PlayStation Plus: Preiserhöhung im August

Kommentare (56)

Sony macht PlayStation Plus offenbar noch etwas teurer. Die Preise werden je nach Region unterschiedlich an veränderte Marktbedingungen angepasst, heißt es. In Deutschland wird aber lediglich der Preis der einmonatigen Mitgliedschaft um einen Euro teurer. Die Anhebung gilt ab dem 1. August 2019.

PlayStation Plus: Preiserhöhung im August

Sony Interactive Entertainment informiert PlayStation Plus-Nutzer in vielen Regionen derzeit über eine Erhöhung der Preise des Abo-Dienstes.  Während in manchen Regionen der Preis für alle Abo-Pakete angehoben werden, kommen andere Regionen etwas glimpflicher davon.

In Singapur werden die Monats-, die Dreimonats- und die Jahresmitgliedschaften um bis zu 46 Prozent teurer. Und auch in Japan werden die Preise angehoben, jedoch nur die Monats- und Dreimonatsmitgliedschaften. Auch in Deutschland wird PS Plus teurer. Allerdings wird hierzulande nur das kleinste Paket im Preis erhöht.

Der Preis für die Monatsmitgliedschaft wird hierzulande um einen Euro angehoben, sodass statt 7,99 Euro ab August 2019 ein Preis von 8,99 Euro fällig wird. Nachfolgend die PS Plus-Preisübersicht ab August 2019:

  • 1-monatige Mitgliedschaft: 8,99 Euro
  • 3-monatige Mitgliedschaft: 24,99 Euro
  • 12-monatige Mitgliedschaft: 59,99 Euro

Offenbar hat man inzwischen bemerkt, dass bei der bisherigen Preisgestaltung etwas schief gelaufen ist, denn der Einzelkauf von drei Monatsmitgliedschaften ist mit 23,97 Euro günstiger als der Kauf der 3-monatigen Mitgliedschaft für 24,99 Euro. Nach der Preisanhebung, die ab dem 1. August 2019 greifen soll, wird dieses Missverhältnis korrigiert.

Veränderte Marktbedingungen

Von offizieller Seite heißt es in den Mitteilungen, dass die Preise an die veränderten Marktbedingungen angepasst werden. Die offizielle Meldung dürfte in Kürze auch auf anderen Kanälen zu erwarten sein.

Aber auch der Preis der Jahresmitgliedschaft wird in manchen Regionen Europas angepasst. So steigt der Preis in Schweden von 575 Kronen auf 620 Kronen und in der Schweiz von 59,90 Schweizer Franken auf 69,90 Schweizer Franken.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. TeamBravo sagt:

    Also zuerst streichen sie Features - und dann machen sie es teurer? Ok, kann man machen...

  2. Accounting sagt:

    Wtf

  3. Link sagt:

    Kann ich jetzt auch nicht nachvollziehen.
    Content entfernen und Preise erhöhen. Lol.

  4. VincentV sagt:

    Das liegt am EU Markt. Steht doch auch in der News. Und wow..1€ für das Monats Ding. Bekommt man trotzdem noch das Geld raus bei 2 Indie Games. Shots Fired 😀

  5. Caprisun sagt:

    Indie Games ist GAMMEL.Gut das ich über mein Bruder kostenlos Plus nutze 😉

  6. Zockerfreak sagt:

    Gut Sony,dann hat sich das mit PS+ erledigt.

  7. VincentV sagt:

    Weil der der 1 Monats Abschluss 1€ teurer ist? Wer kauft schon jeden Monat den einen Monat?

  8. Twisted M_fan sagt:

    Ist mir egal nutze auch mit meinen Bruder PS Plus und Spiele für ca. 52€ im Jahr das ist Top für 2 Mann.Im Internet gibt es genug Angebote da muss keiner 60 öcken für 12 Monate PS Plus latzen bez. 8,99 für ein Monat.

  9. H-D-M-I sagt:

    Davon mal abgesehen, dass das PS Plus eh für die Tonne ist, finde ich diese Erhöhung eine weitere Frechheit seitens Sony.
    Aber solange es noch bzw. genügend Fanboys gibt, die auf so ne Abzocke und System stehen, wird Sony natürlich auch so mit weitermachen.

  10. SchatziSchmatzi sagt:

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

  11. VincentV sagt:

    Hier scheint wirklich keiner lesen zu können oder das gelesene zu verstehen. Aber dann die Fanboy Karte ziehen. Kindergarten 😀

  12. era1Ne sagt:

    Solange es nur der Monatspreis ist, ist mir das egal. Wenn ich irgendwann wieder für PS+ abonniere, nehme ich mir 3 bzw. 12 Monate.

    @Vincent
    Ganz einfach. Menschen, die es gewohnt sind im Monat zu zahlen.

  13. Ridgewalker sagt:

    Man kann auch PS+ sharen?

  14. ResidentDiebels sagt:

    "veränderte Markbedingungen" kann man immer und jederzeit als Ausrede nutzen. Das ist nichts wert. Typisches Wirtschaftsjargon und eine Umschreibung für "wir wollen mehr".

    Es hat sich am Markt nichts geändert, hier geht es um die PS+ Mitgliedschaft und nicht um Öl. Ich kaufe zwar auch immer eine Jahresmitgliedschaft, ändert aber trotzdem nichts daran das Sony seit dem erfolg der PS4 wieder richtig Arrogant geworden ist. PS+ wurde abgespeckt, der PS+ Preis wurde schon einmal erhöht, jetzt wird er wieder Asynchron erhöht.

    Ein engeres Kopf an Kopf rennen in der nächsten Gen würde allen Gut tun, vor allem damit Sony mal wieder auf dem boden der tatsachen landet.

  15. Twisted M_fan sagt:

    @Ridewalker

    Jup mache ich schon seit Jahren so dazu muss du auch nichts tun,sprich dein Kollege Bruder oder Verwandte haben das PSN Plus Abo und Spiele gekauft,kannst du beides ohne einschränkungen nutzen.Die Konsole muss nur als Primär eingestellt sein,und deine "eigene Konsole als Sekundär oder wie das sich da schimpft.Wenn ich jetzt ein PS Plus Spiel haben will,gehe ich auf den Account meines Bruder und klicke das Spiel z.B. Battlefield 5 in der Bibliothek an und gehe dann sofort auf mein Account wieder zurück und kann Battlefield 5 Online zocken,so als wenn ich selbst ein PS Plus hätte.

  16. Zockerfreak sagt:

    @VincentV

    Ich nutze das 1 Monats Abo,bzw habe es bis März genutzt,denkst du ich habe Lust mich freiwillig 12 Monate an Sony zu binden,wenn mir das Abo nicht mehr gefällt kann man es dadurch schneller beenden.

    Besser wäre es gewesen man könnte das Abo während der Laufzeit ruhen lassen und weiter führen wie es einem passt,aber das wäre ja zu Kundenfreundlich,und jetzt das Abo wieder teurer zu machen ohne einen Mehrwert zu bekommen,sehe ich nicht ein.

  17. Karl30 sagt:

    Ist halt die verdeckte Vorfinanzierung für die Ps5 durch die User! Deshalb wurde PS-Plus auch schon teurer. Somit können sie die PS5 zum Launch günstiger anbieten, weil die User sie schon bereits mitfinanziert haben

  18. cosanos sagt:

    Lachplatten hier die über den Preis meckern. Schämt euch.. Aber Bier, Alkohol und Zigaretten für zig Euros in Jahr ausgeben.. Und außerdem war ja klar das Sie irgendwann den Monat erhöhen, für 3 Monate 24,99 und Monat für 7,99 ist was falsch gelaufen

  19. TeamBravo sagt:

    @cosanos:

    Wieso war das klar? Hätten ja auch das 3-Monatsabo billiger machen können, oder? Dann wärs auch korrigiert und das Jahresabo hätte nach wie vor einen Preisvorteil.

    Und dein erster Satz ist einfach nur dummes Geschwätz, nichts als hypothetische Unterstellungen.

  20. Ryu_blade887 sagt:

    Also da steht ja nur der preis für 3 monate und 1 jahr bleibt in Deutschland gilt nur im ausland aber wie auch immer sony kriegt einfach ned den Hals voll warum ned gleich 2000 euro für 1 jahr den leuten is das ja eh scheis egal 😉

  21. Lichtenauer sagt:

    Sony geht es als Unternehmen einfach zu gut.

