Xbox One: Konsole ohne Laufwerk soll im Mai erscheinen – Zieht Sony nach? – Umfrage

Kommentare (41)

Es gibt neue Gerüchte laut denen Microsoft für die kommenden Wochen die Einführung einer „Xbox One S All-Digital Edition“ plant. Damit stellt sich die Frage, ob Sony ein ähnliches Angebot für die PS4 bieten möchte. Braucht ihr noch ein optisches Laufwerk in der Konsole? Verratet es uns in der Umfrage.

Xbox One: Konsole ohne Laufwerk soll im Mai erscheinen – Zieht Sony nach? – Umfrage

Um die Zukunft von Spielekonsolen ranken seit jeher zahlreiche Gerüchte und Spekulationen, die manchmal auf Hinweisen aus der Industrie und manchmal auf Wunschdenken basieren. Ein Gerücht besagte bereits im vergangen Jahr, dass Microsoft die Einführung eines weiteren Xbox One S-Modells in Planung hat.

Neue Meldungen untermauern das Gerücht, dass vor der Next-Gen-Konsole mindestens eine weitere Konsole der aktuellen Generation erscheint. Bereits zuvor hieß es bereits, dass Microsoft bei dem neuen Xbox One-Modell auf das optische Laufwerk verzichten wird, um damit den Nutzern Gerecht zu werden, die ihre Spiele ohnehin nur digital erwerben.

Xbox One S All-Digital Edition ohne optisches Laufwerk

Das bringt für die Kunden den Vorteil, dass die Digital only-Version der Xbox One S günstiger verkauft werden kann als das Modell mit Disklaufwerk. Offiziell hat Microsoft diese Gerüchte noch nicht kommentiert. Allerdings gibt es neue Gerüchte, die ein Releasezeitraum ins Gespräch bringen.

Die üblicherweise gut informierten Redakteure von Windows Central schreiben in einem aktuellen Bericht, dass das neue Xbox One S-Modell mit dem Codenamen „Xbox Maverick“ schon in wenigen Wochen auf den Markt kommen soll.

Interessierte Käufer sollten im Handel nach der sogenannten „Xbox One S All-Digital Edition“ Ausschau halten, die laut Windows Central bereits ab Ende April vorbestellt werden kann. Der Verkaufsstart sei dann für Anfang Mai zu erwarten. Ob die „Xbox One S All-Digital Edition“ vorerst nur in Nordamerika oder gleichzeitig weltweit, hat das Gerücht nicht verraten.

Es soll jedoch klar sein, dass mit der „Xbox One S All-Digital Edition“ die bisher günstigste Xbox One S-Variante in den Handel kommen wird. Der  Preis geht aber aus dem Gerücht nicht hervor. Auch genauere Angaben zu einem möglichen Enthüllungstermin gab es nicht.

Zieht Sony mit einer PS4 Digital nach?

Ob Sony ein ähnliches Angebot für die PS4 in Planung hat, ist bislang aber noch nicht bekannt. Während Digitale-Abos und Download-Spiele immer stärker von den Spielern angenommen werden, wäre es eigentlich nur logisch, dieser Kundengruppe eine entsprechende Konsole zu bieten, die zudem noch günstiger verkauft werden kann.

Umfrage: Optisches Laufwerk unnötig?

Verratet in der Umfrage, ob ihr eine Konsole ohne optisches Laufwerk für euch sinnvoll ist oder nicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. L0sty sagt:

    Bin auf den Preis wirklich gespannt du kriegst die Konsole für um die 200 Euro mit Spielen. 100 würd ich echt bezahlen um ein paar Sachen nachzuholen.

  2. 90ziger sagt:

    Im Endeffekt sollte man dem Endverbraucher die Wahl lassen ob man sich eine Konsole mit Laufwerk zulegt für paar Euros drauf oder nicht. Ansonsten eine gute Idee. Sony braucht auch nur noch so ein Gamepass wie xbox. Dann würde ich auch mit dem Gedanken spielen. Obwohl mir die Retails besser gefallen. Zwickmühle

  3. Weichmacher sagt:

    Wieder diese Gerüchte. Vielleicht zieht ja Sony auch bei ihren neuen Blu-ray Playern mit und sie verzichten aufs Laufwerk?

  4. Buzz1991 sagt:

    Mehr als 100€ dürfte es dann aber nicht kosten, maximal 150€. Ich bescheinige dieser Konsole geringe Verkaufszahlen. Nicht, weil keiner Interesse an einer laufwerklosen Konsole hat. Die Xbox One ist technisch einfach ziemlich veraltet. Mittlerweile mehren sich die Stimmen nach einer neuen Konsolengeneration. Wer jetzt noch Xbox One ernsthaft braucht, der kauft sich eine Xbox One X.

    Eine Konsole ohne Laufwerk in der nächsten Generation wäre sehr spannend zu beobachten.

  5. ps3hero sagt:

    "100 würd ich echt bezahlen um ein paar Sachen nachzuholen."

    Was willst du denn nachholen? Crackdown? Halo? xD

  6. King Azrael sagt:

    Ich vermute, wenn Xbox ohne anbietet, kommt die PS5 mit UHD Laufwerk

  7. attitude2011 sagt:

    Eine Konsole ohne Laufwerk wäre dann interessant, wenn die Softwarepreise entsprechend günstiger gestaltet werden. Es gäbe dann ja quasi keinen Gebrauchtmarkt mehr. Und wenn man sich ein Spiel für 60 Euro kauft und es einem nicht gefällt, kann man es weder umtauschen noch verkaufen um den Schaden zu minimieren.

  8. Weichmacher sagt:

    attitude2011: Man könnte theoretisch noch seinen ganzen Account verkaufen. Zahlungsinformationen und persönliches gebe ich bei Sony seit dem Datenskandal sowieso nicht mehr ein, das Vertrauen ist weg.

  9. Schwanewedi sagt:

    Naja die one s gibt's immer mal wieder für 130 mit 4k blu ray player... Also wenn ich die will würde ich lieber mit Laufwerk holen...

  10. L0sty sagt:

    @attitude2011

    ich wette 2020 mit den neuen Konsolen wird es Netflix für Games geben. Drittanbieter wären natürlich auch klasse wegen dem Preiskampf. Gibt schon längst Pläne die in den Schubladen liegen. Game Pass, PS Now (allerdings deutlich schlechtere Auswahl). Wird dann auch so werden, dass du sicherlich eher zocken kannst z.B. neues Halo 3 Tage über Game Pass eher spielen usw.

  11. NoResponse sagt:

    Wieso soll ich digital kaufen, wenn der Preis der selbe ist? Game im Laden kaufen und wieder verkaufen. So kommt man in der Regel mit € 20 / Spiel weg. Ist ein fairer Preis. Digitale Versionen kosten doch zu Release auch mindestens € 60. Wer auf den Zug aufspringt ist selbst schuld.

  12. Weichmacher sagt:

    NoResponse: Außer wenn man seinen Account mit einem Freund teilt und somit auch die Games.

  13. goldmen11 sagt:

    99€ mit fifa 19 und Battlefield 1 als digitale Version das wäre doch ok .

  14. Brok sagt:

    Ich brauch das Laufwerk nicht, aber lohnt sich das jetzt noch? Die Angebote für die Konsolen sind doch mittlerweile eh relativ günstig. Und so viel dürfte das fehlende Laufwerk an Produktionskosten jetzt nicht sparen.

    Nutze das Laufwerk selbst eigentlich nur zum Filme schauen, falls ich die mal ausnahmsweise auf nem Datenträger habe.

  15. xy-maps sagt:

    Die wird eh nur 20-30€ Günstiger, dafür kriegt man die Gebrauchtspiel Sperre und horende Store preise:D

  16. Ezio_Auditore sagt:

    Wenn Microsoft tatsächlich die Xbox one ohne Laufwerk jetzt rausbringen, dann nur zu testen wie es beim Endverbraucher ankommt und dabei erfahren die, ob die auf das Laufwerk bei der nächsten Xbox verzichten oder nicht.

  17. Cult_Society sagt:

    Bei Sony ist es kein Verlust bei der Xbox schon wegen 4k Player . Wer kauft sich wirklich eine Ps4 ohne Laufwerk bei dem schlechten Psn? Die ständigen Wartungsarbeiten,die endlahme Download Geschwindigkeit, den abnormal hohen Preisen im Store?

  18. merjeta77 sagt:

    @Cult_Society
    Du hast gar keine Ahnung.
    PSN ist umwelten besser als xbox Dreck, das schreibe ich aus erfahrung.

  19. Crysis sagt:

    Ohne Laufwerk wäre okay wenn der X-Box Gamepass dann direkt im Preis für 2 Jahre inbegriffen ist dann soll mir das schnuppe sein. Dann kann die Konsole auch gerne 200 kosten.

  20. Red_One sagt:

    Für spiele nutze ich mein laufwerk schon lange nicht mehr. Jedoch habe ich noch alte dvds blu rays die ich mir noch ab und zu anschaue und dafür die playstation nutze.
    Also eigentlich ein guter schritt jedoch sollte eine version ganz ohne laufwerk noch optional bleiben

  21. Neurontin sagt:

    Leider habe ich zuletzt mehr Downloadspiele gekauft aber ich würde schon aus reinem Prinzip eine Konsole ohne Laufwerk nicht kaufen.
    Setzt sich diese durch, stirbt der Preiskampf und der Gebrauchtmarkt.
    Gerade in Fällen wie z.B. FIFA ist der Gebrauchtmarkt super, da das Spiel ein paar Monate vor dem neuen Ableger verkauft und somit der Nachfolger (teil)finanziert werden kann.
    Leider sind insbesondere bei der XBox auf dem Datenträger oftmals nur die Aktivierungsdaten drauf, um das Spiel dann doch downloaden zu müssen.
    Mich nervt es bei MicroSoft auch immer wieder, dass in einem Konsolen/Spiele-Bundle die Spiele nur als Download beiliegen.

    Laptops werden heutzutage fast ausschließlich ohne Laufwerk angeboten, vorallem im Gaming-Bereich, und das gefällt mir gar nicht.
    So werde ich zu etwas gezwungen, das ich nicht möchte…

  22. DudeTrust sagt:

    Dass Menschen schon so faul sind um sich ne Disk in die Konsole zu schieben.Alter, die Konzerne haben so leichtes Spiel die Konsumenten zu verarschen. Angenommen man hat einen Fehlkauf gemacht, man kauft ein Game im Store, lädt es runter und schon kann man das Geld nicht zurückerstatten. Hat mans physisch kann man es verkaufen. Dieses kein Laufwerk usw. ist einfach nur eine Masche die Konsumenten davon abzuhalten es weiter zu verkaufen. Von der Industrie wird es als modern, der nächste Schritt in die Zukunft verkauft. Und viele befürworten es auch noch, weil sie sich leicht lenken lassen nur, weil sie mittlerweile auch zu faul sind ihren Arsch zu bewegen.

  23. Accounting sagt:

    Wunderbar, dann kann man dem Kunden überteuerte Store Spiele anbieten.

  24. IkkeDerBen sagt:

    @merjeta77

    Scheinst wenig Erfahrung zu haben.

  25. yanyan sagt:

    Ohne Games brauchts ja auch kein Laufwerk.

  26. Red_One sagt:

    @Dudetrust
    Das prinzip funktioniert doch bei steam, itunes, netflix, amazon etc. Schon seit jahren ohne probleme. Und sorry wenn jemand so dumm ist und etwas versehentlich kauft was in der abwicklung noch mehrfach bestätigt werden muss dann ist dem auch nicht zu helfen.

  27. OneTwo sagt:

    @Red_One: dito
    Genau deiner Ansicht.

  28. cosanos sagt:

    Spätestens da wird keine Konsole mehr ins Haus kommen.. Falls es irgendwann passiert das nächste Generationen ohne optische Laufwerke daher kommen.. Naja mit meine 43 Jahren wer weiß bis dahin hab ich längst keine Böcke mehr zu zocken.. Zocke ja jetzt schon sehr wenig..

  29. xjohndoex86 sagt:

    Ich hoffe das Ding bleibt wie Blei im Regal liegen.

  30. pasma sagt:

    Haha: "Mein Laufwerk ist noch Jungfrau."
    War sicherlich noch ein pubertierender Junge, der das schrieb.
    Naja, egal.

    Aber ernsthaft, auch wenn ich ab und zu digital kaufe, was ja gerade bei Xbox play everywhere Titeln Sinn macht, sollte man immer eine option anbieten.
    Es ist auch ein schöneres Gefühl ein Spiel samt Cover in den Händen halten zu können.

    Die PSP GO! machte es vor. Und das nicht gerade gut. Nein, sogar im Gegenteil. Ein Bekannter von mir wollte sogar die PSP GO!
    gegen eine "abgespeckte" PSP E1000 eintauschen. Gerade wegen dem UMD-Laufwerk.
    Aber, ist es nicht gerade bei mitnehmbaren Handhelds ein Vorteil, dass man die Spiele nicht mitschleppen "muss"?
    Deswegen denke ich diese Xbox wird ein Flop.

  31. Benwick sagt:

    Wenn der Preis stimmt, würde ich mir glatt noch eine ins Arbeitszimmer stellen.

  32. edel sagt:

    Ein in sich geschlossenes Hardware und Software DRM-System wie eine Konsole, kommt mir nicht ohne Laufwerk ins das Haus (beim PC lässt sich das mit externen Laufwerk beheben^^). Dann kann man gleich zum PC wechseln und genießt dort sämtliche Pluspunkte (Hardware-Upgrades usw. ...) inkl. u.a. DRM-freies Softwareangebot ...

    Hier sollte sich jeder genau/exakt überlegen, welche Richtung (Abhängigkeiten, DRM, permanenter u. Onlinezwang, Verkaufssperre, Datenskandale, Preismonopolarisierung usw.) man mit seinem eigenen Verhalten mit-be-wirkt!

  33. edel sagt:

    edit: Preismonopolisierung 😉

  34. pasma sagt:

    Mir kommt es so vor, als würde jeder Konsolenhersteller kurz bevor seine neue Konsolen rauskommen, noch eine abgespeckte Variante anbieten wollen.
    Letzte Genration war es ohne größere Festplatte (Die PS3 "superslim" sogar ohne Disc einschub und weitere Funktionen) und jetzt ohne Laufwerk.
    Was soll als nächstes kommen?
    Ohne Controller? xD
    Halt. Stimmt. Nintendo macht es ja schon seit Jahren so (ähnlich).

  35. SEEWOLF sagt:

    @DudeTrust

    Zitat: "Dass Menschen schon so faul sind um sich ne Disk in die Konsole zu schieben."

    Vielleicht gibt es auch Leute, die von diversen Defekten bei physischen Laufwerken die Schnauze voll haben und deshalb auf die Digital-Schiene gewechselt sind? Ich würde es daher nicht faul, sondern besser effizient nennen. 😉

    Zitat: "Angenommen man hat einen Fehlkauf gemacht, man kauft ein Game im Store, lädt es runter und schon kann man das Geld nicht zurückerstatten."

    Man sollte sich halt bei digitalen Spielen vorher (statt hinterher) genauer informieren, was man kauft und die Prioritäten entsprechend anpassen.

    Zitat: "Hat mans physisch kann man es verkaufen. Dieses kein Laufwerk usw. ist einfach nur eine Masche die Konsumenten davon abzuhalten es weiter zu verkaufen."

    Damit hast Du sicherlich nicht unrecht, doch was mich persönlich betrifft: Ich hätte auch keinerlei Interesse daran, meine Spiele wieder zu verkaufen. 😉

  36. xy-maps sagt:

    Dann müssten sie da schon mindestens 2TB verbauen. Im endeffekt kostet die dann gleichviel nur muss man sich die Store geben die selbst nach Jahren noch 69,99€ kosten (ist ja nicht jedes Spiel dauerhaft im Sale)

  37. Ifosil sagt:

    Mhh, eine Konsole ohne Laufwerk? Schädlich für den Kunden, sollte man als Konsolero nicht unterstützen.

  38. pasma sagt:

    Naja, ich weiß ja nicht, was ihr mit euren Laufwerken macht, aber mir ist noch nie eins kaputt gegangen. 😉
    Und ich habe neben der PlayStation 4 noch diverse andere Abspielgeräte.

  39. pasma sagt:

    @xy-maps der Speicher ist genau der Gleiche, wie man für die Disc benötigt.

  40. DudeTrust sagt:

    "Vielleicht gibt es auch Leute, die von diversen Defekten bei physischen Laufwerken die Schnauze voll haben und deshalb auf die Digital-Schiene gewechselt sind? Ich würde es daher nicht faul, sondern besser effizient nennen. "

    Naja, das Argument zieht nicht, am Ende des Tages kann deine komplette Konsole defekt sein, was willst du dann dagegen machen? Eine Konsole bestehend aus Luft fordern, die deine Games abspielt? 😉

    "Man sollte sich halt bei digitalen Spielen vorher (statt hinterher) genauer informieren, was man kauft und die Prioritäten entsprechend anpassen."

    Kommt dennoch vor wo man sich etwas kauft und nach 2 Stunden merkt, damn überraschenderweise holt mich das Spiel gar nicht so ab, mich langweilts sogar.Obwohl man vorab ziemlich sicher war, dass es womöglich Spass machen würde.

    “Damit hast Du sicherlich nicht unrecht, doch was mich persönlich betrifft: Ich hätte auch keinerlei Interesse daran, meine Spiele wieder zu verkaufen. “

    Ja, ist ja jedem selbst überlassen, ich verkaufe meine Games auch mit einer Wahrscheinlichkeit zu 97 % nie, dennoch sollte es diese Möglichkeit geben. Wird aber auch irgendwann sicherlich komplett unmöglich sein, da sich viele über Jahre hinweg systematisch manipulieren lassen im Denken. Jeder Gamer sollte sich dafür einsetzten, dass Laufwerke weiterhin bestehen bleiben auch wenn man es selbst nicht benutzt. Einfach aus Prinzip, weil man dem Konsumenten den Anspruch auf wahren Besitz praktisch wegnimmt. Bestes Beispiel Gta 4, du kannst Gta 4 nur in physischer Form mit dem vollständigen Soundtrack hören, da mittlerweile einige Lizensen abgelaufen sind, digitale Version wurde dementsprechend angepasst. Oder Gta Vice City, die neuen Versionen haben Billie Jean nicht mehr drin, das erste Lied was in Gta Vice City läuft. Als nur digitaler Käufer geniesst man praktisch nur überwiegend Nachteile.

  41. Weichmacher sagt:

    DudeTrust: Man, du hast jetzt aber viel zitiert.