Concrete Genie: Entwickler sprechen über die enthaltenen VR-Modi

Kommentare (0)

Wie vor ein paar Tagen bestätigt wurde, bekommt das im Herbst erscheinende "Concrete Genie" diverse VR-Modi spendiert. Über diese ließen sich die Entwickler auf dem offiziellen PlayStation Blog aus.

Concrete Genie: Entwickler sprechen über die enthaltenen VR-Modi

Wie die Entwickler von Pixelopus vor wenigen Tagen einräumten, wird aus dem geplanten Release von „Concrete Genie“ im Frühjahr 2019 leider nichts. Stattdessen wird sich da sympathische Abenteuer auf den Herbst des Jahres verschieben.

Quasi als kleines Trostpflaster dürfen sich die Spieler allerdings auf diverse VR-Modi freuen, über die die kreativen Köpfe von Pixelopus jetzt auf dem offiziellen PlayStation Blog sprachen. Im „VR-Experience“ genannten Modus folgen die Spieler dem Dschinn namens Klecks unter den ominösen Leuchtturm von Denska. Bei der Suche nach einer mysteriösen Macht greifen die Spieler auf Klecks‘ lebendige Farbe zurück.

Auch „Freies Malen“ wird geboten

Im spielerischen Bereich wird der „VR-Experience“-Modus von „Concrete Genie“ laut Creative Director Jeff Brown eine kleine Überraschung bieten. Aus Spannungsgründen möchten die Entwickler von Pixelopus diesbezüglich allerdings noch nicht näher ins Detail gehen. Nummer Zwei im Bunde ist der Modus „Freies Malen“. Dieser Modus erfreute sich bei den kreativen Köpfen hinter „Conrete Genie“ besonders großer Beliebtheit, wie Brown ausführt.

Zum Thema: Concrete Genie: Erneut verschoben, dafür mit PSVR-Support – Neuer Story-Trailer

In „Freies Malen“ werden den Spielern die Gassen und Strassen von Denska, die mit Farbe zum Leben erweckt werden können, aus der First-Person-Sicht präsentiert. So habt ihr in „Freies Malen“ die Wahl zwischen vier verschiedenen Schauplätzen in Denska, um mit der lebenden Farbe und den vom Dschinn erschaffenden Pinseln zu experimentieren.

„Wir sind davon überzeugt, dass unsere beiden PS VR-Modi eine grossartige Ergänzung zur Welt von Concrete Genie darstellen“, so Creative Director Jeff Brown abschließend.

Quelle: PlayStation Blog

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.