The Pegasus Dream Tour: Final Fantasy XV-Macher Hajime Tabata entwickelt Spiel zu den Paralympischen Spielen 2020

Kommentare (1)

Der „Final Fantasy XV“-Director Hajime Tabata arbeitet mit seinem neuen Studio JP Games an dem neuen Spiel "The Pegasus Dream Tour". Dabei handelt es sich um das offizielle Spiel zu den Paralympischen Spielen 2020, die in Tokio stattfinden.

The Pegasus Dream Tour: Final Fantasy XV-Macher Hajime Tabata entwickelt Spiel zu den Paralympischen Spielen 2020

Der „Final Fantasy XV“-Director Hajime Tabata hat Square Enix im vergangen Jahr bekanntermaßen verlassen, um das neue Studio JP Games zu gründen.  Inzwischen hat das neue Studio einige Details zum ersten Projekt enthüllt.

Es handelt sich demnach um das erste offizielle Videospiel zu den Paralympischen Spielen, welches unter dem Titel „The Pegasus Dream Tour“ entwickelt wird. Umfassende Details zum neuen Sportspiel sind allerdings noch nicht bekannt.

Erstes  Videospiel zu den Paralympischen Spielen

Klar ist aber bereits, dass JP Games mit dem Internationalen Internationalen Paralympischen Komitee zusammenarbeitet, obwohl es sich nicht um eine realistische Darstellung des Sport-Events handelt. Anstatt die Paralympischen Spiele realitätsnah darzustellen, wird man das Event in die Fantasy-Metrolpole namens Pegasus City verlagern. Dort werden die besonderen Fähigkeiten der Athleten als „Xtra Power“ dargestellt. Tabata sagte dazu:

„Dies ist kein gewöhnliches Videospiel über Sport. JP Games wird die Wunder, die für paralympische Sportarten einzigartig sind in diesem brandneuen Rollenspiel voll ausspielen. Ein Genre, in dem wir uns auszeichnen.

Mit diesem Videospiel wollen wir zum künftigen Wachstum der Paralympischen Spiele beitragen, nicht nur als Sportereignis, sondern auch als Unterhaltung, mit Inhalten, von denen wir hoffen, dass sie in der Zukunft einen bleibenden Wert haben.“

Zum ThemaJP Games: „Final Fantasy XV“-Director Hajime Tabata gründet neues Studio

Die nächsten Paralympischen Spiele werden 2020 in Tokio stattfinden. Laut dem Internationalen Paralympische Komitee (IPC) soll mit „The Pegasus Dream Tour“ das Interesse junger Menschen auf das Event gelenkt werden. Andrew Parsons, Präsident vom IPC, sagte:

„Der Sport bei den Paralympics ist hervorragend und trägt dazu bei, die Einstellung gegenüber Menschen mit Behinderungen wie keine andere Veranstaltung zu verändern. Ich bin wirklich gespannt, dieses Spiel zu sehen und zu spielen und zu sehen, wie die herausragenden Fähigkeiten von Para-Athleten dargestellt werden.“

„The Pegasus Dream Tour“ soll pünktlich vor den Paralympischen Spielen 2020  auf verschiedenen Plattformen veröffentlicht werden. Genauere Details lassen aber noch auf sich warten.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Lichtenauer sagt:

    Das kann unmöglich schiefgehen.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews