Dick Wilde 2: Der VR-Shooter bringt nächste Woche auch einen Koop-Modus mit sich

Kommentare (0)

In der kommenden Woche erscheint der VR-Shooter "Dick Wilde 2" mit Unterstützung für den VR-Ziel-Controller und Koop-Support. Weitere Details haben die Entwickler auf dem offiziellen PlayStation Blog verraten.

Dick Wilde 2: Der VR-Shooter bringt nächste Woche auch einen Koop-Modus mit sich

In der kommenden Woche erscheint mit „Dick Wilde 2“ die Fortsetzung zu dem 2017 veröffentlichten VR-Shooter „Dick Wilde“. Die Entwickler von Bolverk Games haben auf dem offiziellen PlayStation Blog einige Details zum zweiten Teil verraten.

Demnach hat man auf das Feedback der Spieler zum ersten Teil gehört. Und da die Unterstützung für den VR Ziel-Controller besonders gelobt wurde, hat man für Teil 2 nicht weniger als 16 exklusive Waffen für den PlayStation VR-Ziel-Controller in das Spiel integriert.

Auch die Forderung nach einem Koop-Modus haben die Entwickler erfüllt. So kann jedes  Level und jede Herausforderung in „Dick Wilde 2“ mit einem Partner in Angriff genommen werden. Das Koop-Element ergänzt das Spiel um eine strategische Komponente, bei der sich die Spieler die Aufgaben beispielsweise teilen können, wenn sie es wünschen.

Die richtige Balance

„Vom ersten Spiel haben wir gelernt, dass sich am hohen Schwierigkeitsgrad die Geister scheiden; einige Spieler fanden ihn klasse, andere konnten damit gar nichts anfangen. In Dick Wilde 2 haben wir sichergestellt, dass die Lernkurve fairer ausfällt und Spieler an das Spiel herangeführt werden, bevor sie ins kalte Wasser geworfen werden.“

Der Trailer und die Screenshot geben vorab einen kleinen Einblick in „Dick Wilde 2“. Der Titel erscheint am 19. Februar 2019 für PlayStation VR. Auf dem offiziellen PS Blog erfahrt ihr mehr.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren