Assassin’s Creed Odyssey: Ubisoft enthüllt Details zum Juni-Update

Kommentare (6)
Assassin’s Creed Odyssey: Ubisoft enthüllt Details zum Juni-Update

Ubisoft hat in den Abendstunden Informationen zum Juni-Update von „Assassin’s Creed Odyssey“ veröffentlicht. Zu den Bestandteilen zählt unter anderem ein Story-Modus, mit dem ihr eure eigenen Geschichten kreieren und diese mit Gameplay und selbstgeschriebenen Dialogen gestalten könnt. Der Story-Modus kann bereits von allen Besitzern des Action-Adventures kostenlos genutzt werden.

Das Schicksal von Atlantis

Zudem wartet die Episode „Die Hadesqualen“ auf euch. Sie schickt euch in die Unterwelt. Dabei handelt es sich um einen „riesigen und unheimlichen Ort“, der von Hades regiert wird. Im Laufe der Geschichte werdet ihr Geistern eurer Vergangenheit begegnen und versuchen, den Stab des Hermes zu beherrschen. „Die Spieler werden den Toten helfen, ihren Frieden zu finden, eine Schuld zu begleichen und versuchen, dem Jenseits zu entkommen“, so Ubisoft in der heutigen Pressemeldung.

Ubisoft empfiehlt den Spielern, die Rüstung der Gefallenen zu erreichen, da diese dabei behilflich ist, sich unentdeckt durch die Risse zu bewegen. Zusätzlich gibt es neue Fähigkeitsaufwertungen:

  • Fähigkeitsaufwertung für „Zeitschub des Kronos“
  • Fähigkeitsaufwertung für „Letzter Atemzug des Ares“
  • Fähigkeitsaufwertung für „Hinterhalt der Artemis“

Die vergessenen Geschichten

„Die vergessenen Geschichten“ erhalten wiederum die zehnte Episode mit der Bezeichnung „Jede Geschichte hat ein Ende“. Sie wird am 25. Juni kostenlos für alle Spieler zur Verfügung gestellt. In dieser Episode erfahrt ihr mehr über die Vergangenheit von Herodotos und entdeckt eine Verschwörungstheorie, während ihr mit ihm auf seine Heimatinsel Samos reist.

Um „Jede Geschichte hat ein Ende“ beginnen zu können, müsst ihr Kapitel 5 der Hauptkampagne von „Assassin’s Creed Odyssey“ erreicht haben.

Neue Objekte

Ein neues Orakel-Paket ist ab dem 18. Juni im Store und bei Oikos dem Olympioniken erhältlich.

  • Heilige-Orakel-Rüstung
  • Heiliges Reh
  • Klinge des Jägers

Mehr: Assassin’s Creed Odyssey: Ubisoft macht den Story-Creator-Modus und die Discovery-Tour offiziell

Discovery Tour: Das antike Griechenland

Später gesellt sich die „Discovery Tour: Das antike Griechenland“ hinzu, in der ihr aus acht Avataren wählen und neue Funktionen entdecken könnt. Dazu zählen:

  • Fünf Tourguides: Aspasia, Barnabas, Markos, Herodotos & Leonidas
  • Mehr als 300 Stationen und 30 Führungen, die über 26 Regionen verteilt sind
  • Fünf unterschiedliche Themen: Philosophie, Architektur, Alltag, Krieg und Mythen
  • Interaktive Quizfragen, um das Erlernte abzufragen und zusätzliche Avatar-Kategorien freizuschalten
  • 35 einzigartige Avatare und 15 Reittiere

„Discovery Tour: Das antike Griechenland“ wird Anfang Herbst 2019 veröffentlicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. This_Is_Living sagt:

    Assassin’s Creed Odyssey ist ein wirklich sehr spaßiges Spiel, jedoch erschlägt es mich mit der Fülle an Möglichkeiten... Weshalb ich mich nicht mehr überwinden kann es zu starten :/

    (melden...)

  2. goldmen11 sagt:

    Habe mit dem Spiel noch nicht mal angefangen.

    (melden...)

  3. Sveninho sagt:

    Hab letzte Woche die Spartan Edition vergünstigt im Ubi Shop geschossen. Ich hoffe mal, dass es mir nicht gleich zu Beginn die ganzen neuen Quests um die Ohren haut. ;D

    (melden...)

  4. King Azrael sagt:

    So ist es nicht, erst im Spielverlauf merkt man, was noch alles zu tun ist. Und für Platin wird es wie bei vielen anderen spielen eine echte Arbeitsaufgabe.

    (melden...)

  5. Sveninho sagt:

    @King Azrael:
    Danke dir. Das hört sich ja gut an.
    Die Platin in Origins hat mir schon sehr viel spaß gemacht, obwohl es am Ende ein "?" abgrasen war. 🙂
    Ich werde das Spiel dann wohl auch wieder auf dem Schwierigkeitsgrad "Albtraum" spielen, da ja vor einiger Zeit der Patch erschienen ist, durch den die Gegner nicht mehr mitleveln.

    (melden...)

  6. Moonwalker1980 sagt:

    King Azrael: ich empfand das im Gegensatz zu Origins keine Arbeit. Lediglich eine Trophy fand ich nervend, nämlich die, für die du das komplette Land, sowie alle Inseln, auch die kleinsten, betreten hast müssen. Diese Trophy fehlt mir noch für Platin.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews