Fallout 76: Erste Details zum Update 6 enthüllt – Update 7 befindet sich bereits in Arbeit

Kommentare (2)

In der kommenden Woche erscheint das Update 6 zum Online-Action-Rollenspiel "Fallout 76". Passend zum nahenden Release enthüllte Bethesda Softworks die ersten Details zum neuen Patch und bestätigte unter anderem, dass die versehentliche Beschädigung eines Camps nicht mehr länger zum "Gesucht"-Status führt. Doch es warten noch weitere Neuerungen.

Fallout 76: Erste Details zum Update 6 enthüllt – Update 7 befindet sich bereits in Arbeit

In der kommenden Woche wird das Online-Action-Rollenspiel „Fallout 76“ mit dem mittlerweile sechsten umfangreichen Update bedacht. Zu diesem nannten die Verantwortlichen von Bethesda Softworks heute die ersten Details.

Laut dem Publisher wird mit dem Update in der kommende Woche unter anderem die Lagerkistenkapazität erhöht. Zukünftig können in den Lagerkisten 800 statt wie bisher 600 Gegenstände verstaut werden. Wie es weiter heißt, soll die Größe der Lagerkisten zukünftig kontinuierlich erhöht werden. Allerdings werden diese Schritte mit entsprechender Vorsicht verzogen, da die Server-Performance unter dem Ganzen nicht leiden soll.

Waffen werden neue eingestuft

Eine weitere Änderungen betrifft den Granatwerfer M79 sowie den automatischen Granatwerfer, die fortan als „Schwere Waffen“ gelten. Auch das Feedback der Spieler hinsichtlich der versehentlichen Beschädigung von Camps wurde erhöhrt. So werden versehentlich verursachte Schäden nun nicht mehr automatisch mit dem „Gesucht“-Status bestraft. Stattdessen muss ein Spieler jetzt mutwillig das C.A.M.P. des anderen zerstören wollen, damit dies als PvP-Aktion gilt und entsprechend mit einem „Gesucht“ geahndet wird.

Zum Thema: Fallout 76: Duplizierte Gegenstände werden mit dem heutigen Update aus dem Spiel entfernt

Eine weitere Neuerung: Sobald Patch 6 aufgespielt wurde, wird über einem Spieler nun das entsprechende Spielersymbol angezeigt, wenn man mit dem Zeiger über diesen fährt. Auch Werkstätten zeigen das Spielersymbol ihres jeweiligen Besitzers an. Geschütze, die von einem anderen Spieler gebaut wurden, zeigen das Spielersymbol und den Spielernamen auf ihrer Namensplakette an. Alle weiteren bisher bekannten Details zum Update 6 findet ihr auf der offiziellen Website.

Valentinstags-Bonus verfügbar

Allerdings nannte Bethesda Softworks nicht nur erste konkrete Details zum Update 6. Des Weiteren wurde bekannt gegeben, dass die Entwickler von „Fallout 76“ bereits am Update 7 arbeiten. Mit diesem wird unter anderem „Wildes Appalachia“ den Weg ins Spiel finden.

„Wir haben ja den Überlebensmodus für die PvPler unter euch erwähnt, der diesen März erscheint. Wir haben aber auch neue PvE-Inhalte, die mit Quests, Events und anderen Features aufwarten. Diese werden wir im Laufe der nächsten Monate unter dem Namen „Wildes Appalachia“ jede Woche nach und nach ins Spiel implementieren. Neben neuen Quests, Events und Challenges kommen auch neue Inhalte für das C.A.M.P., die Herstellung etc. dazu.“

Abschließend wird auf einen kleinen Bonus hingewiesen, der anlässlich des gestrigen Valentinstags zur Verfügung gestellt wurde. Bis zum 18. Februar wird die Gesundheit jedes Team-Mitglieds um 15 erhöht.

Quelle: Bethesda Softworks (Offiziell)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Boyka sagt:

    Das Spiel gibts doch bestimmt bald als Zusatz bei Kauf einer Toilettenpapierpackung.

    (melden...)

  2. jonesey sagt:

    Das ist nicht mehr lustig, nur mehr dummes Geplapper...

    (melden...)

Kommentieren

Reviews