Playdate: Neuer Gaming-Handheld mit Schwarz-Weiß-Display und Kurbel angekündigt

Kommentare (15)

Mit Playdate hat Panic einen schrägen neuen Gaming-Handheld vorgestellt, der wohl besonders durch seine seitliche Kurbel auffällt. Es werden spezielle und originelle Spiele in Aussicht gestellt, die auf einem Schwarz-Weiß-Display dargestellt werden.

Playdate: Neuer Gaming-Handheld mit Schwarz-Weiß-Display und Kurbel angekündigt

Auch wenn die PlayStation Vita von vielen Entwicklern und Spielern für die großen Möglichkeiten gelobt wurde, so blieb der große Erfolg aus, während Nintendo mit 3DS den Handeld-Markt dominiert. Auch Nintendos Switch kann unterwegs genutzt werden, ist allerdings nicht unbedingt für die Hosentasche geeignet.

Mit einer besonderen Idee möchte nun der neue Gaming-Handheld namens Playdate dem Platzhirsch Nintendo etwas das Wasser abgraben. Dazu hat man sich ein ganz besonderes Konzept ausgedacht.

Kurbel und Schwarz-Weiß-Display

Neben der knalligen Farbe des Playdate-Handhelds fällt wohl als erstes die seitlich angebrachte Kurbel auf, die nicht zum Stromaufladen, sondern als Steuerungsgerät integriert ist. Daneben gibt es ein Steuerkreuz und zwei weitere Steuer-Buttons, deren Anordnung an den GameBoy erinnert. Die Spielinhalte werden auf einem 400×240 Pixel großen Schwarz-Weiß-Display dargestellt.

Eine weitere Besonderheit von Playdate ist die Art und Weise wie die Spiele veröffentlicht werden sollen. So erhalten die Käufer Zugriff auf insgesamt 12 Spiele, die Wöchentlich im Rahmen einer ersten Season verfügbar gemacht werden sollen. Da man von einer Season spricht, ist davon auszugehen, dass später weitere Seasons mit neuen Spielen geboten werden. Details zur weiteren Preisgestaltung der Inhalte sind aber noch nicht bekannt.

Zu den noch zwölf „brandneuen“ Spielen heißt es von offizieller Seite: „Manche sind kurz, manche lang, manche experimentell, manche traditionell. Alle machen Spaß.“ Manche nutzen ausschließlich die Kurbel, andere verwenden sie gar nicht.

Playdate wurde von Panic entwickelt, die inzwischen über 20 Jahre Erfahrung in der Gaming-Branche haben. In der eigenen Publishing-Abteilung brachte das Unternehmen zuletzt Spiele wie „Firewatch“ und „Untitled Goose Game“ in den Handel. Für die Playdate-Entwicklung hat man mit unabhängigen Game-Designern wie Keita Takahashi, Zach Gage, Bennett Foddy und Shaun Inman zusammengearbeitet.

Ab 2020 zum Preis von 150 Dollar

Weitere technische Details: Neben dem Steuerkreuz, den A- und B-Knöpfen und der Kurbel besitzt der Handheld auch diverse Verbindungs- und Anschlussmöglichkeiten wie Wi-Fi, Bluetooth, USB-C und einen Kopfhörer-Anschluss. Playdate soll Anfang 2020 zum Preis von rund 150 US-Dollar in den Handel kommen. Im Preis sind die zwölf Spiele der ersten Season enthalten. Auf der offiziellen Seite erfahrt ihr weitere Details über Playdate.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Kaos sagt:

    😀 😀 😀 ... 150 Dollar ... also derselbe Preis wie für eine Xbox One S ... Nö Danke, könnt ihr behalten ... zumal mit SW/WS Display und magerster Ausstattung , das is doch reine Verarscherei der Preis!

  2. Bulllit sagt:

    Hat was...Aber für 150 US-Dollar?? Heftig

  3. StevenB82 sagt:

    Kann sich gleich bei Ouya einreihen

  4. Nathan_90 sagt:

    No.

  5. Emzett sagt:

    Watt?? Schon wieder April? oO

  6. Dmx5656 sagt:

    Also der preis ist häftig....

  7. cosanos sagt:

    Also irgendwie sind sie nicht ganz bei Trost....Sorry aber für den Preis ?

  8. Kirito117 sagt:

    SW Display und der Preis, sry wat dat denn ^^

  9. ResidentDiebels sagt:

    Lächerlicher Preis, aber wird sicher paar hirnlose Hipster finden die es cool finden.

  10. Anonymous sagt:

    Im Ernst jetzt ?
    Steckt da wieder ein Startup dahinter welches eine Geheime Funktion entwickelt hat, wo dann MS wieder Milliarden zahlt um an das Patent zukommen?

  11. Das_Krokodil sagt:

    Interessantes Konzept, nur spricht es mich persönlich gar nicht an.
    Nur verstehe ich die Aufregung hier über den Preis nicht. Ist halt ein Nischenprodukt und daher halt teurer.

  12. humantarget86 sagt:

    Für 50$ wäre es eine Überlegung wert gewesen, Just for fun...aber bei dem Preis bin ich raus.

  13. Red_One sagt:

    Springt da wenigstens ein clown raus wenn man lange genug kurbelt?

  14. cosanos sagt:

    @Red_One
    Hahhaah der war gut.. Hast Recht ..
    @Das_Krokodil.. Wer regt sich den auf? Es sind doch alles nur Meinungen anderer. Aufregen tut sich doch keiner

  15. Das_Krokodil sagt:

    @cosanos:
    Ließ Dir die Kommentare durch. „Sich aufregen“ ist kein Widerspruch zu „seine Meinung äußern“

Kommentieren

Reviews