Mutant Year Zero Road to Eden: Erste Erweiterung „Seed of Evil“ angekündigt – Trailer & Details

Kommentare (0)

Ende Juli dürfen sich alle Spieler von "Mutant Year Zero: Road to Eden" auf neue Inhalte freuen. So wird aktuell an der "Seed of Evil"-Erweiterung gearbeitet, die sich heute im ersten Trailer zeigt.

Mutant Year Zero Road to Eden: Erste Erweiterung „Seed of Evil“ angekündigt – Trailer & Details

In Zusammenarbeit mit dem Publisher Funcom gaben die Entwickler von The Bearded Ladies bekannt, dass sich die Spieler von „Mutant Year Zero: Road to Eden“ auf neue Inhalte freuen.

So arbeitet das Studio aktuell an der ersten umfangreichen Erweiterung zum Strategie-Titel. Wie es in der heutigen Mitteilung heißt, wird das besagte Add-on den Namen „Seed of Evil“ tragen und am 30. Juli 2019 zusammen mit der Switch-Version veröffentlicht. Am gleichen Tag werden zudem eine Deluxe Edition beziehungsweise eine Digital Deluxe Edition zu „Mutant Year Zero: Road to Eden“erscheinen , die sowohl das Hauptspiel als auch die heute angekündigte Erweiterung umfassen.

Der erste Trailer zur neuen Erweiterung

Auch zur „Seed of Evil“ genannten Erweiterung an sich nannten Funcom und The Bearded Ladies natürlich Details. Wie es heißt, knüpfen die Geschehnisse des Add-ons nahtlos an die Handlung des Hauptspiels an. Geboten werden demnach zusätzliche Gebiete, ein neuer Charakter und zahlreiche Stunden Gameplay. Beim neuen Charakter handelt es sich um Big Khan the Moose, der euer Team in „Mutant Year Zero: Road to Eden“ künftig verstärken wird.

Zum Thema: Mutant Year Zero Road to Eden: Ab sofort ist das Taktikspiel im Handel erhältlich – Launch-Trailer

Der neue Charakter teilt laut Entwicklerangaben tödliche kritische Treffer aus und beherrscht die einzigartigen „Ground Pound“- und „Flame Puke“-Mutationen. In „Seed of Evil“ wartet eine neue Gefahr in Form von mächtigen und bedrohlichen Wurzeln, die scheinbar die Geisteskontrolle von Freund und Feind übernehmen.

Anbei der erste Trailer zur frisch angekündigten „Seed of Evil“-Erweiterung.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews