Borderlands 3: Über einen Live-Service-Titel wurde zu keinem Zeitpunkt nachgedacht, so Gearbox Software

Kommentare (0)

In einem Interview sprach Senior-Producer Anthony Nicholson ausführlich über die Ausrichtung des im Sommer erscheinenden Loot-Shooters "Borderlands 3". Wie er unter anderem zu verstehen gab, ging es intern zu keinem Zeitpunkt darum, einen Live-Service-Titel im Stil von "Destiny 2" zu entwerfen.

Borderlands 3: Über einen Live-Service-Titel wurde zu keinem Zeitpunkt nachgedacht, so Gearbox Software

Seit der offiziellen Ankündigung von „Borderlands 3“ vor wenigen Wochen sprechen die verantwortlichen Entwickler von Gearbox Software in regelmäßigen Abständen über ihr neues Projekt. In einem aktuellen Interview ging es dieses Mal um die Ausrichtung des Loot-Shooters.

Wie Senior-Producer Anthony Nicholson zu verstehen gab, haben sich die Entwickler in verschiedenen Bereichen durchaus von der namhaften Konkurrenz in Form von „Destiny“ oder „The Division“ inspirieren lassen. Dennoch ging es Gearbox Software zu keinem Zeitpunkt darum, aktuellen Trends nachzulaufen. Ganz im Gegenteil: Bei „Borderlands 3“ sollen weiterhin die eigenen Stärken in den Mittelpunkt rücken und ausgebaut werden. Daher wurde auch nie über ein mögliches Live-Service-Konzept nachgedacht.

Die Wünsche und das Feedback der Community stehen im Mittelpunkt

„Das war nie etwas, woran wir Interesse hatten. Wie bereits gesagt, wollten wir die Kerngrundlage und das Kern-Gameplay nehmen, das wir haben und vom dem wir wissen, dass es funktioniert, um darauf aufzubauen. Wir wissen, worin wir gut sind. Und wir wissen, was die Community und die Fans an der Borderlands-Serie lieben. Wir haben nicht versucht, anders zu sein. Wir wollten diese Dinge nehmen, darauf aufbauen und die verschiedenen Stile wie Skill-Bäume verändern“, führte Nicholson aus.

Zum Thema: Borderlands 3: DLC-Unterstützung umfasst wohl keine zusätzlichen Kammerjäger

„Wir schätzen alle Loot-Shooter, die es da draußen gibt. Genauso wie wir all diese Spiele spielen. Und wir lieben die Branche für all diese verschiedenen Dinge. Wir möchten uns einfach nur auf unsere ganz eigene Linie und das, was wir gut beherrschen, konzentrieren und versuchen, das zu tun, was wir für das Beste halten.“

„Borderlands 3“ erscheint am 13. September 2019 für den PC, die Xbox One und die PS4.

Quelle: Comicbook

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews