Monster Hunter World: Bekommt einen dynamischen Schwierigkeitsgrad spendiert

Kommentare (4)

Am heutigen Freitag startet auf der PlayStation 4 die Beta zur "Monster Hunter World"-Erweiterung "Iceborne". Passend dazu erreichten uns Details zu einem Feature, das zu einem späteren Zeitpunkt den Weg ins Hauptspiel findet: Dem dynamischen Schwierigkeitsgrad.

Monster Hunter World: Bekommt einen dynamischen Schwierigkeitsgrad spendiert

Am heutigen Freitag erhalten PlayStation Plus-Abonnenten die Möglichkeit, im Rahmen der Beta einen ersten Blick auf die kommende „Monster Hunter World“-Erweiterung „Iceborne“ zu werfen.

Im Zuge der Beta wird auch ein neues Feature getestet, das auf der E3 2019 kurz angesprochen wurde. Die Rede ist vom sogenannten dynamischen Schwierigkeitsgrad, der im Online-Multiplayer von „Monster Hunter World“ zukünftig für mehr Fairness sorgen soll. Diese neue dynamische Schwierigkeitsstufe enthält zwei brandneue Funktionen. Zum ersten Mal wird eine dritte Schwierigkeitsstufe für Jagdgruppen mit zwei Spielern eingeführt.

Der Schwierigkeitsgrad wird dynamisch skaliert

Im Hauptspiel von „Monster Hunter World“ standen bisher nur die Stufen „Einzelspieler“ und „Multiplayer“ zur Verfügung. Der Haken an der Sache: Egal wie viele Jäger euer Trupp auch umfasste, die Energie und Stärke der Monster war stets auf vier Spieler ausgelegt. Eine Design-Entscheidung, die mitunter für Frust sorgen konnte, wenn ein Spieler die laufende Partie verließ. Bisher wurde der Schwierigkeitsgrad in solchen Momenten nämlich nicht angepasst.

Zum Thema: Monster Hunter World: Executive Director Fujioka freut sich über den Erfolg von Nachahmern wie Dauntless

Der neue „Dynamische Schwierigkeitsgrad“ skaliert den Schwierigkeitsgrad und die Lebendspunkte automatisch auf den entsprechenden Wert, wenn ein Spieler die Lobby verlässt oder von einem Abbruch seiner Internetverbindung aus dem Spiel geworfen wird. Zu beachten ist allerdings, dass das Ganze nur dann gilt, wenn sich nur noch zwei Jäger in eurem Team befinden. Reduziert sich die Anzahl der Spieler von vier auf drei, bleibt alles beim Alten.

Wann der „Dynamische Schwierigkeitsgrad“ im Endeffekt den Weg in „Monster Hunter World“ finden wird, ist zwar noch unklar. Aufgrund der Tatsache, dass das Feature im Zuge der „Iceborne“-Erweiterung getestet wird, kann es aber nicht mehr allzu lange dauern. Bestätigt wurde bisher nur, dass neben den Missionen der Erweiterung auch die bestehenden Quests des Hauptspiels den neuen Schwierigkeitsgrad unterstützen werden.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. -KEI- sagt:

    THANK YOU!!!

    Eins der gruende weßhalb ich komplett solo da durchgerockt bin.

    Jetzt noch n solo scaling fuer die Arena dann passt das.

  2. ResiEvil90 sagt:

    Eine sehr sehr gute und sinnvolle Neuerung! Iceborne wird der Hammer habe es längst in der Deluxe Edition Vorbestellt 🙂

  3. Crysis sagt:

    Sehr Sinnvoll zu zweit waren die Kampfgehärteten Moster teilweise von der Zeit kaum zu legen wenn man nicht den mega krassen Ultra Damage kloppt. Da macht ein zwei man Raid endlich Sinn freu mich darauf.

    Iceborne wird richtig gut schade aber das der Tigrex in der Demo echt viel zu leicht zu legen war hoffenlich wird das in der Finalen Version verbessert.

  4. -TOMEK- sagt:

    Crysis

    War ne 4 sterne quest......

Kommentieren