Rockstar Games: Lebenslauf eines Mitarbeiters bestätigt mehrere unangekündigte Projekte

Kommentare (11)

Aktuellen Berichten zufolge arbeiten die "GTA"- und "Red Dead Redemption"-Macher von Rockstar Games derzeit an gleich mehreren unangekündigten Projekten für die Konsolen. Dies geht zumindest aus dem Lebenslauf eines Mitarbeiters von Rockstar India hervor.

Rockstar Games: Lebenslauf eines Mitarbeiters bestätigt mehrere unangekündigte Projekte

In den vergangenen Monaten wurde das gefeierte Entwicklerstudio Rockstar Games immer wieder mit möglichen neuen Projekten in Verbindung gebracht, die sich derzeit in Arbeit befinden sollen.

Vor allem der Name „Bully 2“ geisterte dabei regelmäßig durch die Gerüchteküche. Die Verantwortlichen von Rockstar Games selbst hingegen hielten sich bewusst bedeckt und wiesen darauf hin, dass sie Gerüchte dieser Art nicht kommentieren möchten beziehungsweise werden. Stattdessen liege der Fokus erst einmal auf der weiteren Unterstützung von „GTA Online“ sowie „Red Dead Online“. Dies hält die Gerüchteküche allerdings nicht davon ab, uns in regelmäßigen Abständen neue Kost zu kredenzen. So auch am sonnigen Osterwochenende.

Mehrere neue Projekte in Arbeit?

Kürzlich stieß ein Nutzer auf den Lebenslauf eines Mitarbeiters von Rockstar India, dem sich entnehmen lässt, dass hinter den Kulissen an gleich mehreren unangekündigten Projekten für die Konsolen gearbeitet wird. Sollten sich diese Angaben bewahrheiten, dann stellt sich natürlich die Frage, worauf sich der besagte Mitarbeiter im Detail bezieht. Das fröhliche Spekulieren kann also beginnen.

Zum Thema: Bully 2: Weitere Hinweise auf die laufende Entwicklung des Rockstar-Titels

Wie eingangs bereits erwähnt, wurde Rockstar Games in der näheren Vergangenheit immer wieder mit einem möglichen Nachfolger zu „Bully“ in Verbindung gebracht. Als wahrscheinlich gilt zudem, dass das Studio „Red Dead Redemption 2“ noch einmal aufgreifen und den Western-Hit in einer aufpolierten Fassung für die beiden Next-Generation-Konsolen in Form der PS5 beziehungsweise der Xbox Scarlett ins Rennen schicken könnte. Auch ganz neue Marken sind natürlich denkbar.

Bis sich Rockstar Games selbst zu den aktuellen Spekulationen um mögliche neue Projekte äußert, bleiben diese allerdings nur Gerüchte, die vorerst mit der nötigen Vorsicht genossen werden sollten.

Quelle: Comicbook

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Sunwolf sagt:

    Schade das es kein neues GTA für die Generation gab.

    (melden...)

  2. Kaos sagt:

    @sunwolf , wird vermutlich anfang 2020 noch released ... so könnte man wieder für beide Generationen Geld einheimsen und der typische Gta Zyklus von 6-8 Jahren is dann auch soweit.

    (melden...)

  3. VincentV sagt:

    GTA6 kommt mit Sicherheit nicht 2020 und nicht mehr für diese Gen. RDR2 ist sogesehen gerade erst fertig und jetzt hätte man erst in GTA6 mit allen Leuten einsteigen können. Und das dauert sicher noch mindestens 3 - 4 Jahre.

    (melden...)

  4. Buzz1991 sagt:

    Als Nächstes kommt erstmal Bully 2 und ich sage, dass es sogar noch für PS4 erscheint. Vielleicht ja Mitte nächstes Jahr.

    (melden...)

  5. ResidentDiebels sagt:

    Ich weiß zwar grad nicht welches Rockstar studio für Midnight Club verantwortlich war, aber am meisten würde ich mir ein Midnight Club wünschen, war eines der besten Open World Racer. GTA und RDR sind einfach ausgelutscht und Bully fand ich schon damals ein flop.

    (melden...)

  6. pasma sagt:

    "Als wahrscheinlich gilt zudem, dass das Studio „Red Dead Redemption 2“ noch einmal aufgreifen und den Western-Hit in einer aufpolierten Fassung für die beiden Next-Generation-Konsolen in Form der PS5 beziehungsweise der Xbox Scarlett ins Rennen schicken könnte."
    Bitte nicht! Mir würde eine Xbox One X Fassung vollkommen reichen.
    Man muss nicht alles noch besser haben. Rockstargames lässt sich doch eh bei vielen Spielen viel Zeit und das würde nochmal Mitarbeiter sowie Zeit und Geld kosten.
    Der erste Teil von Red Dead Redemption erschien doch auch nicht mehr für die PS5. Ok, es gibt eine Abwärtskompatibilität für die Xbox One und es wurde für die Xbox One X sogar (kostenlos) verbessert.
    Lieber man steckt die Zeit in andere Spiele rein.

    "Auch ganz neue Marken sind natürlich denkbar."
    Dann lieber das.

    Auch würde ich ein neues Midnight Club mehr als begrüßen. Diese Generation braucht bessere Rennspiele!

    (melden...)

  7. pasma sagt:

    Edit: Teil 1 von Red Dead Redemption erschien doch auch nicht für die PS4!

    (melden...)

  8. Seven Eleven sagt:

    Inhalt der News : Null

    (melden...)

  9. Scarface sagt:

    Ein neues Midnight Club wäre geil.

    (melden...)

  10. Kaos sagt:

    @VincentV spätestens 2021 ... Rockstar besitzt mehrere Studios womit der Großteil von North an GTA 6 tätig ist seit Release des 5ers und Red Dead Redemption zum Großteil von Rockstar San Diego produziert wurde.

    (melden...)

  11. VincentV sagt:

    Wird man ja dann sehen.
    Es ist ja augenscheinlich noch Bully 2 in der Mache.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews