Xbox Scarlett: Weiterer Insider bestätigt das Aus der Zwei-Konsolen-Strategie

Kommentare (26)

Allem Anschein nach hat sich Microsoft in der Tat dazu entschlossen, die Zwei-Konsolen-Strategie der Xbox Scarlett auf Eis zu legen. Laut dem Insider Brad Sams wurde die schwächere Version, die unter dem Arbeitstitel "Lockhart" entstand, eingestellt.

Xbox Scarlett: Weiterer Insider bestätigt das Aus der Zwei-Konsolen-Strategie

In den vergangenen Monaten hielt sich recht hartnäckig das Gerücht, dass Microsoft die kommende Xbox-Generation mit zwei verschiedenen Modellen einläuten möchte.

Neben dem leistungsstarken Flaggschiff „Anaconda“ sollte auch an einem kostengünstigen und entsprechend schwächerem Modell gearbeitet werden, das offenbar unter dem Namen „Lockhart“ entstand. Nachdem gestern bereits die Rede davon war, dass sich Microsoft möglicherweise dazu entschlossen haben könnte, die Zwei-Konsolen-Strategie der Xbox Scarlett zu streichen, stößt ein alter Bekannter heute in das gleiche Horn. Die Rede ist vom für gewöhnlich gut informierten Microsoft-Insider Brad Sams.

Insider über die Probleme einer schwächeren Konsolen-Version

„Erstens hatten es die Entwickler schwerer als erwartet, Next-Gen-Spiele zu entwickeln, die sich über zwei Systeme mit unterschiedlichen Spezifikationen erstrecken. Wie sicherlich erwartet werden kann, würden sich die Entwickler darauf konzentrieren, Spiele zu entwickeln, die zuerst auf dem schwächeren Gerät gut laufen. Anschließend würden diese auf Anaconda portiert“, so Sams.

Zum Thema: Xbox Scarlett: Kommt doch nur ein Modell der Next-Gen-Konsole?

Da sich Spiele leichter herunter- als hochskalieren lassen, wäre Microsoft laut Sams Gefahr gelaufen, dass die Spiele der neuen Xbox schlechter aussehen als auf der direkten Konkurrenz in Form der PlayStation 5. Ein Szenario, das es für die Redmonder unbedingt zu vermeiden galt.

„Aber das sind vielleicht nicht die einzigen Gründe. Der Zweck von Lockhart war es, es einfacher zu machen, der Xbox-Familie mit einer Konsole beizutreten, die viel günstiger ist als der grosse Bruder Anaconda Mit den Fortschritten bei xCloud und der Fähigkeit, qualitativ hochwertige Spielerlebnisse mit einer niedrigen Latenz auf jedem Gerät anzubieten, entwickelte sich Lockhart für Microsoft immer mehr zu einem Hindernis.“

Microsoft selbst wollte die aktuellen Spekulationen und Gerüchte um die Zwei-Konsolen-Strategie bisher nicht kommentieren.

Quelle: Thurrot

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. LDK-Boy sagt:

    Denn sie wissen nicht was Sie tuen

    (melden...)

  2. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Ganz ehrlich, das war das einzige was Microsoft noch vor der absoluten Sony-Dominanz hätte bewahren können.

    (melden...)

  3. AlgeraZF sagt:

    Also gibt es wieder nur eine billig Konsole, die schon zum Release aus dem letzten Loch pfeift. Hauptsache günstig! :/

    (melden...)

  4. Barlow sagt:

    Wie kommst du jetzt auf eine "billige" Konsole?

    Gut für alle, wenn es nur eine Konsole ist

    (melden...)

  5. martgore sagt:

    Ist die bessere Entscheidung.
    Es scheint ja Crossplay, zwischen der neuen und der alten Gen zu geben. Warum dann eine günstigere Variante ? Die gibt es dann ja mit der alten Gen. Microsoft hat da mal nur für Verwirrung gesorgt, im Nachhinein. Ist ja nicht das 1. mal.

    (melden...)

  6. AlgeraZF sagt:

    War doch bei der aktuellen Generation auch so. Ansonsten wären keine PS pro und Xbox One x nötig gewesen.

    (melden...)

  7. Zischrot sagt:

    Könnte auch eine einfache Verwirrungstaktik für Sony sein. Bei der Präsentation wird sie dann einfach wieder aus dem Hut gezaubert und irgend eine Erklärung drunter gesetzt, fertig. Noch is nichts in Stein gemeißelt, bis die Konsolen in Gänze vorgestellt wurden. Das ist genau das selbe Spiel, wie mit der angeblich höhere Leistung der PS5.

    (melden...)

  8. Sonny_ sagt:

    @AlgeraZF

    Hast du dich in der News verirrt?

    (melden...)

  9. AlgeraZF sagt:

    @Sonny_

    Ich habe schon verstanden das die günstige Version angeblich doch nicht erscheint.

    (melden...)

  10. flikflak sagt:

    Die Pro/X kommt dann halt später.

    (melden...)

  11. AlgeraZF sagt:

    @flikflak

    Ja genau das ist nämlich meine Befürchtung.
    Für die Standard ps + pro habe ich ca. 800€ bezahlt.
    Da nehme ich lieber zum Release eine für das gleiche Geld, die dann aber ordentlich power und ne gute Kühlung hat.

    (melden...)

  12. martgore sagt:

    800€ .. am besten 1000€ für ne Konsole. Das ist eben nicht die Zielgruppe bei Konsolen. Da bleibt man auf seinen Geräten sitzen. Bei 1000€ ist man besser im PC Bereich aufgehoben. Da gibt es schon ne ordentlichen 6kerner mit ne 2070 Mini und 16 gab ram.. das dürfte auch die power der next gen sein, nur eben das man einen PC hat.

    (melden...)

  13. Cult_Society sagt:

    Das wird wie bei spielen werden extra Inhalt / Technik rausnehmen um sie dann später als Dlcs/ Ps4 Ultra Pro Mega zu verkaufen!

    (melden...)

  14. Brok sagt:

    @AlgeraZF

    Das ist aber unlogisch. Denn über die Laufzeit der Konsole hättest du dann weniger Leistung für das gleiche Geld. Da lohnt sich eine spätere Pro schon eher.

    Hardware wird ja selten mit der Zeit teurer

    (melden...)

  15. AlgeraZF sagt:

    @Brok

    Eine pro die später erscheint, wird aus Kostengründen aber sicher wieder keine gute Kühlung besitzen. Meine pro ist teilweise echt unglaublich laut. :/
    Naja jeden kann man es eh nie recht machen denk ich. 😉

    (melden...)

  16. pasma sagt:

    Ich denke, Microsoft hat auch Angst, dass die PS5 sogar leistungsstärker, wie die Anaconda werden könnte. Deswegen wäre eine noch leistungsschwächere Konsole absolut sinnlos. Daher denke ich auch, dass Microsoft jetzt schon hinter verschlossenen Türen an eine verbesserte Version der Anaconda arbeitet.

    Also, als ein "Aus" der Zwei-Konsolen-Strategie sehe ich es noch nicht, aber Überschriften dienen ja eh nur als Clickbrait. 😉

    (melden...)

  17. HuanSony sagt:

    Hauptsache die Xbox verkauft sich gut. Wir alle können von einem Konkurrenzkampf profitieren.

    Absatz in Millionen Stück:
    Xbox360 - 85,9
    PS3 - 86,9

    Die Verkaufszahlen lassen sich sehen, obwohl die Power von der PS3 wesentlich stärker war als von der 360.

    Quelle: https://de.stat...-konsolentypen/

    (melden...)

  18. Barlow sagt:

    @Pasma
    Den Focus jetzt auf die "neue" Xbox Version zu setzten obwohl der Release noch entfernt ist, halte ich zu gewagt für MS, da man nicht noch einmal den Start verhauen will also wird die Release Konsole gepusht.

    (melden...)

  19. pasma sagt:

    @HuanSony Wesentlich mehr Power halte ich für weit hergeholt.

    Die PS3 hatte mit 256 GB RAM im Gegensatz zu Xbox 360 halb so viel RAM. (Speicher wurde aber aufgeteilt)

    Die PS3 hatte einen leistungssärkeren Hauptprozessor, dafür aber auch Nachteile beim Grafikchip.

    Ein paar Daten: theoretische Rechenleistung: 230,4 Giga-FLOPS, rein rechnerisch die Rechenkapazität der von Xbox 360 um mehr als das Doppelte übertrifft

    PS3:
    256 MB XDR-DRAM Arbeitsspeicher mit 400 MHz und 25,6 GByte/s Bandbreite
    256 MB GDDR3-VRAM Grafikspeicher mit 650 MHz und 20,8 GByte/s Bandbreite

    Xbox 360: insgesamt 512 MB GDDR3-Arbeitsspeicher mit 700 MHz Taktfrequenz und 22,4 GByte/s 

    PS3 Prozessor: 8 Kerne je 3,2 GHz
    Xbox 360 Prozessor: 3 Kerne je 3,2 GHz

    Die Spiele waren technisch i. d. R. also auf dem gleichen Niveau.

    Doch die Sony Exclusives waren laut Statistik ja wohl etwas schöner. ABER 3rd Party Entwickler bekamen, da die PS3 schwer zu programmieren war, Probleme bei der Entwicklung, sodass einige dieser Spiele auf der PS3 leider etwas schlechter aussahen.

    Die Xbox 360 konnte mit einem Jahr Vorsprung, günstiger Preis einen besseren Start hinlegen. Und auch da sie ein Jahr früher erschien war die Spieleanzahl (mit 3800 verfügbare Spiele) größer wie, es für die PS3 gab. (3100 Spiele, stand 2012)

    Ich denke, was der PS3 auch letztendlich zum leicht größerm Durchbruch verhalf, war, dass die PS3 auch ein guter, vollwertiger Blu-Ray-Player war. (Und auch einer der Ersten)

    Sony hatte schon mehr Erfahrung am Gaming-Markt, wie Microsoft. Und der Name PlayStation ist gängiger.
    Natürlich waren auch die Preissenkungen sehr ausschlaggebend.

    Tut mir leid, da jetzt meine Nachricht so lang ist und damit meine Message länger ist als gedacht, aber ich mache gerne so Vergleiche. 😉

    (melden...)

  20. Eqlipzhe sagt:

    Microsoft tölpelt schon jetzt rum, oh man. Hätten die das Gerücht mit mehreren Modelen erst garnicht veröffentlicht, immer für ein Lacher gut die bei Microsoft, bleibt lieber bei eurem Windows.

    (melden...)

  21. pasma sagt:

    @Barlow Du hast Recht! Microsoft möchte nicht wieder den Start vergeigen. Die Konsole muss aber irgendwann fertig werden, da die Entwickler Zeit benötigen um ihre Spiele zu optimieren und auch zu teasern. Ob Microsoft noch andere/weitere Teile reinhaut, halte ich daher auch für unwahrscheinlich. Aber, wenn sie sich beeilen würden, dann könnte man ein Upgrade schnell nachliefern.
    Ok, du meinst "fokussieren". Gut, ich meine doch Microsoft hat genug Mitarbeiter und dann könnte man es erstmals auf zwei "Teams" verlegen.
    Wie schon gesagt, ein verspäteter Start/Neustart kann verkaufstechnisch beeinträchtigen, aber ein Jahr hin oder her kann man, siehe Sony, später noch ausbügeln. (Und Sony hatte ja auch noch das Preisproblem und keine Konsole zum Start der Xbox 360.)

    (melden...)

  22. Shezzo sagt:

    Wer kauft sich auch so ein Teil wenn gleichzeit auch ein "richtiges" raus kommt. Also ich nicht 😀 Bis 800 Euro können die in der neuen Generation von mir aus locker gehen ^^ Ich mein fast jeder Mensch hat inzwischen ein Handy was entweder noch 500 schlappen teurer war oder zumindest auch um die 800 rum ging. Da kann man sich auch mal ne vernümpftige Konsole zu legen 🙂

    (melden...)

  23. Buzz1991 sagt:

    Ganz ehrlich: Das wäre auch die mit Abstand dümmste Entscheidung gewesen. Vor allem so, wie es in den Gerüchten aufgetaucht ist. Diese Lockhart-Konsole hat ja sogar weniger Leistung als die X gehabt!

    Wir Spieler profitieren davon. Entwickler haben eine Konsole weniger, auf die sie optimieren müssen, was uns ein besseres Erlebnis verschafft und der kleinste gemeinsame Nenner ist auch wesentlich höher. Sonst hätte alles auf Lockhart laufen müssen und Lockhart wäre eine Konsole gewesen, die irgendwo zwischen Pro und X gesteckt hätte.

    Das kann keiner ernsthaft wollen.

    @Algera:

    Für Leute wie dich (und mich) wird es wieder eine Upgrade-Konsole später geben. Das ist sicher 😉

    Man kann theoretisch trotzdem zwei Modelle anbieten. Eine mit mehr Speicher und hochwertiger Kühleinheit, die dann aber 200€ mehr kostet. Vielleicht gibt es ja sogar eine Version ohne Laufwerk für die Digital-only-Fraktion.

    Mich wundert es, warum Microsoft die Xbox SAD nur für das Basis-Model gebracht hat und nicht für die X.

    @Shezzo:

    Das Smartphone erwirbst du aber im Vertrag und bist somit nicht auf einmal 800€ los außer du willst es ohne Vertrag. Amazon, einer der größten Händler des Planeten, bietet keine Ratenzahlung an. Da heißt es: Entweder 400/500€ sofort weg oder keine Konsole. Das schreckt halt Leute ab. Auch ist so ein Smartphone für viele wichtiger als eine Konsole.

    (melden...)

  24. Ifosil sagt:

    War die richtige Entscheidung.

    (melden...)

  25. RETROBOTER sagt:

    Viel Blabla bei M$, die ps5 wird das Maß der Dinge sein, games+Leistung. Die Redmonder sind nur aktiv weil Bill Mrd$$$ pumpt und subventioniert, Konsolensparte = Ps und Nintendo, ist so, war so bleibt so^^

    (melden...)

  26. pasma sagt:

    @Shezzo und @Buzz1991 Ja, wer für ein Smartphone wirklich wesentlich mehr zahlt, wie für eine Konsole, ist wirklich nicht mehr zu helfen. (Außer man ist entweder richtiger Fan, hat zu viel Geld oder braucht sonst nicht's haben.)
    Aber diese fallen auch superschnell im Preis, sodass eigentlich auch nur die richtigen Nerds Preise über 1000€ zahlen.
    Bei einer Konsole kommen ja auch noch kosten, wie Services und Games dazu.
    Außerdem gibt es heutzutage sogar Angebote, wo eine Konsole bzw. das Handy quasi "dabei" ist. Also Handyverträge mit Konsole und Handy

    (melden...)

Kommentieren

Reviews