bugs.“

Zum Thema: Anthem: Kurzfilm „Conviction“ vom „District 9“-Macher Neill Blomkamp veröffentlicht

Ein weiterer Kritikpunkt einiger Spieler war, dass es anscheinend zu wenige Server gab, was offenbar Netzwerkprobleme verursachte. Doch laut Gamble gab es zwar ausreichend viele Server, doch gab es ein Problem im „Anthem“-Clienten, der sich erst bei dem größer angelegten Test gezeigt hat. In diesem Sinne hat die Demo des Spiels auch als Stresstest gedient. Solche Probleme sollten also zum Launch nicht mehr zu erwarten sein.

Zusammenfassend sagte Gamble:

„Insgesamt war es eine ziemlich positive Sache. Und bei vielen aufgetauchten Fehlern hatten wir ein gutes Gefühl, weil sie entweder A) bereits behoben waren oder B) Dinge waren, die wir von unserer Seite nicht konsistent reproduzieren konnten, und nun haben wir eine Menge ziemlich gute Reproduktionen und dann können es reparieren. Ich denke, es hat sich insgesamt ziemlich gut angefühlt.“

„Anthem“ erscheint am 22. Februar für PS4, Xbox One und PC.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Moses sagt:

    Was will man auch anderes sagen..

    Die Realität sieht ganz anders aus. Wenn Bioware Pech hat, wird das ein Sargnagel für den Verein.

    Ich war total gelangweilt von der Demo. Die Ladezeiten waren eine Frechheit. Als Definitive Edition auf der PS5 dann vielleicht.

    (melden...)

  2. TeamBravo sagt:

    Nur dass deine einzelne Meinung absolut nicht repräsentativ ist. Sowohl auf Youtube, als auch in anderen Foren wie Reddit und Resetera sind die Leute größtenteils positiv gestimmt und fiebern freudig dem Release entgegen.

    Die Demo Version basierte auf einem 6 Wochen alten Build, soweit ich gelesen hab. Abgesehen von Soundproblemen und Serverausfällen lief es relativ rund.

    Nachdem ich die Division 2 Beta gespielt hab, hat mir Anthem doch besser gefallen. Die Fliegerei und häufige Verfügbarkeit der Spezialgadgets hat Spaß gemacht. Bei Division hat man 97% der Zeit mit seinen Standardwaffen rumgeballert.

    (melden...)

  3. StevenB82 sagt:

    Ist auch son bisschen eine Frage der unterschiedlichen Philosophien. Einige haben ja auch ganz bestimmte Gründe warum sie sowas nicht unterstützen und andere haben halt kein Rückgrat

    (melden...)

  4. ANUBlS sagt:

    Und du scheinst kein Job zu haben, solltest lieber deine Zeit sinnvoller investieren und Bewerbungen schreiben!

    (melden...)

  5. StevenB82 sagt:

    Und du schreibst gern Scheinkommentare? Scheinst nicht grad den anspruchsvollsten Job zu haben!

    (melden...)

  6. Red_One sagt:

    Ich war auch total gelangweilt von der demo. Und ich habe gefühlt auch mehr negatives als positives feedback gelesen. Aber wer es sich antun will hat meinen segen.

    (melden...)

  7. X-Station sagt:

    Habs nicht gezockt, aber was ich mitbekommen habe (Kommentare Youtube, Reddit etc.) war eher negativ bzw. enttäuscht.

    (melden...)

  8. AlgeraZF sagt:

    Da war die The Division 2 Beta für mich schwächer.

    (melden...)

  9. Doc Milu sagt:

    Anthem fühlt sich in meinen Augen falsch an - nicht wegen des Spiels, sondern wegen des Entwicklers, den ich wegen der tollen RPGs sehr mag. Jetzt aber kommt ein Looter-Shooter von Bioware. Ist so, als würde ein bislang äußerst erfolgreicher Handball-Klub auf einmal im Fußball mitmischen wollen, weil es da mehr Kohle gibt.

    Aus diesem Grund würde es mir gefallen, wenn Anthem floppt, denn dann gibt es Bioware entweder nicht mehr oder das Studio wendet sich zu alten Stärken zurück und macht wieder SP-RPGs, was mein persönlicher Wunsch wäre.

    Wird das Game ein Hit, dann sehe ich schwarz für mich und alle, die Dragon Age oder Mass Effect lieben. Das dürfte dann wohl so laufen wie bei GTA5, wo nur noch Online bedient und der SP komplett vernachlässigt wurde. Vielleicht sehe ich die Dinge aber auch zu schwarz?

    (melden...)

  10. Doniaeh sagt:

    Positives Feedback? Was ich gesehen und gelesen habe war überwiegend negativ. Und mich selber konnte die Demo auch nicht überzeugen. Ich fürchte das wird ne Totgeburt.

    (melden...)

  11. ResiEvil90 sagt:

    Also mir hat die Demo sehr gut gefallen!
    Und aus meinem bekanntenkreis hat es auch allen gefallen.
    Die Demo war nicht Perfekt und hatte noch seine Macken aber der Kern funktionierte und der hat echt spaß gemacht. Freue mich schon auf den release.

    (melden...)

  12. Doniaeh sagt:

    „hatte noch seine Macken aber der Kern funktionierte“

    Na wenn das der Masse an Spielern genügt um 60 Euro auszugeben, dann haben EA & Co. wahrlich gewonnen und ich „freue“ mich auf deren nächste Vollpreis-Betas.

    (melden...)

  13. ResiEvil90 sagt:

    @Doniaeh

    Das ihr leute das immer als persönlichen Kampf gegen EA ansehen müsst.Kommt mal klar. Ich mag die Politik von EA auch nicht aber man darf auch nicht vergessen das EA viel Geld in die Entwickler Studios investiert das die dann Gewinn Orientiert denken was im übrigen jeder macht ist völlig normal. Und den Loot Boxen krams muss man ja nicht mitmachen. Solche Spiele wachsen mit der Zeit und werden immer besser. Das war mit Destiny damals auch so und da war der Start alles andere als super. Aber trotzdem bekam man ein tolles Spiel was einen lange gefesselt hat. Und zum launch sollen ja die meisten fehler behoben sein.

    Aber du scheinst die Vollversion ja schon ausgibig gespielt zu haben um sagen zu können das es eine Vollpreis Beta ist. Und für was ich 60€ ausgebe ist allein meine Sache. Ich kann es mir eben leisten. Dir würde ich einfach raten nix mehr von EA zu kaufen und gut ist.

    Destiny habe ich mit Freunden mehrere hundert Stunden gespielt und hatte eine menge Spaß dabei! Und das kann mir keiner nehmen. Das Geld war also letzendlich mehr als gut investiert! Bei den meisten Games spielt man 6-15 Stunden und ist durch und bezahlt dafür auch 60€

    (melden...)

  14. Kalim1st sagt:

    60 Euro hin 60 Euro her
    Ich hab jetzt auf PC das Premium Abo für 1 Jahr gekauft.
    Kostet 99 Euro, sind 8,30 im Monat und ich bekomme eh alle spiele.
    In weiser Voraussicht, dass noch Star Wars Titel zum Filmstart kommen und zur E3 was angekündigt wird, Jucken mich diese 8 Euro im Monat Original garnicht.

    (melden...)

  15. ResiEvil90 sagt:

    @Doc Milu

    Ich glaube das siehts du alles etwas zu Schwarz.
    Man kann doch die Entwickler nicht dafür bestrafen weil sie sich mal in einem neuen Genre ausprobieren. Und Loot basierte Spiele sind nichts schlechtes. Man muss es mögen ja aber nur weil es einem nicht zusagt muss ja nicht gleich alles dem Untergang geweiht sein. Ich liebe auch Mass Effect und wenn Anthem Erfolg haben sollte so wird es in Zukunft sicher auch reine Singleplayer Spiele wie Mass Effect von Bioware geben. Haben sie im übrigen auch erst vor kurzem noch gesagt.

    Ich finde es gibt viele Loot basierte Spiele die sehr gut sind.
    Diablo 3,Destiny 1-2,Monster Hunter World usw.
    Bioware ist ja nicht dazu gezwungen immer nur Singleplayer RPGs zu machen.

    Viele Leute müssten das echt mal differenzierter sehen.
    Aber meistens gibt es nur Schwarz oder Weiß.

    (melden...)

  16. Boyka sagt:

    Wo gabs bei der Demo positives Feedback? Die war einfach total langweilig und voller Bugs/Performace einbrüchen usw.
    Von wegen "in der Vollversion sind die Probleme behoben.." ist nur blabla gelabber.

    (melden...)

  17. ResiEvil90 sagt:

    Wenn interessiert jetzt noch die Demo?
    Die ersten zocken es seid 16uhr auf PC und das feedback ist durchweg positiv!
    Mein Bruder zockt es auch gerade auf PC und auch er sagt es ist viel besser als die Demo.
    Bioware hat so einiges verbessert!

    (melden...)

  18. Doc Milu sagt:

    @ResiEvil90: Als Undifferenziert würde ich meinen Post nicht betrachten, mir ist schon klar, dass es anders laufen könnte - deswegen auch die Frage (vielleicht sehe ich es zu schwarz?) als Abschluss.

    Bei mir ist es eher Pessimismus und völlig abhandengekommenes Vertrauen in große Publisher wie EA, die mMn nur noch das schnelle Geld wollen und nur noch selten Qualität abliefern. Dann kommt noch hinzu, dass ich überhaupt keinen Gefallen an MP-Titeln oder Loot-Spielen finde. Sind nicht meine Genres, macht mir keinen Spaß. Damit lässt sich aber viel Geld machen - und deshalb kommt da ständig etwas in diese Richtung raus. Gäbe es Sony und Japan nicht, hätte der SP-Markt 2018 ganz schön traurig ausgesehen.

    Und zum Versprechen von Bioware, dass sie SP liefern werden. Da tu ich mir schwer,.dran zu glauben, weil EA bei denen entscheidet. Deshalb mein BSP mit GTA5, R* hatte damals auch einen SP-DLC angekündigt und diesen dann eingestampft, um Kapazitäten für die Gelddruckmaschine GTA Online zu haben - da hat Take2 bestimmt auch mitbestimmt.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews