Ubisoft: Drei unangekündigte AAA-Spiele bis Ende März 2020

Kommentare (14)

Ubisoft hat im Rahmen der Bekanntgabe der neusten Geschäftszahlen bestätigt, dass im vierten Quartal des laufenden Finanzjahres drei unangekündigte AAA-Spiele erscheinen werden. Auf der E3 2019 in Los Angeles dürfte zumindest ein Teil davon angekündigt werden.

Ubisoft: Drei unangekündigte AAA-Spiele bis Ende März 2020

Ubisoft hat in den Abendstunden mitgeteilt, dass im vierten Quartal des laufenden Finanzjahres drei unangekündigte AAA-Spiele veröffentlicht werden. Das heißt, im Zeitraum vom 1. Januar 2020 bis zum 31. März 2020 könnt ihr mit mehreren großen Neuerscheinungen rechnen.

Weitere Infos wohl auf der E3

Um welche Spiele es sich handelt, wollte Ubisoft zunächst nicht verraten. Allerdings steht die E3 2019 bevor und im Rahmen des Spieleevents könnte das Unternehmen für die entsprechenden Ankündigungen sorgen. Möglich ist es natürlich, dass eines der Spiele erst kurzfristig enthüllt wird. Auch „Far Cry: New Dawn“ wurde Anfang Dezember 2018 vorgestellt und schon im Februar 2019 für Konsolen und PC in den Handel gebracht.

Spekulationen zufolge handelt es sich bei einem der unangekündigten AAA-Titel um „Watch Dogs 3“. In den vergangenen Monaten wurden mehrfach Leaks und Hinweise zu einer Enthüllung gesichtet. Denkbar wäre auch ein neues „Tom Clancy’s Splinter Cell“, das in der Vergangenheit nicht ausgeschlossen wurde. Erst vor einigen Stunden war ein neues Spiel im Gespräch.

Im Rahmen der E3-Pressekonferenz von Ubisoft, die am Montag, dem 10. Juni 2019 um 22 Uhr mitteleuropäischer Zeit starten wird, könnte das Unternehmen etwas näher auf die Release-Planung eingehen. Insgesamt sollen im aktuellen Finanzjahr noch vier AAA-Titel erscheinen, wobei „Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint“ als einziger Titel angekündigt wurde.

Mehr: Skull & Bones – Release in diesem Jahr abgesagt und kein E3-Auftritt

Ubisoft hat im vergangenen Geschäftsjahr 2,029 Mrd. Euro umgesetzt  – ein Plus um 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und knapp unter der Prognose von 2,05 Mrd. Euro. Nahezu 1,4 Mrd. Euro wurden in digitaler Form umgesetzt. Das sogenannte Player Recurring Investment (PRI) wird mit 644 Mio. Euro angegeben. Damit sind die Verkäufe von digitalen Gegenständen, DLCs, Season-Pässen, Year-Pässen usw. gemeint.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Eye85 sagt:

    Watch Dogs 3
    Future Soldier 2
    Und eine neue Marke

  2. Das_Krokodil sagt:

    Ich halte da eher das neue Assassins Creed für wahrscheinlich.

  3. Attack sagt:

    Watch Dogs 3, please. Teil 2 war so gut, leider viel zu unterschätzt.

  4. VincentV sagt:

    @Kroko

    Eigt soll AC dieses Jahr wieder eine Pause bekommen.

  5. Plastik Gitarre sagt:

    @ attack
    wohl wahr. habe wd2 geliebt. san francisco war eine traum kulisse. bin gespannt auf den schauplatz von teil 3. wird wahrscheinlich pünktlich zum ps5 start released. bin schon heiß drauf.

  6. Konsolenheini sagt:

    Ehrlich gesagt hat mich watch dogs 1 und watch dogs 2 nicht wirklich überzeugt.. die Grafik und alles war wirklich toll auch die Spielbarkeit, aber vielleicht bin ich auch einfach übersättigt von dem ganzen Open-World Gedöns...

    Immer mehr Open world hier immer mehr Open world da und immer weniger lineare spiel Erfahrungen..

    versteht mich nicht falsch es gibt durchaus open-world-spiele die ich nach hier vor gut finde und zwar GTA 5 um ein Beispiel zu nennen..

    aber sogar das geile Mass Effect haben sie ja mittlerweile schon mit dem teilweise Open-World angesteckt...

    Ich fand Mass Effect 1 bis 3 genauso gut wie es war als lineare rollenspiel Shooter...

    auch wenn ich zu einem der wenigen gehöre die Mass Effect Andromeda richtig richtig gut fanden, so hat mich die oben Wahl Thematik vor allen Dingen in den Gefährten Missionen teilweise extrem gestört...

    macht man den ersten Part der Gefährten Mission auf planeta dann wird die Mission unterbrochen muss aufs Raumschiff zurück..

    dort erstmal eine andere Mission starten dann wieder aufs Raumschiff zurück..

    Erst dann bekommt man den zweiten Part der Gefährten Missionen und zwar auf einem ganz anderen Planeten..

    Wenn dann müsste so gemacht werden das Part 1 nahtlos zu Part 2 übergeht auf dem anderen Planeten...

    Klar mach das Erforschen der Welt Spaß, aber weniger ist da mehr wie z.b. Uncharted 4 zeigt...

  7. Moonwalker1980 sagt:

    Eye85: könntest recht haben.

    Da hat mir jemand nen Haufen Arbeit erspart:
    https://www.gamepro.de/artikel/assassins-creed-fan-liste-moegliche-settings,3344008.html
    Vor allem das Südamerika Setting mit Tenotchtitlan oder der 30jährige Krieg wäre sehr geil!

  8. Gurkengamer sagt:

    Ubisoft scheisst die Spiele auch nur so raus ^^

  9. Khadgar1 sagt:

    @Gurkengamer

    Nichts ungewöhnliches wenn man bedenkt wieviele Studios die haben.

  10. CBandicoot sagt:

    Puh, ein neues AC vielleicht?
    Naja Odyssey war jo eigentlich nur Origins mit mehr schiffen, mehr so puh

    vermisse die alten guten teile.....
    schade das viele auf das Open World RPG system umstellen

    hat sein gutes keine Frage, aber auch viel schlechtes
    kann mittlerweile keine Wachtürme oder Festungen mehr sehen.
    Immer dasselbe, keine Herausforderung und einfach zu Viel.
    Hier fehlt die Balance, weniger ist mehr passt hier ganz gut

  11. Das_Krokodil sagt:

    @Vincent:
    Danke für die Info. Das hatte ich wohl falsch auf dem Schirm^^

  12. Brok sagt:

    @CBandicoot

    Tun wir aber auch nicht so als hätte man früher wenig Open World gehabt. Sie waren eher noch nicht so ausgereift und der Content damit früher geringer und halt durch endlose Ladebildschirme unterteilt.

    Mass Effect z.b wird ja heute gern mal mit "früher war alles besser" genannt. Dabei gab es auch in Teil 1 schon Open World. Nur waren die Möglichkeiten halt arg begrenzt, so das das eher zum Gimmick verkam.

  13. CBandicoot sagt:

    @Brok

    es gab einige ja, aber es hat schon mehr zugenommen.
    Ich finde ja nur schade das viele serien von ihrem Design zu Open World RPG werden, was dem Spiel nicht immer hilft. Ideen sind da nur an der Umsetzung hapert es meist und dann wird die Welt mit Copy Past befüllt.

    Die Gebiete (Städte meist) in den Alten Teilen waren sehr cool, denke würde man sich auf Sowas konzentrieren könnte man was Großartiges daraus machen.
    Potenzial und Möglichkeiten wären da 😀

    das größte Problem haben die Entwickler aber weil Rockstar die Open World auf ein neues Level gesetzt hat mit RDR2 🙂

  14. pasma sagt:

    Zum Thema Open-World kann ich sagen, dass es nicht zwingend stimmen muss, dass sie verbessert wurden. Bei Rennspielen z. B. fand ich, dass es viele Verschlechterungen gab.

Kommentieren

Reviews