The Last of Us Part 2: Weiterer Blick hinter die Kulissen der Dreharbeiten – Es sind Tränen geflossen

Kommentare (27)

Die Dreharbeiten für das Action-Adventure "The Last of Us: Part 2" scheinen tatsächlich ihr Ende gefunden zu haben. So hat Creative Director Neil Druckmann einen weiteren Blick hinter die Kulissen gewährt.

Vor wenigen Tagen berichteten wir davon, dass die Performance-Capture-Aufnahmen zum kommenden Action-Adventure „The Last of Us: Part 2“ einen neuen Meilenstein erreicht haben, nachdem Creative Director Neil Druckmann verraten hat, dass man das Ende des Spiels abgedreht hat.

Das Ende für Ellie und Joel

Allerdings war nicht klar, ob damit auch das Ende der gesamten Aufnahmen gemeint war, was ein immenser Schritt in der Entwicklung wäre. In einem weiteren Twitter-Beitrag hat Druckmann einen erneuten Blick hinter die Kulissen gewährt, wobei man die beiden Schauspieler Troy Baker und Ashley Johnson nach dem Abschluss der Dreharbeiten sehen kann.  Zu dem Bild steht geschrieben:

„Und das ist es für Ellie, Joel und den ambitioniertesten Filmdreh, den wir jemals gemacht haben. Es flossen Tränen…“

Dies lässt zumindest darauf schließen, dass die Dreharbeiten zu „The Last of Us: Part 2“ ihr Ende gefunden haben, womit auch die Entwicklung einen entscheidenden Fortschritt für Naughty Dog erreicht haben dürfte.

Mehr: The Last of Us Part 2 – Laut Insidern peilt Naughty Dog einen Release im Jahr 2019 an

Allerdings ist weiterhin unklar, wann „The Last of Us: Part 2“ auf den Markt kommen wird. Zuletzt wurde von Insidern eine Veröffentlichung in diesem Jahr in den Raum geworfen. Eine offizielle Bestätigung seitens Sony Interactive Entertainment oder Naughty Dog steht noch aus.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Caprisun sagt:

    Ich war gerade kacken, da sind auch tränen geflossen...:(

  2. Moonwalker1980 sagt:

    Caprisun: wieso 🙁 ?? Eher 😀 😀

  3. xjohndoex86 sagt:

    Ein bisschen Ehrfurcht habe ich ja schon. Wer es nach 30 Minuten schafft, dass man 'nen Kloß im Hals hat und glasige Augen, dem traue ich auch zu einen mit dem 2. Teil komplett zu zerstören. Das wird ein ordentlicher A*schtritt.

  4. Gurkengamer sagt:

    Also sollte es noch für PS4 erscheinen werde ich wohl bis zu einem Release für PS5 einen Bogen drum machen...

  5. Moonwalker1980 sagt:

    Also wirds ein Release Ende heuer und eine Remaster Version für PS5. Nur, wie soll eine Remaster Version aussehen wenn die PS4 Version schon 4K ist? Kann dann maximal mit mehr FPS beworben werden.

    Egal wies kommt, ist in jedem Fall ein Day One Kauf. Genau solche Hersteller von solchen Spielen gehören mit Day One Käufen unterstützt.

  6. Das_Krokodil sagt:

    @Caprisun:
    Das ist ganz normal, wenn man zum ersten mal aufs richtige Töpfchen darf. Daran gewöhnst Du Dich schon noch 😉

  7. VincentV sagt:

    Warum reden hier eigt alle Leute von Remastern wenn es nicht nötig ist PS4 Remaster raus zu bringen?^^

  8. Buzz1991 sagt:

    @VincentV:

    Warum nicht? Einen kostenlosen Patch, der das Spiel extra für die PS5 viel hübscher macht, wird es sicher nicht geben. Dadurch würde ihnen eine Einnahmequelle wegfallen.

    Es wird auf der PS5 dann nur mit PS4 Pro-Einstellungen laufen und kürzeren Ladezeiten.

    @Skywalker:

    Auf PS4 Pro wird es höchstwahrscheinlich wieder auf 1440p hinauslaufen (siehe Uncharted 4, The Lost Legacy, Preview Build von The Last of Us: Part II). Das ist die Hälfte von UHD/4K. 😉

  9. VincentV sagt:

    Wenn sie nicht hinter MS hinterher hinken möchten sollten aber besser Patches kommen. Alles andere wäre mal wieder ein Eigentor.

  10. SEEWOLF sagt:

    Wenn die PS5 abwärtskompatibel sein sollte, stellt sich die Frage nach einem "Remaster" doch gar nicht, oder? Darüber würde ich mir in so einem Fall keine Gedanken machen. Natürlich würde es zwischen PS4- und PS5-Version Unterschiede geben, doch die erfordern lediglich ein Update und kein Neukauf der PS5-Version, wenn man die PS4-Version schon hätte. Davon gehe ich zumindest aus. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass TLOU2 erst für die PS5 releast wird und als kräftiges Zugpferd für die neue Hardware dienen soll. Dann hätte sich das für die PS4 sowieso erledigt.

