Red Dead Online: Showdown-Modus Plunder jetzt verfügbar – Kleidung der Woche und Boni

Kommentare (3)

Zum Start des neuen Showdown-Modus in "Red Dead Online" fasst Rockstar nochmals alle wichtigen Details zum neuen Spielmodus zusammen. Zudem werden neue Kleidungsstücke und Boni der Woche präsentiert.

Red Dead Online: Showdown-Modus Plunder jetzt verfügbar – Kleidung der Woche und Boni

Rockstar hat mit einer aktuellen Meldung an den heutigen Start des neuen Showdown-Modus in „Red Dead Online“ erinnert. Zum Start haben die Entwickler nochmals die wichtigsten Details zum neuen Spielmodus zusammengefasst. Zudem werden  Informationen zu den neuen Kleidungsstücken der Woche und Rabatte auf bestimmte Gegenstände, Waffen und Pferde präsentiert. Auch der Araber ist für kurze Zeit mit einem niedrigeren Rang erhältlich.

Von offizieller Seite wird verraten, dass die Ressourcen im Grenzland knapp bemessen sind, weshalb die Spieler sich in Teams zusammenschließen, um den Gegnern die Vorräte wegzuschnappen, sie an einen Zentralen Ort zu bringen, um sie anschließend zur Basis des eigenen Teams zu bringen. Es gibt aber verschiedene Möglichkeiten für den Modus. Von offizieller Seite wird weiter erklärt:

„Neben dem zentralen Ort habt ihr auch die Möglichkeit, die Beute durch einen listigen Plan aus der Basis eurer Gegner zu stehlen. Aber seid vorsichtig – sobald ihr die Beute aufgenommen habt, seid ihr für alle anderen Spieler sichtbar. Achtet darauf, dass eure Gesundheits-, Dead-Eye- und Ausdauer-Kerne möglichst gefüllt bleiben und verwendet Tonika, um sie zu vergolden, bevor ihr euch auf die Jagd nach den Paketen begebt.

Nutzt teambasierte Dead-Eye-Fähigkeitskarten wie „’Konzentriertes Feuer‘, die dafür sorgt, dass eure Teammitglieder etwas mehr Schaden verursachen, während euer Dead Eye aktiviert ist.“

Kleidung und Boni

Die Händler in allen fünf Staaten haben eine neue Lieferung Bekleidung bekommen:

  • Owanjila-Hut
  • Porter-Jacke
  • Concho-Hose

In dieser Woche gibt es außerdem alle Mäntel, Holster, Stiefel & Handschuhe, die üblicherweise erst ab Rang 40 erhältlich sind, für alle Spieler.  Bis zum 15. April können alle Spieler Klamotten für die höheren Ränge erwerben.

Zum ThemaRed Dead Redemption 2: Spieler klagen nach dem Update 1.06 über einen vermeintlichen Grafik-Downgrade

Für Spieler mit einem höheren Rang werden der Turkmene, der Missouri Foxtrotter und Araber auf Rang 40 heruntergesetzt. Die Broschüren für hochexplosives Dynamit, Flinten-Brandschrot, explosive Flintengeschosse, Express-Explosivmunition und Dynamitpfeile werden auf Rang 60 gesenkt.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Moonwalker1980 sagt:

    Die sollen lieber einen gescheiten Zombie SP Dlc rausbringen und nicht diesen Online Schais!

  2. Anonymous sagt:

    Hütten kaufen, Häuser kaufen, Apartments kaufen, Kutschen kaufen, Lager verbesserungen, Handel untereinander, Tausch von Essen und trinken, Farming und züchten von Kräutern oder Tieren.

    Geile Online Missionen wie in GTA5 statt nur blöde Spielmodi wo man sich gegenseitig was abklauen muß, Banküberfälle, Postkutschenüberfälle, Banden ausheben, Sheriff in einer Stadt spielen als Crew im Free Mode, Herstellen von Kleidung, Feuermachen ohne Lager überall, Waffenschränke in Apartments oder Häusern, Lagerräume, Boote kaufen oder mieten, Dampfschifffahrt, Essen gehen in Restaurants zum Ausdauer, Energie und Kerne auffüllen, Charakter Aussehen ändern, Zweitcharakter erstellen um endlich auch mal eine Frau zu spielen, wilde Hunde zähmen und Beziehungen aufbauen, wilde Pferde zähmen und stallen können, im Trupp Lobbys finden ohne das der Truppanführer alleine in laufende Spiele plumpst....

    Die Liste könnte ich endlos fortführen, stattdessen scheißen sie einen mit immer gleichen Spielmodi zu.

    Das Game ist hübsch und einladend, aber sie verkacken so viel. Und Explosive Pfeile mit denen man alles tötet bekommen nur unfaire Spieler die sau hohe Level haben.

    Völlig Gaga die Jungs von R* bei dem Spiel. Völlig die Kontrolle verloren.

  3. Cat_McAllister sagt:

    Daumen nach hoch für diese Meinung und Ideen von Dir, Anonymous. Ganz meine Meinung, aber leider soll RD:O wohl einfach nur primitiver Spielplatz für die allerletzten Drecksäcke bleiben.

    Innovationslos und simpel. Ganz im Gegensatz zum Singleplayer der vollkommen neue Massstäbe setzt und vor Liebe, Leidenschaft und Herzblut nur so strotzt.

Kommentieren

Reviews