  22. martgore sagt:

    Plus ist bei mir seit gut einem halben Jahr ausgelaufen und ich vermisse es nicht

  23. PlayBoxU sagt:

    Preiserhöhungen obwohl die Preis/Leistung immer schlechter wird... Nach dem Wegfall von 4x Spielen pro Monat hätte man ehr eine Preis"reduzierung" erwarten können aber die Fanatiker hier klatschen noch in ihre Hände und verteidigen diese Politik.

    Ich erinnere mich an PS3 Zeiten wo ich für 14,99€ (3 Monate) noch 2x dicke und deutlich aktuellere AAA Titel für meine PS3 bekommen habe + 2x PSOne Spiele oder Minis. Ich erinnere mich noch an den Start der PS4 Ära wo ich für 14,99€ ganze 6x Spiele pro Monat bekommen habe... Heute zahlt man nach 2x Preiserhöhungen ganze 24,99€ und bekommt nur noch 2x Spiele die gefühlt immer billiger und siehe Borderlands Collection (2015) auch älter werden. Brandneue PS+ Titel wie "Rocket League" und "Outlast" sehe ich sei Ewigkeiten nicht mehr.

    Ist natürlich nur 1€ und nur die 1-Monat Mitgliedschaft... Aber man sieht doch schon ziemlich deutlich wie der Konzern aktuell denkt und wo unsere Reise hingehen wird, dann noch der Verzicht auf die E3... die unverschämten Preise der Pro... Die plötzliche Zensur von Videospielen ala DMC5, DoA Xtreme und wer weiß was mit Cyberpunk und Co passiert... Jetzt wo man Marktführer ist kommt die pure Arroganz zurück und man kann wieder auf alles scheißen.

  24. VincentV sagt:

    Und im nächsten Jahr bekommst bekommst du 4 Games wo 2 Stück PS5 Games/Versionen sind.
    Und warum müssen neue Games sofort im Plus landen?

    Und es ist egal wie ihr das hier vorrechnet..der Preis ist drin. Bei 2 Games von 4€ wäre der Preis gedeckt. Hinzu kommen Rabatte und so weiter. Also wenn du das genau vorrechnen willst dann rechne mal genauer.

  25. pasma sagt:

    Haha, für die News bekam ich sogar eine Nachricht auf dem Handy.

    @TeamBravo gebe ich schon recht.

    Aber es ist doch gar nicht so extrem, wie zuerst gedacht. Wenn die anderen Preise gleich bleiben, dann ist es ok.
    Ich glaube, das wollte man sowieso schon davor machen. Siehe:
    "Offenbar hat man inzwischen bemerkt, dass bei der bisherigen Preisgestaltung etwas schief gelaufen ist, denn der Einzelkauf von drei Monatsmitgliedschaften ist mit 23,97 Euro günstiger als der Kauf der 3-monatigen Mitgliedschaft für 24,99 Euro. Nach der Preisanhebung, die ab dem 1. August 2019 greifen soll, wird dieses Missverhältnis korrigiert." Wieso? Es gibt tatsächlich solche dumme Leute, die die 3 Monate kauften. Ich finds lustig. 😀

    Ich spielte tatsächlich mit dem Gedanken, dass ich PS Plus nur monatlich brauche. Damit ich z. B. ein Little BIG Planet Level veröffentlichen kann. Da muss ich nicht jeden Monat online spielen.
    Aber, naja, jetzt ist so wie es ist.

  26. Twisted M_fan sagt:

    Fakt ist das PS Plus die hochwertigsten Titel bietet und oft Rabatte die andere Plattformen so nicht haben.Auf der Nintendo Switch zahlst du 20€ im Jahr und bekommst quasi nichts dafür,bis auf Miserable NES Titel die eh kein Mensch mehr ertragen kann und jedes 3 Game nur in die Cloud gesichert wird.

  27. pasma sagt:

    Edit: ich meinte natürlich seinen ersten Komentar.

    Natürlich kann man nicht erwarten, dass sie es billiger machen, weil billiger wird nichts. Es müsste dann schon die Preisverminderung parallel verliefen sein, an der Stelle, als die Games verkürzt wurden.

    @VincentV Sorry, du kannst so viel rechnen, wie du willst. Mich überzeugt nicht, wenn man die quasi Spiele nur ausleiht. 4€ pro Game kann ich nicht sagen, da laut der Rechnung die Spiele nach der nächsten Zahlung teurer werden. Ja, klar, man bekommt wieder neue Spiele, aber man kann keine Äpfel mit Birnen addieren. 😉
    Auch finde ich 4€ pro Spiel jetzt gar nicht mal so günstig.
    Erstens: weiß ich nicht, ob mir das Game überhaupt gefällt und
    zweitens: Ratet mal wie viel ich im Sommer 2016 unterm Strich für Uncharted 4 neu & OVP in Folie im Media Markt gezahlt habe?
    -5€!
    Wenn ihr fragen dazu habt, dann könnt ihr gerne fragen, wie es ich gemacht habe. 😉

    Bei Xbox kann man wenigstens die 360 Spiele noch behalten.

    Ich hoffe Stark, dass Sony bei der PS5 es genauso macht.

  28. EdgaFriendly sagt:

    war klar dass sich wieder alle aufregen wenn man für nen service bezahlen muss bei dem am ende des jahres jeder mehr als gut weggekommen is.vor allem sind die 60.- eus aufs jahr gesehn n richtiger $breaker.da fällt mir nur grad zb DB/MVV zum vergleich ein.....da funkt gar nix,jede bahn kommt zu spät o fährt gar nich.da könnt ich jeden tag ausflippen u die lappen heulen rum weil ps plus teurer wird.....und dann nutzen se es nichmal.deutschland und seine 1.welt probleme;)

  29. Ace-of-Bornheim sagt:

    Da würde ich als Schweizer ja richtig kotzen.

  30. RETROBOTER sagt:

    Past, für die games die über das Jahr kommen (bin sehr zufrieden) ist es ok. Mehr als 40-45€ zahlt man wenn man nicht dumm ist eh nicht im Netz, von daher geht klar. Jeder der Arbeitet kann den 1€ oder auch generell eine erhöhung verkraften, wer nicht, der hat so oder so ein Problem mit preisen und soll sein Arsch zum arbeiten bewegen oder an sich selber spielen^^´.

  31. era1Ne sagt:

    @Vincent und Twisted M_fan
    Jeder hat eine andere Meinung zu PS+ oder ähnlichen Diensten. Da so pauschal zu sagen, dass die Titel hochwertig sind halte ich für falsch. Ist schließlich komplett subjektiv.

    Rabatte:
    Im PSN gibt es teils ziemlich geile Rabatte, aber die gibt es bei der Konkurrenz auch. Vor allem bei Steam auch ganz ohne Gold oder Plus.

    IGC:
    Ich mag die Idee mehr als diese NES Spiele bei Nintendo. Aber Fakt ist, zuletzt vielen einige Titel pro Monat weg. Da kann ich den Unmut schon verstehen uns manchen gehts wohl ums Prinzip.

    Gehts ja auch nicht zum Becker um die Ecke und bist froh darüber, wenn du statt 4 Brötchen nur noch zwei für den selben oder gar höheren Preis bekommst.

    Allgemein nutze ich schon lange kein Plus mehr und das liegt vor allem an dem Onlinedienst selbst. Seien es die Server oder hauptsächlich das Abstellen dieser. Erlebte man schon bei GT5, GT6, Driveclub, ... . So etwas sollte in der heutigen Zeit nicht mehr vorkommen.

    Wenn ich will kann ich bei einigen anderen Publisher noch sehr alte Titel online spielen.

  32. xjohndoex86 sagt:

    Ich hole mir die Jahres-Abos sowieso nur noch per Angebot und zahle meist nicht über die eigentlichen 50€, die es mal waren. Wenn das PSN wenigstens spürbar ausgebaut werden würde und butterweich laufen würde, dann hätte ich nicht mal was zu meckern. Aber es kleckert doch an vielen Tagen immer noch träge vor sich hin. Allein wenn man mal die Newsspalte hoch und runter fährt -ein Graus! Hauptsache hundert Videos, die automatisch ablaufen und das Ganze zusätzlich verlangsamen. Das gilt auch ganz besonders für den Store! So nervig, dass man das Autoplay nicht ausschalten kann.

  33. Talo1747 sagt:

    Was mich mal interessiert ist, für welchen "Service" man bei PS Plus zahlen soll? Am PC kann man diverse Titel online zocken ohne extra dafür zahlen zu müssen. Die Server von Sony Spielen (siehe Little Big Planet) werde auch recht "früh" abgeschaltet.
    Die Games die man durch PS Plus erhält sind nur geliehen.
    Zu PS 3 Zeiten konnte man zwei Konsolen als primär einstellen, auch das geht nicht mehr.

    Also Fazit: Ich verstehe wirklich nicht warum und für welchen Service man hier zahlen sollte.
    Wenn ich unbedingt online spielen wollte würde ich den PC nutzen.

  34. o_Eisvogel_o sagt:

    @RETROBOTER: Dann bist du wohl dumm?...ich zahle keine 40€ für das Jahr PS+..

    @era1Ne @xjohndoex86: Sehe ich genauso

  35. Dante_95 sagt:

    Eine Jahresmitgliedschaft ist bereits für unter 40 Euro zu erwerben, sofern man auf Angebote achtet.

  36. VincentV sagt:

    Es ging mir um das genaue vorrechnen. Und wenn man es eben genau richtig ist der Preis am Ende 3 mal bis 4 mal drin. :p Und ja auch wenn es nur geliehene Games sind. Wer das nicht mag holt sich die Games eben so.
    Ob man den Service gut findet ist ein anderes Thema.

  37. st0nie sagt:

    Mimimimi....geht Arbeiten ihr Heulsusen!!! Wenn euch DAS zu teuer ist, solltet ihr vielleicht die Konsole inkl. TV verkaufen. Scheiß geizige "ich-will-alles-umsonst" Konsumgesellschaft! Wieso sollte auch wer Geld für eine Leistung bekommen wollen richtig? Ich kann dieses gejammere echt nicht mehr hören. Dann geht am Handy spielen und lasst euch von der Werbung da nerven, anstelle den Leuten auf den Sack zu gehen, die für ihr Hobby gerne Geld ausgeben.

  38. Weichmacher sagt:

    stonie: Herzlichen Glückwunsch du Konsum Zombie. Stelle dich hier bitte nicht hin als wärst du der Aristokrat schlechthin weil du dir diesen einen Euro mehr leisten kannst. Das können die anderen hier alle auch. Aber darum geht es nicht, es ist auch zu blöd dir das zu erklären weil du das sowieso im Leben nicht kapieren wirst wie wir alle das Geld aus der Tasche ziehen wollen um....ah, vergiss.

    Viel Erfolg im Leben.

  39. st0nie sagt:

    Oh danke dass du mich aufklären möchtest! Deine Weisheiten benötige ich allerdings gar nicht, sorry :/ Man kann was für seine Lebenqualität tun, oder eben rumheulen, jammern, alle schlecht reden und sich dann nur beschweren, weil einen das Leben ja so hart ran nimmt. Zum Glück kann jeder selberentscheiden, ob ihm sein Hobby den einen Euro mehr wert ist.

  40. st0nie sagt:

    Weichmacher: Vielleicht setzt du deine "Erklärungen" lieber bei Leuten ein, die 1200€ für ein Handy ausgeben hm?
    Da wirkt der eine kleine Euro gar nicht mehr so schlimm 🙂
    Verrückte Welt ist das!

  41. Weichmacher sagt:

    O. k., ich wollte jetzt deine Gefühle echt nicht verletzen. Und ja du hast recht, kann jeder selber entscheiden. Nur sollte man nicht blind zahlen sondern sich fragen, warum eigentlich? Für einen Service der nur noch schlechter wird, ständig Ausfälle hat, Downloadraten wie vor acht Jahren bietet? Ein Weltunternehmen welches von ein paar Amateurhackern in die Knie gezwungen wurde? der eine Euro tut dem einzelnen nicht weh, und genau das ist der Gedanke dahinter. Das Unternehmen kassiert durch diesen einen blöden Euro Millionen mehr. Nun ist der eine Euro eben nicht mehr so klein.

  42. Shezzo sagt:

    Genau, ich zahl kein Ps+ mehr und kann nicht mehr Online zocken, was ich fast nur tue, also soll ich ergo nicht mehr zocken ? ^^ Und wer macht sich bitte jeden Monat das Abo neu ? Das wäre mir im Jahr auch zu teuer 😀

  43. pasma sagt:

    @st0nie Wir wollen nicht alles umsonst! Ich könnte auch auf die gratis Spiele verzichten.
    Ich würde auch für meine Games etwas mehr Geld ausgeben. (Wie bei PS3) Aber ich möchte nicht auf Zeit spielen bzw. ständig ein Abo am Laufen haben.
    Viele Grüße!

  44. pasma sagt:

    @o_Eisvogel_o Nein, dumm ist man überhaupt nicht, wenn man immer noch unter 50€ zahlt. Ja, man könnte sich 50€ PSN Guthaben im Internet günstiger laden und dann auf ein Angebot im Store hoffen. Nur muss man am richtigen Zeitpunkt es machen und hoffen, dass es kein Betrüger ist, der das PSN Guthaben verkauft.

    Ich könnte genauso sagen, du bist dumm, dass du dafür "nur" 12 Monate bekommst und keine 18, wie es auch mal war.

    Aber ich habe so ein Gefühl, dass auch mindestens jeder 100% begeisterte PS Plus Besitzer irgendwie eine Möglichkeit sucht, dass er ja unter den 59,99€ im Jahr kommt. 😉

  45. st0nie sagt:

    Die Qualität scheint sich aber auch individuell etwas zu unterscheiden. Ich hatte noch nie schlechte Downloadraten im PSN. Onlinespiele erfordern eben Server und verursachen auf anderen weise kosten. Das Angebot an Spielen welches über das Abo zugänglich gemacht wird, ist ebenfalls nicht schlechter als früher als zu PS3-Zeiten. Ob sie einem gefallen, ist rein subjektiv und das wird auch immer so bleiben. Ihr müsst das auch mal so sehen, dass es immer weniger Bezahl-DLC gibt und der Content dort wieder umsonst kommt. Und in Zeiten von Netflix und Co. finde ich die 8€ auch nicht zu teuer für das gebotene. Wie wäre es wenn jedes Onlinegame, wie Wow, monatliche Gebühren nehmen würde? Fändet ihr dieses Modell dann besser?

  46. era1Ne sagt:

    @st0nie
    Zitat: "Wieso sollte auch wer Geld für eine Leistung bekommen wollen richtig? Ich kann dieses gejammere echt nicht mehr hören. "

    Bitte was? Du zahlst gerne für dein Hobby und ich gerne für eine Leistung bzw. ein Produkt. Das ist der kleine aber feine Unterschied.

    Selbstredend muss jeder selbst entscheiden, für was sie/er Geld ausgibt. Aber deine Unterstellung, dass manche kein Geld ausgeben wollen, ist unverschämt.

    Hier geht es einigen ganz einfach darum, dass man weniger als zuvor für einen Dienst bekommt und dafür noch monatlich mehr bezahlen muss. Zum Glück bleibt der Jahrespreis gleich.

  47. Talo1747 sagt:

    Warum sollte ich fürs online Gaming auf der Ps4 zahlen wenn es mit dem PC gratis geht. Das ist ein Punkt, den ich wirklich nicht verstehe

  48. st0nie sagt:

    @era1Ne
    Du meinst den Wegfall der PS3-Games? Bald kommt die PS5...Wer möchte denn dort noch alte PS3-Games haben. Mal ganz davon abgesehen, dass man die wirklich guten Sachen entweder eh schon im Plus-Angebot hatte, oder selber gekauft hatte. Zählt für mich nicht.
    Welche Leistung ist noch weniger geworden?
    Es wird eben alles teurer! Aber die Qualität des PSN wird nicht besser, wenn die zuständigen Mitarbeiter nicht auch, wie jeder normale Mensch, Lohnerhöhungen bekommen. Wollt ihr eine gute Qualität oder wenig zahlen? Beides geht nicht und wird zu 99% nie funktionieren!

  49. era1Ne sagt:

    @st0nie
    Ich spiele noch alte Spiele der letzten Generation. Überwiegend auf der Xbox, denn die Konsole ist abwärtskompatibel und meine PS3 hat schlicht kein Platz mehr auf dem TV Board und kein HDMI Steckplatz.

    Aber das ist auch unwichtig. Ich finde nur, du kannst echt nicht für andere bestimmen, was ihnen wichtig zu sein hat. Ich persönlich halte beispielsweise das Angebot von Nintendo mit den NES Titel für schlecht. Dennoch würde ich nie sagen, dass keiner daran Interesse hat. Geschmäcker sind halt verschieden.

    Dazu noch das Argument es werde alles teurer. Zum einen stimmt das nicht ganz und zum anderen ist das ja kein Grund. Schließlich muss man etwas nicht mögen, nur weil es gerade im Trend ist oder die Masse betrifft. Muss ja auch keiner geil finden, dass Diesel Fahrzeuge mehr oder weniger nifht mehr zu genrauchen sind

  50. era1Ne sagt:

    Was die Downloadgeschwindigkeit angeht... Nunja, 100mbit sind toll, aber bei anderen Diensten bekomme ich mehr als das doppelte. Hängt halt auch von den eigenen Verbindung ab, ob man damit zufrieden ist. Den jeder Dienst hat so sein Limit und wenn man z.b. sowieso nur mit 50 mbit lädt und der Dienst erst ab ca. 100mbit die Bremse reindrückt, bekommt man das ggf. gar nicht mit.

  51. TeamBravo sagt:

    Letztendlich kaufen sich ja eh die meisten das PS+ Jahresabo im Angebot. Dann kostet es was? 45.- oder 49.- ? Damit bezahlt man pro Woche nicht mal 1 Euro.

    Nichtsdestotrotz gibt es keine adäquate Kompensation für die Streichung der PS3 und PS Vita Spiele und die Spiele, die sie im + verteilen, sind ganz oft aus gutem Grund "gestorbene" Spiele, die mit irgend einer Form von (Billig)Add-ons, Lootboxen oder Mikrotransaktionen noch die Kohle aus den PS+ Probespielern während deren "Honeymoonphase" mit dem Spiel pressen wollen.

    Als Beispiel in letzter Zeit fallen mir da CoD4 Remastered, Steep, OnRush, Freitag der 13., Destiny 2 Vanilla, Dead by Daylight oder Absolver ein. Alles Spiele, die mehr oder weniger mit (extremem) Spielerschwund zu kämpfen haben, für die es aber viele DLCs im Store gibt und die im PS+ verteilte Basisversion erst halbwegs "genießbar" machen.

    Overcooked im letzten Monat war de Gipfel, das bekommt man regelmäßig hinterhergeworfen und ist nicht mal der neueste Ableger der Serie. Die Spiele jucken mich meistens 0, ich zahl den Kram nur, dass ich online zocken kann und die genug Kohle haben um nicht wieder von Hackergruppen wie dem Lizard Squad komplett zerstört zu werden.

  52. blnboy88 sagt:

    Ich sag nur eins dazu, Sony hat im letzten geschäftsjahr 8 Milliarden Reinen Gewinn gemacht, play3 hat darüber berichtet.

    Sie brauchen die Preiserhöhung nicht,das geld geht an die Investoren den denn gehört sony.Und den sind wir scheißegal

  53. st0nie sagt:

    Unterm Strich war die Erhöhung trotzdem logisch um das Defizit gegenüber der 3-Monats-Variante auszugleichen. Ihr hättet es alle genauso getan 😉

  54. Check008 sagt:

    SONY make believe, wir melken unsere Spieler am besten.
    Kundenfreundlich ist der Laden auch nicht mehr. Aber so läuft das halt wenn keine Konkurrenz da ist. War zur PS2 Ära ein arroganter Scheiß Laden. Es wiederholt sich.

  55. Talo1747 sagt:

    Ich lese immer ich soll für Service zahlen, aber ich verstehe nicht welcher Service gemeint ist.
    Spiele sind auf dem PC deutlich billiger und das online Spielen (in den meisten Fällen) kostenlos.

  56. Noir64Bit sagt:

    Verstehe echt nicht wieso manche sich Aufregen?
    Es gibt wenigstens 2x im Jahr Angebote wo man die 12 Monate PS+ für bis zu 10€ weniger bekommt als normal!
    Sei es über den Store, oder als Code bei Amazon, Gamestop oder von sonst wo!

    Ich habe auf diese Art die letzten zwei Jahre nicht mehr als 49€ pro Jahr gezahlt, wer da nicht acht gibt ist im Grunde selber schuld!

Kommentieren

Reviews