Star Wars Jedi Fallen Order: Großer Story-Fokus, kein Multiplayer und keine Mikrotransaktionen

Kommentare (28)

Bevor "Star Wars Jedi Fallen Order" an diesem Wochenende enthüllt wird, verraten der Autor Chris Avellone und der Respawn-Chef Vince Zampella einige Details zur Story und etwas mehr. Unter anderem wurde betont, dass es sich um ein reines Singleplayer-Story-Spiel handelt.

Star Wars Jedi Fallen Order: Großer Story-Fokus, kein Multiplayer und keine Mikrotransaktionen

Kurz vor der offiziellen Enthüllung erreichen uns weitere Informationen zum kommenden „Star Wars“-Action-Adventure „Jedi: Fallen Order“. Der bekannte Rollenspiel-Autor Chris Avellone hat bei einem aktuellen Event immerhin einige kleine Informationen über seine Arbeit an dem heiß erwarteten Titel.

Laut eigener Aussage wusste er nicht, was ihn bei Respawn erwartete, als er erstmals in das Studio für den neuen Job kam. Entsprechend war er äußerst überrascht, dass es sich um ein „Star Wars“-Spiel handelt.

Die Geschichte war Respawn sehr wichtig

Avellone arbeitete zusammen mit dem Lead Narrative Designer Aaron Contreras, der zuvor an „Mafia 3“ gearbeitet hat. Das Team wurde von vier weiteren Narrative Designern verstärkt. Insgesamt arbeiteten also sechs Leute an der Geschichte des Spiels. Wie Avellone zum Vergleich deutlich machte, arbeiteten bei Arkane lediglich drei Personen an der komplexen Story von „Prey“.  Weiter sagte er:

„Ich hoffe, [die sechs Autoren] werden bei der Enthüllung aufgeführt, weil ich versehentlich gesagt habe: ‚Ich habe das fertiggestellt‘, aber es gibt andere Autoren und ich bin nicht einmal der Hauptdarsteller. Die Geschichte war Respawn sehr wichtig.

Ich denke, sie machen es gut, verschiedene Erzählschichten in ihre Spiele einzuführen, aber sie glauben, dass die Geschichte ein wichtiger Teil dessen ist, was sie als ein Star Wars-Spiel wahrnehmen. Das ist einer der Gründe, warum ich Respawn mag, denn wenn sie so etwas angehen, verstehen sie, worauf es ankommt. „

Zum Thema: Star Wars Jedi: Fallen Order – Erstes Artwork zeigt den Helden und seinen Droiden

Avellone kam übrigens durch seine Erfahrung mit „Knights of the Old Republic 2“ an den Job, weshalb er ohne viel Einarbeitung direkt einsteigen konnte. Dazu erklärte er weiter:

„Ich denke, sie haben mich dazugeholt, weil ich einen ziemlich starken Star Wars-Hintergrund habe, also könnte ich wahrscheinlich gleich reinspringen. Und das konnte ich auch, was gut war. Es war nicht viel neuer Nachforschung erforderlich.“

Ein reines Single-Player Story-Spiel

Der Respawn Entertainment-Chef Vince Zampella betonte inzwischen außerdem, dass es sich bei „Star Wars: Jedi Fallen Order“ um ein reines Singleplayer-Story-Spiel handelt. Es gibt keinen Multiplayer-Part und keine Mikrotransaktionen.

Zum ThemaStar Wars Jedi Fallen Order: Details zur Handlung und der spielerischen Umsetzung durchgesickert?

Dieses kleine, aber wichtige Detail enthüllte Zampella im Interview mit IGN beim Star Wars Celebration-Event. „Kein Multiplayer, keine Mikrotransaktionen, es ist ein Story-Spiel“, so die Worte von Zampella. Nach dieser Enthüllung bestätigten mehrere andere wie der Respawn Producer Blair Brown und DICE-Mitarbeiter Ben Walke diesen Fakt auf Twitter.

Erste Story-Details

Darüber hinaus hat Zampella ein paar erste Story-Details enthüllt. Demnach schlüpfen die Spieler in die Rolle eines Padawan, der Order 66 überlebt hat. Dieser Befehl wurde zum Ende von Episode 3 ausgegeben, um alle Jedi für immer auszulöschen. Im Spielverlauf wird man den Padawan durch sein Abenteuer geleiten. Welches Schicksal er haben wird, ist noch nicht bekannt.

 „Star Wars Jedi: Fallen Order“ erscheint zum Vorweihnachtsgeschäft dieses Jahres für PS4, Xbox One und PC. Die Enthüllung soll heute Abend stattfinden.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Sascha.Henning sagt:

    ich freue mich soooo sehr !!

    (melden...)

  2. Farbod2412 sagt:

    Da bin ich mal gespannt auf die Story ich glaube sogar das es dieses mal ein richtig gutes Spiel wird wenn die auf ein reines Single player Wert legen 😀

    (melden...)

  3. kadi712 sagt:

    Ich mich auch.

    (melden...)

  4. killer-X9 sagt:

    Und ihr springt ea wieder in die falle. Solange es star wars ist. Ich habe nichts gegen die entwickler dice und respawn sind einer der besten in der Industrie aber man sollte EA Vorgehensweise boykottieren

    (melden...)

  5. Starfish_Prime sagt:

    @killer-X9
    Was befürchtest du denn?

    (melden...)

  6. Das_Krokodil sagt:

    @Killer-X9
    Warum soll ich ein möglicherweise gutes Spiel boykottieren, bevor es überhaupt etwas Handfestes dazu gibt.
    Erstmal darf man sich darauf freuen und wenn man mehr Fakten hat (Gameplay etc.) , dann darf man sich gerne ein Urteil bilden.

    (melden...)

  7. LDK-Boy sagt:

    Wenns reiner Single player ist sind aber etwas mehr wie 5 std Spielzeit verdammt wenig..da muss der Preis stimmen.

    (melden...)

  8. killer-X9 sagt:

    nach so vielen Fehlschlägen veröffentlicht Ea seit langem mal wieder einen Singleplayer Spiel wobei ich mich erinnern kann dass sie diejenigen waren die das Ende der Singleplayer Spiele vorantrieben.
    ich habe keine Zweifel dass das Spiel sicherlich gut sein wird aber glaub mir das ist nur eine Phase sie werden jetzt diesen Single Player spiel raushauen alle werden es mögen und schon werden sie damit ihren ganzen Mikrotransaktionen und lootboxen anfangensie wollen nur die Gemüter ihrer Kunden erst einmal beschwichtigen

    (melden...)

  9. xy-maps sagt:

    Wir werden sehen! Es ist immer noch von EA und die haben mehr als einmal bewiesen dass die ihren Game as a Service/ Microtransactions Scheiß mit biegen und brechen eingebaut bekommen. Wartet doch wenigstens den Release ab bevor ihr EA wieder das Geld mit PreOrders in den Arsch pumpt.

    (melden...)

  10. Das_Krokodil sagt:

    @XY-maps:
    Niemand hier spricht von Vorbestellungen oder ähnlichem. Spieler freuen sich über ein Star Wars SP-Spiel und sind optimistisch. Man wartet ab, bis mehr Details kommen

    Du dagegen vorverurteilst das Game und greifst diese optimistischen Spieler an. Bleib mal auf dem Teppich^^

    (melden...)

  11. Panhellenion sagt:

    Die die zum Boykott gegen EA aufrufen sind sind bestimmt die ersten Preorder bei einem Call of Duty oder sonstigem Activision-Blizzard Spiel. Auf YouTube gibt es ein schönes Video was hinter den Kulissen von Activision-Blizzard abgeht mit Treyarch und anderen Entwickler .

    (melden...)

  12. Royavi sagt:

    Ich werde das Spiel wegen keinem Multiplayer boykottieren. Es gab mal eine Zeit da hatten Spiele, auch von Star Wars, nen guten Einzel- und Mehrspieler.

    Alles andere für diese Marke ist eine Rückentwicklung die ich nicht unterstütze.

    (melden...)

  13. Red_One sagt:

    Schade ich hatte gehofft es wird so wie die jedi knight spiele mit der battle arena. Aber freu mich trotzdem drauf

    (melden...)

  14. Das_Krokodil sagt:

    @Royavi:
    Nur im Sinne des Kontextes.
    Du meinst sicher, dass Du das Spiel wegen des fehlenden Multipayers boykottieren willst. Deine Aussage drückt da das Gegenteil aus^^

    Für mich bleibt Star Wars immer primär eine SP-Erfahrung (Super Star Wars, Jedi Knight, Kotor, Force unleashed), aber das darf natürlich jeder anders sehen.
    Viel zu oft wird einem Singleplayer-Spiel ein online-Part aufgezwungen, der nicht immer Sinn macht.

    (melden...)

