Activision entfernt 14 Lizenz-Spiele aus dem PSN, inklusive Deadpool und Ghostbusters

Kommentare (20)

Activision hat 14 Spiele aus dem PSN Store entfernt. Es handelte sich unter anderem auch um Titel wie "Deadpool", "Ghostbusters" und "Tony Hawk’s Pro Skater 5", die alle noch nicht sehr alt waren.

Activision entfernt 14 Lizenz-Spiele aus dem PSN, inklusive Deadpool und Ghostbusters

Activision zeigt mit der Entfernung von 14 Spielen aus dem PlayStation Store die dunkle Seite der digitalen Spielewelt, in der sich Spieler auf das Angebot in Download-Stores verlassen müssen.

Der Publisher hat 14 Lizenzspiele aus dem PSN Store genommen, nachdem die Lizenzen offenbar abgelaufen waren. Zu den entfernten Titeln gehören unter anderem auch Titel wie „Deadpool“, „Ghostbusters“ und „Tony Hawk’s Pro Skater 5“, die alle noch nicht sehr alt waren. Die Liste verrät, welche Titel nicht mehr im PSN erhältlich sind:

Nicht mehr im PSN erhältlich

  • Angry Birds Star Wars
  • Chivalry: Medieval Warfare
  • Deadpool
  • Ghostbusters
  • Marvel Ultimate Alliance
  • Marvel Ultimate Alliance 2
  • Teenage Mutant Ninja Turtles: Mutants in Manhattan
  • The Amazing Spider-Man 2
  • The Legend of Korra
  • Tony Hawk’s Pro Skater 5
  • Transformers Devastation
  • Transformers: Fall of Cybertron
  • Transformers: Rise of the Dark Spark
  • White Night

Es ist zwar nicht das erste Mal, dass Spiele aus den Download-Stores entfernt wurden, jedoch macht die Menge einmal mehr deutlich, dass die sehr wahrscheinlich bevorstehende Digital-Only-Gaming-Welt auch ihre Schattenseiten hat. Denn während die betreffenden Spiele auf Disk weiterhin gespielt werden könnten, würden Spieler ohne physische Medien in die Röhre schauen, wenn sie die betreffenden Titel spielen wollen würden.

Digital Only-Konsolen

Mit der bevorstehenden Einführung der Xbox One S All-Digital folgt auch Microsoft dem Trend, dass immer weniger Spiele auf Disk gekauft werden. Mit dem Angebot können die Kosten durch Einsparung des Laufwerks vermutlich deutlich gesenkt werden. Ob auch Sony ein vergleichbares Angebot für die PS4 oder die später folgende PS5 einplant, ist derzeit noch nicht bekannt. Spekulationen zufolge könnte Sony noch im Laufe dieses Jahres die PS5 ankündigen, um sie dann Anfang 2020 in den Handel zu bringen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ResiEvil90 sagt:

    Und was ist mit denen die diese Spiele schon besitzen? Man wird sie doch trotzdem in seiner Bibliothek finden und herunterladen können oder nicht? Alles andere wäre ein absolutes No Go!

    (melden...)

  2. Shaft sagt:

    äh, ich halte zwar überhaupt nichts von digital only, aber der gesamte artikel ist doch sehr realitätsfremd. es hat in der vergangenheit auch schon mehrfach aktionen gegeben, bei denen lizenzspiele aus dem physischen verkauf genommen wurden, das ist also kein echtes beispiel für nachteile der digitalen welt.

    (melden...)

  3. edel sagt:

    Das ist nur eine der sehr vielen Nachteilen von Digital Download DRM Stores (Sony, Microsoft & Co, Valve, Ubisoft, EA, Epic usw. ...) + generell Cloud-Gaming.

    (melden...)

  4. Zentrakonn sagt:

    versteht man das richtig das man obwohl man die spiele gekauft hat jetzt nicht mehr spielen kann ?

    (melden...)

  5. Buzz1991 sagt:

    @Shaft:

    Es geht darum, dass du digital nicht mehr an das Spiel herankommst, während sich auf Disc immer irgendwo eine Kopie noch finden lässt, entweder gebraucht oder sogar neu.

    Weitergeführt bedeutet das, dass Spiele, die ausschließlich digital erscheinen, irgendwann gar nicht mehr erwerbbar sein können. Eine Spur krasser war es bei P.T., was ohne Umweg nicht mal mehr für Leute herunterladbar ist, die es "gekauft" haben.

    @ResiEvil:

    Auch wenn ich daran erstmal nicht glaube, würde ich keineswegs meine Hand dafür ins Feuer legen, dass es weiterhin herunterladbar ist.

    (melden...)

  6. JigsawAUT sagt:

    Also schnell alle Spiele aus der Bibliothek sicherheitshalber auf eine große externe Festplatte speichern in der Hoffnung dass diese nicht eingeht ^^

    (melden...)

  7. edel sagt:

    @ Shaft

    Bei physischen Datenträger-Spielen hat man dennoch verschiedene Möglichkeiten diese Spiele neu und/oder gebraucht zu bekommen (kaufen, tauschen etc.). Diese besitzen kein fremdkontrolliertes und -abhängiges Verfallsdatum (Verbrauchsdatum).

    (melden...)

  8. JigsawAUT sagt:

    @edel

    Mit neu wird da aber auch nichts in physischer Form sein weil wenn die Lizenz abgelaufen ist dürfen die Spiele generell vom Publisher nicht mehr vertrieben werden egal in welcher Form was soviel bedeutet diese Spiele wird es als neu verpackt höchsten geben weil es ein Ladenhüter ist aber frisch gepresst ist da nix mehr!

    (melden...)

  9. edel sagt:

    @ JigsawAUT

    Um weiter/noch mehr frisch/neu gepresste Versionen geht es doch auch nicht (verlangt doch auch keiner), sondern darum das Retail-Spiele weiter gebraucht und/oder neu zu bekommen sind.

    (melden...)

  10. n3mesis83 sagt:

    Was für eine News die Titel die hier aufgezählt werden wurden bereits vor Monaten aus den Stores entfernt

    (melden...)

  11. Seven Eleven sagt:

    Spielen kann man es natürlich noch. Nur kaufen nicht mehr. Die Lizenzen sind abgelaufen.

    (melden...)

  12. edel sagt:

    PS (Das dürften die meißten hier bereits wissen):
    Das gleiche Prinzip (Spiele werden aus dem Digital-Store entfernt) kann auch vorkommen, wenn Publisher neue Serienableger (Produkte) einer Franchise/Marke oder Neuveröffentlichungen und Neuauflagen gezielt durch diese Maßnahme pushen/fördern und beeinflussen wollen, weil ältere und günstigere Versionen dann für den potenziellen Käufer bzw. Mieter nicht mehr erhältlich sind und diese dann nur noch erschwert ausweichen können.

    (melden...)

  13. xjohndoex86 sagt:

    Deswegen werde ich die Disk so lange es geht unterstützen. Absolut gruselig was da passiert. Reicht schon, dass Publisher wie R* per Patch Songs usw. entfernen. P.T. war allerdings wirklich die Härte. Es wäre das Mindestene gewesen, was Konami hätte tun können, zumindest diesen Vorgeschmack auf ihre vollmundige-, und kläglich gescheiterte Ankündigung im Store zu lassen und halt den Teaser am Ende rauszuschneiden. Verstehe bis heute nicht was die Aktion sollte? Allerdings verstehe ich auch Konami nicht mehr seit mehr als einem Jahrzehnt.^^

    (melden...)

  14. Sonny_ sagt:

    Man wird die Spiele weiter herunterladen können. Das war bisher immer so. P.T. ist ein Extrembeispiel, weil Konami aktiv dafür alles gegeben hat, dass es nicht mehr spielbar ist, weil der Streit mit Kojima jemanden sehr tief im Magen saß.

    Übrigens haben Datenträger ein Ablaufdatum. Digitale Käufe können ihre Nachteile haben, aber man sollte wissen, dass Discs irgendwann nicht mehr funktionieren werden. Auch wenn DVDs 30 Jahre halten und Blurays 50 Jahre, ist ein Kauf eines physischen Spiels kein Kauf auf Lebenszeit oder nichts, was man seinen nachfolgenden Generationen weitergeben kann.

    (melden...)

  15. edel sagt:

    @ Sonny_

    Die Lebensdauer von aktuellen BluRays beträgt 50 bis 100 (!) Jahre. Diese können faktisch innerhalb dieser Zeitspanne an andere Menschen verkauft, getauscht oder verschenkt werden und an andere Generationen weiter gegeben werden (wie DVD auch).

    Bei Digital DRM Stores ist man generell abhängig vom Anbieter und die Inhalte können jeder Zeit entfernt oder verändert werden.

    (melden...)

  16. Principito99 sagt:

    Ich habe es gerade mal nachgeprüft: im April 2014 habe ich für die PS Vita Virtua Tennis online gekauft. Das Spiel taucht mittlerweile im Store nicht mehr auf. Über meine Downloadliste finde ich das Spiel aber wieder (wenn auch umständlich) und kann den Download auslösen. Es ist also nicht verloren.

    (melden...)

  17. edel sagt:

    Darf man / kann man offiziell einen Digital-Account an jemanden verkaufen, tauschen oder verschenken?

    Darf man / kann man offiziell Accountgebundene Digital-Spiele generell verkaufen, tauschen oder verschenken (sprich vom personen-bezogenen und -gebundenen Account nach eigenen ermessen wieder lösen)?

    😉

    (melden...)

  18. CloudAC sagt:

    Lang lebe Retail! Und sowas wird noch schlimmer wenn irgendwann, alles nur noch Digital und Streaming ist.

    (melden...)

  19. edel sagt:

    @ CloudAC

    Jeder Mensch sollte sich bewusster mit diversen Themen (im kleinen wie im großen) befassen/informieren (Wissen/Erkenntnisse aneignen), was (welche Richtung) man mit seinem eigenen Verhalten unterstützen möchte/will. Da reicht es nicht mit dem Finger auf andere zu zeigen und zu behaupten man selbst könne nichts bewegen/verändern (keine Verantwortung übernehmen), denn durch die eigenen Entscheidungen und Handlungen, wirkt man immer selbst mit (trägt seinen eigenen Anteil bei).

    Lg
    edel

    (melden...)

  20. Accounting sagt:

    Natürlich bleibt Deadpool in meiner gekauften Liste. Ich kann nur jedem raten,so wenig wie möglich Digital zu kaufen.

    Ich erinnere gern an Microsoft als sie sagten die Xbox One wird Online zwang, Kamera Zwang und keine gebraucht Spiele abspielen.

    Und irgendwann wird bestimmt mal es Internet ausfallen, und dann kann ich immer schön meine Disks reinhauen und spielen.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews