Änderung des PSN-Namen: Neue Hinweise auf nahende Einführung des PSN-ID-Wechsel-Features

Die aktualisierten Rückgaberichtlinien für das PlayStation Network deuten darauf hin, dass Sony die finale Einführung für die Möglichkeit der PSN-ID-Änderung vorbereitet.

Änderung des PSN-Namen: Neue Hinweise auf nahende Einführung des PSN-ID-Wechsel-Features

Mit den aktualisierten Nutzungsbedingungen des PlayStation Stores hat Sony unter anderem in den USA das 14-tägigen Rückgaberecht eingeführt, das hierzulande schon lange verfügbar war. Die Rückgabe kann allerdings nur in Anspruch genommen werden, wenn der betreffende PSN-Inhalt nach dem Kauf noch nicht heruntergeladen und genutzt wurde.

Interessanter ist allerdings eine aktualisierte Passage bei den Rückgabe-Richtlinien, welche die Änderung der PSN-ID betrifft. Bereits seit Jahren forderten PSN-Nutzer die Möglichkeit, ihre Online-ID wechseln zu können. Vor einigen Monaten gab es eine entsprechende Ankündigung des Features sowie einen Beta-Test.

Die inzwischen erfolgten Anpassungen in den Nutzungsbedingungen beziehungsweise den PSN-Rückgabe-Richtlinien, deutet nun an, dass die offizielle Einführung des Features nicht mehr lange auf sich warten lassen wird.

PSN-Namensänderung im neuen Regelwerk

So gibt es unter anderem den Hinweis, dass es für eine kostenpflichtige Änderung der PSN-ID keine Möglichkeit für eine Rückerstattung gibt. Darüber hinaus wird betont, dass eine Änderung der PSN-ID auch Auswirkungen auf die Möglichkeit für die Rückgabe von anderen PSN-Inhalten hat.

Zwischen dem Kauf eines Spiels oder Download-Inhalts im PSN und der Rückgabe darf laut den aktualisierten Bedingungen keine PSN-Namensänderung stattfinden. Sollte eine Änderung der PSN-ID erfolgen, kann die Rückgabe nicht gewährleistet werden. Die Details werden in den Rückgabe Bedingungen im Abschnitt „Change of Online ID“ verraten.

Zum Thema: PlayStation 4: Beta zur Firmware 6.10 gestartet – Erste Nutzer können ab sofort ihre PSN-ID ändern

Ende 2018 hat Sony eine Beta für die PSN-ID-Änderung durchgeführt. Seinerzeit hieß es, dass das Feature ab Anfang 2019 für alle Nutzer zur Verfügung stehen soll, wenn alle Tests erfolgreich verlaufen. Die erste Namensanderung soll laut den früheren Angaben kostenlos beantragt werden können, während für jede weitere 9,99 Euro bezahlt werden müssen. PlayStation Plus-Mitgliedschaft sollen 4,99 Euro bezahlen. Ob diese Details weiterhin gültig bleiben sollen, bleibt jedoch abzuwarten.

Weitere Meldungen zu , , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Monster Hunter Rise

Offiziell mit einem Trailer für PS4 & PS5 angekündigt

The Callisto Protocol im Test

So eklig, dass es schön ist

The Last of Us TV-Serie

11 Serienposter zeigen Schauspieler und ihre Rollen

The Witcher Remake

Erst nach Polaris - Release noch mehrere Jahre entfernt

PS Plus Dezember 2022

Spiele für PS5 und PS4 angekündigt

Marvel’s Midnight Suns im Test

Wie XCOM, nur anders

PlayStation Turniere

Neues Feature ist ab heute für PS5 verfügbar

PlayStation Plus

Essential-Titel für den Dezember 2022 geleakt

Mehr Top-Artikel

Kommentare

BigB_-_BloXBerg

BigB_-_BloXBerg

02. April 2019 um 13:52 Uhr
Plastik Gitarre

Plastik Gitarre

02. April 2019 um 14:16 Uhr
BigB_-_BloXBerg

BigB_-_BloXBerg

02. April 2019 um 14:29 Uhr
Analyst Pachter

Analyst Pachter

02. April 2019 um 14:54 Uhr
CBandicoot

CBandicoot

02. April 2019 um 14:58 Uhr
Weichmacher

Weichmacher

02. April 2019 um 17:26 Uhr
Ridgewalker

Ridgewalker

02. April 2019 um 17:46 Uhr
Schlauberger

Schlauberger

02. April 2019 um 19:06 Uhr