  15. VincentV sagt:

    Star War Force Unleashed 2 hatte auch nur so 5 Stunden Spielzeit und die 5 Stunden waren voll mit Action und Interaktion. Wenn es hier auch so ist lohnen sich auch weniger Stunden. Nicht alles muss 20 Stunden gehen wo 10 Stunden voll mit Leerlauf ist.

    @Roy

    Dann spiel Battlefront. Nicht alles braucht einen MP. Besonders wenn es in der Geschichte nur um einen Charakter geht. Wen willst du im MP dann einbauen? Gesichtslose Androiden und Sturmtruppler die sich abschießen..oh wie in Battlefront.

    (melden...)

  16. Cult_Society sagt:

    Da hat Disney wohl ordentlich druck gemacht und EA musste gehorchen . Das war 100 pro nicht ohne Mikros geplant!

    (melden...)

  17. yanyan sagt:

    Freu mich schon auf die ganzen langen Gesichter am Launchtag wenn realisiert wird das es doch nur wieder der typische EA Abfall ist.

    (melden...)

  18. LukeCage sagt:

    hört sich gut an...aber bei EA spielen bin ich immer vorsichtig!

    (melden...)

  19. Sveninho sagt:

    Super, da freue ich mich drauf. Wird wohl mein 1. Star Wars Spiel seit Star Wars 3 auf der Ps2 sein, welches ich mir kaufen werde. 😀
    Respawn Entertainment hat bisher immer abgeliefert! Man sieht es an Apex Legends, wie schön geschliffen das Spiel zum Release war. Titanfall 2 muss ich auch unbedingt noch nachholen.

    (melden...)

  20. Shaft sagt:

    storyfokus, kein multiplayer und keine mikrotransaktionen??? da muß ea satan aber ne menge erstgeborene geopfert haben, damit der vorstand nicht auf der stelle zu staub zerfällt.

    (melden...)

  21. Subject 0 sagt:

    Kein Multiplayer und nur rein Singleplayer das glaube Ich erst wenn es passiert.

    (melden...)

  22. BjGt sagt:

    @Cult_Society
    So sieht‘s aus!

    (melden...)

  23. VincentV sagt:

    Ist ja vollkommen egal warum keine drin sind. Sie sind eben nicht drin. Freut euch doch.
    Und in erster Linie will ich Respawn unterstützen wenn das Game gut wird. EA sowie Activision sind mir relativ egal. Da ich ja auch Crash, Sekiro und Spyro gekauft habe. Eben wegen der Studios. Und nicht der Publisher wegen.

    (melden...)

  24. martgore sagt:

    @VincentV

    ich kauf keine Spiele, weil ich Studios gut finde, sondern weil mich das Spiel anspricht. Wenn mir ein Spiel richtig gut gefällt, spring ich auch mal über meinen Schatten, was den Publisher angeht. Aber mir fällt aktuell kein EA Spiel mehr ein.
    Eigentlich müsste man dann auch Disney Filme ignorieren, aber dann braucht man halt bald keine Serien und Kinofilme schauen... -.-

    (melden...)

  25. VincentV sagt:

    Natürlich kauf ich mir die Spiele weil ich sie gut finde. Ich meinte das ich eher weniger auf die Publisher schaue. Sonst hätte ich Sekiro z.B nicht kaufen können wenn ich sage das ich Activision boykottiere. Aber es ist eben ein From Game. Daher ist mir Activision erstmal egal.

    Und wenn das Star Wars Game gut wird ist mir EA erstmal egal. Sondern belohne ich dann dafür Respawn wenn sie gute Arbeit gemacht haben.

    (melden...)

  26. martgore sagt:

    @VincentV

    okay, dann ticken wir ähnlich ^^

    Aber das bis jetzt gesehene, juckt mich leider gar nicht und ich bin StarWars fan. Aber eben auch der alten Teile. Optisch ist das alles richtig geil, der neue Shit, aber inhaltlich muss man sich immer wieder selber verbessern. Da passt so ein Videospiel eigentlich gerade richtig rein. Schöner oberflächlicher Einheitsbrei wird das.
    Battlefront 1 fand ich damals klasse, endlich Star Wars Krieg. SWBF2 hätte man sich sparen können. Denke, so wird das am Ende auch mit diesem Spiel enden. Bin mehr als skeptisch.

    (melden...)

  27. Magatama sagt:

    Wie kommen einige Checker hier auf 5 Stunden Spielzeit?

    (melden...)

  28. VincentV sagt:

    War mal in den Gerüchten vor ner Woche.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews