PlayStation Vita: Sony Interactive Entertainment stellt die Produktion in Japan ein

Kommentare (13)

Bereits im vergangenen Monat wurde bekannt gegeben, dass die Produktion von PlayStation Vita in Japan in Kürze eingestellt wird. Heute war es so weit. Der Westen dürfte in Kürze folgen.

PlayStation Vita: Sony Interactive Entertainment stellt die Produktion in Japan ein

Trotz der beeindruckenden Technik und der diversen Hochkaräter der ersten Jahre gelang es Sony Interactive Entertainment nicht, dem westlichen Publikum PlayStation Vita schmackhaft zu machen.

Eine Entwicklung, die schnell dazu führte, dass Dritthersteller im Westen absprangen. Auch Sony Interactive Entertainment selbst entschloss sich schnell dazu, die Unterstützung von PlayStation Vita zurückzufahren. Lediglich in Japan war der vielseitige Handheld halbwegs erfolgreich und wird bis heute von kleinen japanischen Entwicklern und Publishern unterstützt.

Produktion des Handhelds eingestellt

Trotz allem gab Sony Interactive Entertainment im Rahmen der Tokyo Game Show 2018 im September des vergangenen Jahres bekannt, dass die Produktion von PlayStation Vita 2019 eingestellt wird. Wie es im letzten Monat hieß, wird die Produktion in Kürze eingestellt. Heute war es dann so weit. Auch wenn diese Ankündigung bisher nur für Japan gilt, dürfte der Westen in Kürze folgen.

Zum Thema: PlayStation Vita: Produktion wird in Japan bald eingestellt

In Europa und Nordamerika entschlossen sich die Verantwortlichen von Sony Interactive Entertainment nämlich bereits im vergangenen Jahr dazu, die Produktion und den Vertrieb von PlayStation Vita-Cartridges einzustellen. Somit können neue Vita-Titel hierzulande nur noch in einer digitalen Fassung erworben werden.

Wann im Westen auch die Produktion der PlayStation Vita-Hardware endet, ist noch unklar.

Quelle: Gematsu

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. killer-X9 sagt:

    War ein geiles teil. Der erfolg wie bei der psp blieb aus. Hoffe auf eine psp2:)

  2. Argonar sagt:

    Der Erfolg blieb wegen der fehlenden Software aus.
    DIe PSP wurde auch erst in der zweiten Hälfte vom Lebenszyklus erfolgreich

  3. Bulllit sagt:

    Sony sollte die finger davon lassen...Nintendo ist in diesem Bereich zu überlegen. Dann lieber ein Fokus auf die PS VR 2 legen!

  4. Sveninho sagt:

    Was hatte ich mich damals auf das Bioshock Spiel, für die Vita gefreut.
    Wurde ja nicht daraus, genau so wenig wie es kein Gta, GoW gab.
    Sehr, sehr schade. Nichtsdestotrotz hatte ich viele schöne stunden mit dem Teil.
    RiP Vita

  5. xjohndoex86 sagt:

    Wenn ich das Gelaber immer höre... Software war mehr als genug da. Aber ohne ordentliche Installationsbasis, die auf das Gerät vertraut, wird eben auch nur ungern ins Leere produziert. Komisch dass die PS4 weg ging wie nichts und hatte auch nur 1-2 Hochkaräter am Start. Dieser "Software sells Hardware" Bullshit kann halt auch mal schnell nach hinten los gehen, wie man ja hier sieht. Machen wir uns nichts vor, es war einfach zu wenig Interesse am Gerät an sich und der Smartphone Markt einfach zu übermächtig. Sony hätte mit der Vita eine Hybrid Lösung bringen müssen, dann wär's wahrscheinlich durch die Decke gegangen.

  6. hgwonline sagt:

    Die ewig teuren Speicherkarten haben der Vita das Genick gebrochen und bis heute sind die nicht günstig geworden. Das Sony dann relativ schnell die Vita selber aufgegeben hat und keine eigenen Spiele mehr dafür produzieren ließ, war im Grunde der Todesstoß. Dennoch gibt es immer noch eine große Fangemeinde um die PlayStation Vita und es erscheinen ebenfalls immer noch wöchentlich Spiele zum Download, kleine feine "zwischendurch" Games und ebenso schöne Indie-Titel.

  7. RETROBOTER sagt:

    Geiles Teil, schade.

  8. Thibbs sagt:

    Wirklich schade. Spiele nach wie vor darauf, es gibt Unmengen an Spielen. Und Trophäen. Wunderschöne Konsole. Hoffe es kommt irgendwann noch ein Sony Handheld.

    Hätten Sie es mal am Anfang wie bei der Switch gemacht. Zack rüberziehen, auf der Vita PS4 Spiele weiterspielen. RIP.

  9. Sonny_ sagt:

    @xjohndoex86

    Software sells Hardware ist kein Bullshit. Der 3DS war auch in den ersten Monaten fast schon ein Flop (jedenfalls dafür, dass es ein Nintendo Handheld war, die traditionell sehr erfolgreich sind). Dann hat Nintendo kräftig dafür gesorgt, dass gute Spiele rauskommen und plötzlich ist der 3DS ein voller Erfolg geworden. Aber du hast trotzdem nicht ganz Unrecht. Die Leute müssen Vertrauen in das Ding haben und das passiert meistens, wenn das Vorgängermodell viele überzeugt hat. Außerdem kriegt so eine PS4 natürlich auch viel Vorschussvertrauen, weil es Sonys Hauptflaggschiff im Gaming war und man natürlich ahnte, dass das was wird. Die Vita hatte es da schwieriger, aber wenn Sony sich mehr Mühe gegeben hätte, noch mehr bekannte eigene Marken oder mehr "Mainstream" Third-Party Spiele zu bekommen, wäre das Ding auf jeden Fall erfolgreicher gewesen. Dann wären die Verkaufszahlen besser und irgendwann wäre die Konsole für mehr und mehr Publisher interessant gewesen.

  10. bastardo sagt:

    So ein gutes teil
    Leider von Sony gekillt anstatt gepusht

  11. Starfish_Prime sagt:

    Ich hätte mit der gsr nichts anfangen können. Wenn ich Zeit habe, zocke ich auf der 3er oder der 4er. Am Tage , so zwischendurch , gar nicht wegen der Kinder und weil es mein Alltag gar nicht zulassen würde. Vielleicht geht es der Mehrheit so, die nicht Tag und Nacht zocken und ständig an so einem Ding hängen müssen. Manchmal könnte es ja auch ganz andere Gründe haben. Komisch oder?

  12. xy-maps sagt:

    Ja es haben halt wirkliche Hochkaräter gefehlt wie GTA, GOW usw. habe meine dann auch schnell verkauft als ich merkte dass da nichts mehr kommt. Gepart mit den Horenden Zubehör preis war das Teil zum scheitern verurteilt. Eine Zeitlang waren ja sogar die Speicherkarten Teurer als eine gebrauchte Vita XD

  13. xjohndoex86 sagt:

    @Sonny
    Warum hatte man dann Misstrauen in die Vita? Das Teil hatte so viel Potential. Und selbst wenn Sony 20 weitere Hochkaräter rausgehauen hätte, wäre die Situation jetzt nicht anders. Nintendo zehrt im Handheld Bereich eben immer noch vom Kultstatus des Gameboys. Und nebenbei gesagt, kommt von den auch kein "reinrassiger" Handheld mehr. Die Switch war da wieder mal ein Geniestreich. Den Hybrid den ich meinte. Sony hätte halt anno 2012 ein modifiziertes Xperia bringen sollen, mit ansteckbaren Controllerschalen zum vollwertigen Zocken und sich nicht darauf verlassen sollen, dass es noch einen Markt gibt für einen luxuriösen Handheld gibt. Der ist einfach nicht mehr da. Lieber gibt man 800 € für das neueste Iphone aus. Und komischerweise interessiert da keinen das teure Zubehör...

Kommentieren

Reviews