Beyond Good & Evil 2: Laut Ubisoft-Chef besitzt das Universum hat ein fantastisches Potential

Kommentare (7)

Das Universum von „Beyond Good & Evil 2“ besitzt laut dem Ubisoft-Chef Yves Guillemot offenbar ein sehr großes Potenzial. Offenbar ist oder war zumindest kürzlich noch nicht ganz klar, wie man das Potenzial voll ausschöpfen kann, weshalb sich Guillemot mit den Entwicklern über die Ausrichtung des Spiels unterhalten hat.

Beyond Good & Evil 2: Laut Ubisoft-Chef besitzt das Universum hat ein fantastisches Potential

Der visionäre Creative Director Michel Ancel entwickelt mit dem Team bei Ubisoft Montpellier derzeit das lange erwartete Sci-fi-Abenteuer „Beyond Good & Evil 2“. Genauere Details wurden in den vergangen Monaten jedoch nicht enthüllt. Zuletzt haben die Entwickler im Dezember 2018 Pre-Alpha-Gameplay präsentiert. Das bedeutet wohl, dass die Entwicklung zwar gut im Gange ist, die Veröffentlichung aber noch etwas weiter entfernt sein dürfte.

Ausrichtung noch nicht ganz klar

In einem umfassenden Interview mit IGN hat der Ubisoft-CEO Yves Guillemot auch einige Worte zu „Beyond Good & Evil 2“ verloren. Demnach hatte Guillemot mit den Entwicklern auch über die genaue Ausrichtung des Titels gesprochen, die offenbar noch nicht vollends feststand:

„Ich sprach in der letzten Woche mit Michel darüber, um zu sehen, wohin es geht; wie wir uns in die eine oder eine andere Richtung bewegen sollten. Wir sehen, dass das Potential dieses Universums fantastisch ist und Michel ist sehr passioniert. Es wird fantastisch werden, denke ich.“ 

Mehr wollte  Guillemot dazu allerdings nicht verraten. So können Fans derzeit nur spekulieren, was sie im Detail mit „Beyond Good & Evil 2“ erwarten könnte. Möglicherweise wird Ubisoft im Rahmen der näher rückenden E3 2019 weitere Details zum Spiel enthüllen.

Wann „Beyond Good & Evil 2“ veröffentlicht werden soll und für welche Plattformen der Titel entwickelt wird, haben die Entwickler noch nicht verraten. Für alle Konsolen-Spieler bleibt zu hoffen, dass der Titel nicht exklusiv auf Google Stadia erscheint. Immerhin hat sich das französische Unternehmen sehr früh als enger Partner für Googles Streaming-Dienst positioniert.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. AlgeraZF sagt:

    Da stimmt in der Überschrift aber etwas nicht. 😉

  2. Magatama sagt:

    Fantastisches Potential – für Lootboxen, Game as a service und anderen Schrott? Eine fantastische Sache wäre, auf den ganzen online-Mist zu verzichten und ein geniales Singleplayer-Game hinzustellen, wie es der erste Teil war. Und Google-Exklusivität ... das wär's dann für mich mit Ubisoft.

  3. Cat_McAllister sagt:

    Kauf Dich ein Tüte Deutsch, dass hat Mich auch gehilft. 🙂

  4. Kirito117 sagt:

    Wenn es nicht diesen online zwang hätte, wäre ein day One kauf für mich. So ist's ein zwanie Titel aufn grabeltisch.

  5. StevenB82 sagt:

    Yo, davon wurde in Origins und Odysssey auch reichlich liegen gelassen, von solchen Versprechen bin ich geheilt

  6. fall0ut sagt:

    Die Überschrift besitzt auch ein hat fantastisches Potential

  7. Richi+Musha sagt:

    Schade finde ich nur, dass sie hiermit, die Hoffung auf einen echten zweiten Teil killen.

Kommentieren