  11. VincentV sagt:

    Es kommt aber sicher für die PS4. Einfach weil die PS4 dann schon (fast) 100 Mio mal verkauft wurde. Das wäre richtig unnötig diese gesamte Base zu ignorieren.

    Und wenn richtige Remaster kommen ist das nur für die ganz harten Grafikliebhaber.

  12. Ezio_Auditore sagt:

    Sollte die PS5 abwärtskompatibel sein, dann braucht kein Mensch ein Remaster. Können die jederzeit mit einem Update nachliefern.

  13. Weichmacher sagt:

    Also ehrlich, wer sich von so etwas emotional berührt fühlt, kann erstens mit seinen Emotionen nicht umgehen und hat zweitens vermutlich viel zu wenig davon.

    Ich rate sehr stark zu sozialen Kontakten und Bindungen!!!!

  14. VincentV sagt:

    Sagt der jenige der seit vielen Monaten den gleichen Witz über Kratos macht.

  15. Maiki183 sagt:

    die leute machen sich sorgen um den klimawandel. lol
    ich lese mir die kommentare durch und denke mir nur so "wir sind sowas von gef****"!

  16. DudeTrust sagt:

    Gott, ich freue mich riesig auf last of us 2 und die meisten machen sich Kopf um remaster, was für Vollpfosten, frohe Ostern

  17. Moonwalker1980 sagt:

    Weichmacher: dafür bekommst du jetzt glatte 100 Härtepunkte! Du harter "Mann" ! 😀 😀

    Maiki: 😀
    Leider hast du absolut recht damit...

  18. Plastik Gitarre sagt:

    durchaus hat mich ndog mit uncharted 4 dem abschluss der nathan drake saga emotional bewegt. wenn einer story und charaktere zu einem erlebnis voller gefühle mit herz und verstand verbindet ist es ndog.
    nathan hat seine traumfrau geheiratet, eine tochter mit ihr und ein haus am strand. das finale hat mir die lampen ausgf!ckt und so wird es auch bei tlou 2 sein.
    auf ein ps5 upgrade habe ich keine lust zu warten. das ding kommt ins laufwerk sobald es das presswerk verlässt.

  19. VincentV sagt:

    Gehen sie nach Hause Mr Kirk.

  20. AlgeraZF sagt:

    Ach ja der James Troll Kirk mal wieder. Ist er NICHT lustig?!

  21. Buzz1991 sagt:

    @VincentV:

    Werden wir sehen. Ein Remaster ist bisher immer etwas aufwendiger gewesen als ein Pro/X-enhanced Update. Ganz zu schweigen von einem Remake, aber dafür vergehen ja meist eh etwa 15-20 Jahre.

    R* Games wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Remaster zu Red Dead Redemption II bringen und das nicht nur mit verbesserter Grafik, sondern auch neuen Spielinhalten.

  22. xxkingionarexx sagt:

    Frohes Fest !

  23. Buzz1991 sagt:

    Genau, frohe Ostern! 😀

  24. Boyka sagt:

    Joel stirbt dramatisch... wow. Absehbar ohne Ende.

  25. vangus sagt:

    @Boyka

    Es ist egal ob die Story vorhersehbar ist. Wichtig ist der Moment, und wenn der laut deiner Aussage "dramatisch" wird, dann haben Naughty Dog alles richtig gemacht.

    Das wäre außerdem Suspense. Wenn alles darauf hindeutet, dass Joel stirbt, dann haben wir umso mehr Angst um ihn bei jeder gefährlichen Situation, denn wir wissen nicht wann und wie er stirbt, und wir wollen nicht dass er stirbt.

    Wenn wir wissen, dass jemand sterben wird, dann ist es spannender als wenn jemand überraschend stirbt. Surprise ist langweiliger als Suspense, das hat Hitchcock damals jeden beigebracht.
    Man stelle sich vor, in einem Film setzen sich paar Leute an einem Tisch und reden fünf Minuten lang über langweilige alltägliche Dinge, plötzlich explodiert eine Bombe unterm Tisch. 5 Minuten Langeweile und dann eine große Überraschung, ein Schockmoment.
    Suspense allerdings ist, wenn sich die Leute an den Tisch setzen und dann wird kurz die Bombe unter dem Tisch eingeblendet. Wir Zuschauer wissen es dann, die Leute am Tisch nicht. Das eigentlich langweilige Fünf-Minuten-Gespräch wird dann plötzlich nervenzerreißend spannend, und wir zucken dennoch zusammen wenn die Bombe schließlich explodiert.

    Also selbst wenn wir wissen, dass Joel stirbt, dann kann das die Story noch dramatischer machen.

  26. Buzz1991 sagt:

    @Vangus:

    Besser ist es trotzdem nicht zu wissen, wann und ob jemand stirbt. Was du gerade getan hast, war die langweiligste mit der besten Ausführung zu vergleichen.

    Der Tweet von Naughty Dog bedeutet dennoch erstmal nichts. Tränen können auch geflossen sein, weil man nun fertig ist und es der Abschluss des Spiels bzw. der Reihe ist.

Kommentieren

Reviews