Star Wars Jedi – Fallen Order: 14 Minuten Gameplay zeigen Lichtschwertkämpfe, den Protagonisten Cal und mehr

Kommentare (46)

Wie im Vorfeld des Events versprochen, wurde auf dem EA Play 2019-Event das erste Gameplay zu "Star Wars: Jedi Fallen Order" enthüllt. Die Präsentation brachte es auf eine Länge von rund 14 Minuten und steht ab sofort in Videoform bereit.

Star Wars Jedi – Fallen Order: 14 Minuten Gameplay zeigen Lichtschwertkämpfe, den Protagonisten Cal und mehr

Am heutigen Abend eröffnete Electronic Arts mit einem Livestream das diesjährige EA Play-Event. Wie bereits im Vorfeld versprochen, werden auf diesem verschiedene Titel vorgestellt beziehungsweise präsentiert.

Darunter auch das Action-Adventure „Star Wars: Jedi Fallen Order“, das aktuell bei den „Titanfall“-Machern von Respawn Entertainment entsteht. Die erste Gameplay-Präsentation brachte es auf eine Länge von rund 14 Minuten und ermöglichte den Spielern einen ausführlichen Blick auf die spielerische Umsetzung von „Star Wars: Jedi Fallen Order“. Die entsprechende Videoaufzeichnung steht unterhalb dieser Zeilen zur Ansicht bereit.

Der Überlebenskampf eines gejagten Padawan

Wie die erste Gameplay-Präsentation verdeutlichte, haben wir es bei „Star Wars: Jedi Fallen Order“ mit einem Action-Adventure zu tun, in dem das Laserschwert nicht nur im Kampf verwendet wird. Stattdessen kommt es auch als Lichtquelle zum Einsatz oder wird in verschiedenen Rätseln verwendet. In der Rolle eines unerfahrenen Jedi verschlägt es die Spieler unter anderem in das vom Imperium beherrschte Gebiet Kashyyyk, das auch in der heutigen Präsentation zu sehen ist.

Zum Thema: Star Wars Jedi Fallen Order: Cover-Artwork enthüllt und Präsentation auf der Microsoft-Pressekonferenz bestätigt

Dort kämpft der Protagonist nicht nur um sein Überleben, sondern trifft zudem auf den Rebellen Saw Gerrera, der Fans dank „Rogue One: A Star Wars Story“ ein Begriff sein dürfte. Das Kampfsystem erinnert wie bereits vor einigen Wochen bestätigt an Genre-Größen wie „God of War“ oder „Dark Souls“. Im Zuge der Präsentation wiesen die Entwickler von Respawn Entertainment allerdings darauf hin, dass der Protagonist Cal in der heute gespielten Demo noch lange nicht über alle Fertigkeiten verfügte. Somit wartet in diesem Bereich noch die eine oder andere Überraschung.

Die Geschichte von „Star Wars Jedi: Fallen Order“ setzt nach den Geschehnissen von „Star Wars Episode 3: Die Rache der Sith“ ein und rückt den unerfahrenen Jedi Cal Kestis in den Mittelpunkt. Er ist der letzte Überlebende des Ordens 66 und versucht vor dem Imperium, das den kompletten Jedi-Orden vernichten will, zu fliehen.

„Star Wars Jedi: The Fallen Order“ erscheint am 15. November 2019 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. James T. Kirk sagt:

    Kauft euch lieber Vader Immortal anstatt diesen Mist von EA.

  2. Kirito117 sagt:

    Wieso 1. Die Kämpfe wirken geschmeidig und es sieht gut aus, wenn die Spielzeit stimmt Why Not

  3. King Azrael sagt:

    Echt nichts besonderes

  4. VincentV sagt:

    Doch es ein Singeplayer Game von EA und ein God of War 3 beteiligtem. Das ist was besonderes

  5. Dextroenergie sagt:

    Ööööde

  6. martgore sagt:

    Man stelle sich das Spiel mit dem kampfsystem von sekiro vor. So ist das schlauchlevel abarbeiten, mit einer Story die ins nichts führt, also belanglos. Okay, es sieht gut aus, außer der hauptcharakter.
    Wäre das Game vor 12 Jahren, mit der ps3, erschienen, wäre es noch sehr gut gewesen.

  7. vangus sagt:

    Das Spiel hat keine eigene Identität, es kommt auch überhaupt kein Star Wars Jedi Feeling auf, es ist einfach nur ein modernes Spiel mit den typischen Mechaniken. Hier wurde komplett auf Nummer sicher gegangen und der Trailer bietet deshalb auch gar keine Überraschungen und es ist auch gar kein Fortschritt zu erkennen gegenüber bekannten Spielen.

    Die Inszenierung ist teilweise amateurhaft, ich meine jetzt diese Ereignisse wie die plötzlich vorbeifliegenden Flugzeuge, wenn man ins Freie kommt. Das haben die zwei Mal gebracht und es wirkt beide Male völlig künstlich aufgesetzt. Man kommt halt irgendwo hin und plötzlich starten irgendwelche Events. In RDR2 ist es z.B. so, dass man irgendwo hinkommt, und ein Ereignis ist mitten im Gange, das wirkt natürlich. Es darf jedenfalls nicht so wirken, als wenn man gerade über den Auslöser eines Ereignisses getreten ist.

    Mir persönlich gefallen auch die Energiebalken über den Gegnern nicht, wirkt sich negativ auf die Immersion aus...

    Es ist kein Uncharted-Game, wie Amy Hennig es gebracht hätte, hier wird die Story nicht ständig weitererzählt, hier spielt man sich quasi von Zwischensequenz zu Zwischensequenz, Gameplay und Story sind eher getrennt, das ist schwaches Story-Telling bei einem Titel, der Story offensichtlich mit im Fokus hat...

    Es wird vermutlich dennoch ein 80%-Game, dafür muss es aber einiges an Abwechslung bieten und es bedarf auch einiger Action-Sequenzen wie in God of War, sonst wird es schnell repetitiv und langweilig, da muss schon hin und wieder etwas Aufregendes geschehen, wenn das Story-Telling einen nicht ständig motiviert wie in Uncharted.
    God of War hatte das auch nicht immer, aber Kratos hatte ständig Atreus und den sprechenden Kopf um sich, die einen stets bei Laune gehalten haben.

    Wie auch immer, dieses Star Wars Game hat mich Null beeindruckt.

    @martgore
    Genau, in der PS3-Zeit war so ein Design noch normal.

  8. StevenB82 sagt:

    Schrott

  9. AlgeraZF sagt:

    Hat mich auch null überzeugt.

  10. fahmiyogi sagt:

    Nix neues, alles schon da gewesen!!! Heißt nur star wars

  11. martgore sagt:

    @vangus
    du hast zu 100% Recht

  12. ResiEvil90 sagt:

    Es wirkt wirklich total beliebig!
    Es schaut Grafisch schick aus aber das jetzt für mich kein Kaufgrund.
    Und einfach nur der Reihe nach irgendwelche Schlauchlevel abarbeiten nein das packt mich nicht.

  13. Smuggl sagt:

    Mir gefällt das was ich bis jetzt gesehen habe echt gut. Wird im Auge behalten und vielleicht mal wieder ein launiges Star Wars SINGLE PLAYER Spiel.
    @ Vangus
    Du hast jetzt 15 Minuten Gameplay gesehen und haust einen raus als hättest du das Spiel komplett durch und selbst getestet. Wenn man deinen Kommentar so liest möchte man meinen dass du das Spiel einfach mit aller Gewalt nicht mögen willst.

  14. Seven Eleven sagt:

    Geil. Gekauft.

  15. Smuggl sagt:

    Ich freu mich auf die Schlauch Level. Diese überladene Open World Gedöns auf das jetzt viele Entwickler setzen geht mir langsam auf die Nerven.

  16. Konrad Zuse sagt:

    The Force Unleashed hat mir damals sehr gut gefallen. Ich wollte etwas ähnliches und lineares. Also mich machts glücklich.

  17. SkywalkerMR sagt:

    Ich dachte wir hätten 2019. Bis ich das Game-Modell des gefangenen Wookiees am Ende des Videos (Min 13:00) gesehen habe...

  18. Zockerfreak sagt:

    Gefällt mir gut,hat meine Aufmerksamkeit

  19. Buzz1991 sagt:

    Fazit: Es sieht gut aus, mehr aber auch nicht. Jedenfalls für mich in diesem Moment.

    Positiv fand ich die Grafik, die Atmosphäre und das Kampfsystem sah auch gut aus.

    Was mir nicht gefallen hat: Die Animationen wirkten etwas seltsam bei den Übergängen (Mangel an Motion Blur?). Außerdem ist man in den 15 min von einem kleinen Level-Raum zum nächsten gegangen. Keine größeren Schauplätze. Kämpfen...laufen...kämpfen...laufen/schwingen...kämpfen...Zwischensequenz.

    Wirkte repetitiv, so dass ich nach 10 min schon dachte "Kommt jetzt noch etwas Aufregendes"?

    Und was ich immer wieder komisch finde: Wenn die Gegner sagen "I will smash you", "You will die" usw. Wirkt auf mich so "cringy"

    Immerhin war es transparent, ein ganzes Level am Stück zu zeigen.
    Dennoch, Euphorie kam bei mir nicht auf. Ich werde es weiter beobachten.

  20. VincentV sagt:

    Das war ja auch ein Level für ne Demonstration. Klar das die eher gescripted und gradlinig wirkt. Aber es soll ja auch offenere Missionen geben wo es nicht so gradlinig ist. Bin gespannt.

  21. Hendl sagt:

    naja, so richtig haut mich das auch nicht vom hocker…
    mir fehlt da der wow moment.

  22. Plastik Gitarre sagt:

    wer schon ca. 30 jahre zockt für den ist es wahrlich langweilig. für junge leute die gerade anfangen sieht es natürlich interessant aus. hätten wir vor 20 jahrwn sowas gezeigt bekommen wären wir tot umgefallen. die frage ist nicht ob spiele stagnieren sondern sind wir zu alt für den scheiß?

  23. olymp91 sagt:

    @smuggl

    er findet nicht jede scheiss gut ist doch richtig so was ist bitte so toll an dem spiel ???? Was hast du besonderes gesehen dafür zahle ich keine 70 euro ich hAbe mehr erwartet

  24. Bulllit sagt:

    Bin begeistert! Wird geholt!

  25. AlgeraZF sagt:

    @Plastik Gitarre

    Ich bin auch schon seit der PS one dabei.
    Und auch heute freu ich mich noch wie ein kleines Kind, wenn ich gameplay zu Spiele wie Cyberpunk 2077 oder TLoU2 sehe.
    Möglich ist es also.
    Das hier hat man aber schon 1000 mal so gesehen.

  26. Plastik Gitarre sagt:

    ist bei allen unterhalungsmedien das selbe. musik, filme,, bücher und games. man kennt nunmal gewisse strukturen denen diese medien unterliegen. es sind nicht diese dinge die nichts neues bringen. wir selbst sind nachdem wir 30, 40 jahre konsumiert haben einfach satt. neue erfahrungen zu sammeln wird schwierig, unsere strukturen im gehirn sind ausgebildet und fest gefahren.
    das heißt aber nicht das alt werden schlecht oder langweilig ist. wir vergessen aber auch irgendwo was junge leute anspricht. in diesem sinne: ich trinke jetzt meinen grünen tee und gehe zu bett. gute nacht.

  27. Nathan_90 sagt:

    Die Gesichter, insbesondere von Chewy wirken total altbacken. Die Umgebung sieht toll aus. Die Level schlauchsartig, muss aber nicht negativ sein.

    Das Kampfsystem könnte schnell langweilig werden.

    DLC wird sicherlich kostenpflichtig kommen.

    Ich warte mit dem Kauf. Vorallem weil es EA ist

  28. Edelstahl sagt:

    Ich finde es sieht In Ordnung aus, allemal besser als die ganze langweilige Open World Scheiße die man leider viel zu oft zu Gesicht bekommt.

  29. Konsolenheini sagt:

    ich finde es macht n giten eondruck.. besser als.die meisten Open World.dinge

  30. ADay2Silence sagt:

    Mein Eindruck war sehr positiv nicht das war alles schon iwo mal gesehen haben aber auf ein reines SP Star Wars Spiel hätte ich auch richtig Bock drauf und das es linear verläuft stört es mich nicht Open World gibts wie Sand am Meer und leider auch wenig Zeit dafür

  31. L-Freak sagt:

    Man merkt wie übereilt und unfertig dieses Spiel ist. Wenn mal alle den Star Wars-Einfluss ausblenden und objektiv sich das anschauen würden, würdet ihr euch nie wieder für dieses Spiel wahrscheinlich interessieren (bei diesem Trailer).

    Das Gameplay ist ohne tiefe und extremst gewollt aber nicht gekonnt. Dann noch die Bewegungsabläufe und scripted events erinnern ja mal sowas von an die PS2/PS3 Zeiten! Seht euch doch mal an, wie merkwürdig das aussieht, wenn er Wände entlang laufen will oder bei der dritten Minute der Klonkrieger nach links zeigt. Das sind alles Feinheiten, die Zeit und Ruhe brauchen.

    Nicht mal Dialoge/Monologe kamen überzeugend zum Einsatz, bei denen man mal denkt man wäre wirklich dabei o.ä.. Das Gameplay war daher teils gähnend langweilig...

    Wirklich schade drum, denn Potential hätte es.

  32. Cult_Society sagt:

    NAJA was soll ich sagen ich finde es sieht Öde aus aber ich werde es kaufen und spielen und das ist doch alles was EA will .

  33. VincentV sagt:

    @L Freak

    Den Eindruck hab ich nicht. Nicht jedes Studio kann Naughty Dog sein mit ihrer perfektion. Und gescriptete Games gibt es heutzutage auch noch zu genüge. Das hat nichts mit der Generation zu tun.

    Wie bereits einige Kommentare sagen: Besser so als das hundertste Open World Game.

  34. L-Freak sagt:

    Vermutlich habe ich mich zu undeutlich ausgedrückt, aber ich meinte die Art und Weise wie die gescripte Szene aussah bedenklich (Das mit der dritten Minute). Zumindest wenn man versucht einen AAA Titel schmackhaft zu machen, was hier der Fall ist. Wenn eine Figur auf, nennen wir es mal „stance A“ programmiert ist und beim Moment des unsichtbare-Grenze-überschreitens auf „stance B“ für die „Point-left“-Szene so offensichtlich umspringt, dann ist das schon echt billig. Und das beim ersten Videomaterial. DAS war PS2/PS3-like.

    Das Gameplay weist außerdem keinen Flow auf, woraus keine Immersion resultiert. Bei dem Stand wie es jetzt ist würde ich sagen nur zu 50%, da es eben eine gute Basis hat und auf jeden Fall noch viel mehr gehen würde (Klonkrieger warten auf ihren Tod, schwerere Gegner scheinen keine besondere finesse beim kämpfen zu erfordern weil einfach einmal schlagen und warten/ausweichen etc.). Da es bald erscheinen wird, wird sich da aber nichts mehr großartig ändern.

    „Besser so als das hundertste Open World Game“ Da hast du wohl recht. Ich will gar nicht wissen wie arg sie das dann versiebt hätten. Das hier sind doch schon nur Schlauchlevel und lösten heftige langeweile beim gucken aus 😀

    Gute Nacht und peace out

  35. vangus 2.0 sagt:

    Ich hätte lieber ein Star Wars Indie Spiel, in welchem man nur durch einen Wald läuft oder maximal ein Haus durchsucht. Dazu hin und wieder ein paar Zettel mit Notizen aufsammeln. Das wäre ein interaktives Erlebnis welches mir zusagen würde und was es nooooch nieeeeee gegeben hat.

  36. Hendl sagt:

    es gab bereits star wars games, da hatten mich die trailer voll angemacht, jedoch die spiele nicht... jetzt läufts mal umgekehrt, mal sehen was am ende raus kommt...
    hatte mich eigentlich gefreut, als ich gehört habe das es ein singleplayer game wird.
    das star wars universum ist so groß, aber wieso müssen die immer einen neuen charakter einführen? in meinen augen wäre es besser gewesen einen bereits bestehenden charakter eine storyline zu verpassen...

  37. Drache sagt:

    @Smuggl
    Absolut richtig ! Mir sind lineare / semi lineare Spiele / Spieleerfahrungen a'la Shadow of the Tomb Raider, Spiderman wesentlich lieber als quantitative Open World Unterhaltung a'la Ubisoft mit Origins / Odyssey, Division, FarCry etc ......
    Ich bevorzuge lieber eine qualitative Singleplayerunterhaltung von 15 Std anstatt 110 -120 Std quantitativ unterhalten zu werden.
    Ubisoft Open World Spiele sind für die Leute, die einfach ein Spiel " zum Zeit totschlagen " brauchen.

  38. Sunwolf sagt:

    @Hendl

    Ich sage nur Star Wars 1313. Für mich bis heut noch die beste Star Wars Präsentation und neben bei einen interessanten Hauptcharakter (Boba Fett Vorgeschichte). Aber nein man hat sich für ein weiteren Jedi entschieden. Der fast das selbe gameplay aufweist wie the TFU.

  39. keviba sagt:

    @L-Freak hast du dir überhaupt den Trailer angesehen? Ganz am Anfang stand dabei "Alpha Game-Footage". Dass es da noch Baustellen gibt, ist doch klar, natürlich ist es doch noch unfertig, warum kritisierst du das denn? Klar ist es möglich, dass es im fertigen Spiel auch noch so ist, aber sie arbeiten da ja noch dran^^ Aber hauptsache immer meckern^^

  40. Kanth sagt:

    Sieht nach langweiligen Mist aus.

  41. _Hellrider_ sagt:

    Ist bestimmt relativ früh in einem Sale für 15-20€. Da kann man sichs holen.

    Star Wars Feeling kommt keins auf. Aber schlecht wird denke ich nicht. Halt nichts besonderes

  42. L-Freak sagt:

    Wäre das Releasedatum nicht so nahe, hättest du Recht, keviba. Jetzt stehen zum Großteil eigentlich nur noch Bugfixes etc. an. Verzeih‘ meine Meckerei, bin eigentlich ein Lieber ;O Ich lasse mich sehr gerne eines besseren belehren, daher abwarten.

  43. Das_Krokodil sagt:

    @vangus:
    Ich finde Deine Kritik in einigen Punkten etwas fragwürdig.

    Was die Lebensbalken betrifft, hast Du bezüglich der Immersion zwar Recht. Dich würde ich hier erstmal davon ausgehen, dass diese abgeschaltet werden können, wie bei einigen anderen Titeln auch.

    Die vorbeifliegenden Tie-Fighter findet man genauso in den Filmen, daher ist dieser Kritikpunkt für mich so gar nicht nachvollziehbar.

    Auch bei den Uncharted-Spielen habe ich Action-Seauenzen, die so gar nichts zur Story beitragen. Das stört mich dort nicht und würde mich auch bei Star wars nicht stören

    Dazu wurde auch nur ein kurzer Abschnitt gezeigt und es wurde ja auch schon auf den Metroidvania-Anteil eingegangen,so dass die Szenen nicht alles vom Spiel zeigen können, sowohl Design-, Gameplay- als auch storytechnisch. Von daber sollte solche Kritik, so verständlich so in einigen Punkten auf den ersten Blick auch sein mag, so lange warten, bis man sich ein abschließendes Bild machen kann.

  44. edel sagt:

    Das Rezept, die Elemente, das Gameplay, sieht solide aus. Die Grafik und das Setting schaut auch ordentlich aus. Nur, irgendwie nichts neues oder wirklich überraschendes. Ich fühlte mich stark an die alten GoW Teile erinnert (nicht den letzten !), welche mit Uncharted (oberflächlich und nicht tiefgründig oder verbessert bzw. frisches/neues) gemixt/gemischt wurden. Hatten wir alles irgendwie schon. Ob die Story etwas taugen wird, muss man noch abwarten, aber die Art und Weise wie alles abläuft und erzählt wird, wirkt tatsächlich auf Nummer sicher (kein Risiko) und sehr künstlich. Auf der einen Seite wäre es zu loben: "Es ist ein SP Game" und kein "Sammel-Grind-Open-World-Endlos-Gedöhns", aber irgendwie wäre aus meiner Sicht bei den gezeigten Material/Inhalt insgesamt mehr drin gewesen (Stichwort z.B. interaktive Story-Sequenzen oder eben neue und frische Ideen oder eben mehr Tiefgang ...). Naja ... das gezeigte Material könnte sehr viel schlechter, aber auch sehr viel besser wirken.

  45. Phil Heath sagt:

    Sieht für mich auch nicht nach Innovation aus, aber mir gefällt das Star Wars Universum und so lange dabei ein solides Action Adventure raus kommt hole ich es mir.

  46. Smuggl sagt:

    @olymp91
    Mir haben die Machtfähigkeiten gefallen. Der Schwertkampf sieht gut aus und lässt auf einen coolen Flow hoffen wenn man die Steuerung mal verinnerlicht hat. Die Level ist zwar schlauchig, hat aber zumindest Mini Rätsel und kleine Sprung Passagen. Wo man bei manchen Open World Titlen schon fast 10 min von A nach B braucht um ne belanglose Nebenquest anzunehmen, bekommt man hier ohne großen Leerlauf was geboten. Und Last but Not Last kam bei mir das gute alte Star Wars Feeling auf.
    Ach ja, und viele haben wahrscheinlich das "Alpha Footage" überlesen.

Kommentieren

Reviews