Mortal Kombat 11: Die Beta im Performance-Check – Angaben zu Auflösung & Framerate

Kommentare (2)

Im Zuge einer aktuellen Performance-Analyse wurde die geschlossene Beta von "Mortal Kombat 11" ausführlich unter die Lupe genommen. Wie sich unter anderem herausstellte, wird die angepeilte Darstellung in 60 Bildern die Sekunde bereits jetzt auf allen Plattformen erreicht.

Mortal Kombat 11: Die Beta im Performance-Check – Angaben zu Auflösung & Framerate

Um einen möglichst reibungslosen Launch zu gewährleisten, entschlossen sich die Entwickler der NetherRealm Studios dazu, die Online-Mehrspieler-Komponente von „Mortal Kombat 11“ im Zuge einer geschlossenen Beta zu testen.

An der besagten Closed-Beta konnten in den vergangenen Tagen alle teilnehmen, die sich dazu entschlossen, „Mortal Kombat 11“ bei teilnehmenden Händlern vorzubestellen. Zum Start in die neue Woche erreichte uns eine Performance-Analyse, die interessante technische Details zur Beta-Version von „Mortal Kombat 11“ liefert. So ist unter anderem die Rede davon, dass die angepeilte Darstellung in 60 Bildern die Sekunde auf allen getesteten Plattformen erreicht wird.

PS4 Pro reiht sich hinter der Xbox One X ein

Wie eigentlich nicht anders zu erwarten war, hat die Xbox One X hinsichtlich der Auflösung die Nase vorne. So bewegt sich die Auflösung von „Mortal Kombat 11“ auf der Xbox One X zwischen 2.880 × 1.620 und 3.200 × 1.800 Pixeln. In Momenten, in denen „Mortal Kombat 11“ lediglich in 30FPS dargestellt wird, stemmt Microsofts High-End-Konsole die Szenerie sogar in der nativen 4K-Auflösung. Werte, mit denen die PlayStation 4 Pro nicht ganz mithalten kann.

Zum Thema: Mortal Kombat 11: Weibliche Charaktere kämpfen nicht mehr im Badeanzug

Auf Sonys Upgrade-Konsole werden bei 60FPS demnach zwischen 2.240 × 1.260 und 2.560 × 1.440 Bildpunkten geboten. In Szenen, in denen die Bildwiederholungsrate auf 30FPS fällt, steigt die Auflösung auf der PS4 Pro auf 3.200 x 1.800 Pixel. Die Standard-Version der PlayStation 4 liefert euch durchweg native 1080p.

Den technischen Schlusspunkt setzte in der Beta von „Mortal Kombat 11“ wieder einmal die Xbox One beziehungsweise Xbox One S mit einer Auflösung zwischen 1.536 × 864 und 1.664 × 936 Bildpunkten. Die native 1080p-Auflösung wird lediglich in Szenen mit 30FPS erreicht.

Ob diese Werte auch für die finale Fassung von „Mortal Kombat 11“, die am 23. April 2019 erscheint, gelten, bleibt abzuwarten.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Rushfanatic sagt:

    Immer dieses Grafik Gesabbel. Solange es butterweich läuft.

  2. ESG SunnyGirlBW sagt:

    Na ja, bei großen TV-Geräten sieht man halt den Unterschied.
    Im Wohn- und Gamingzimmer hängen ein 75 bzw. 65 Zoll und hier sieht man, wenn man relativ nahe sitzt (was wir beim zocken auch machen) schon einen Unterschied bei einigen Spielen.

Kommentieren

Reviews