PS5: Sony setzt auf Hardcore-Gamer, große Triple-A-Produktionen und mehr

Kommentare (34)

Welche Pläne verfolgt Sony mit der PS5? In einem aktuellen Interview ließ sich Präsident Kenichiro Yoshida ausführlich über dieses Thema aus und ging etwas näher auf die verfolgten Pläne des Unternehmens ein.

PS5: Sony setzt auf Hardcore-Gamer, große Triple-A-Produktionen und mehr

Im Gespräch mit dem Wall Street Journal ging Firmen-Präsident Kenichiro Yoshida ausführlich auf die Pläne ein, die Sony mit der Ende 2020 erscheinenden PS5 verfolgt.

Unter anderem wies Yoshida darauf hin, dass es Sony darum gehen wird, mit der PS5 eine Konsole abzuliefern, die sich vor allem an die Hardcore-Gamer unter euch richtet. Da Sony mit der PS5 laut Yoshida „ernsthafte Spieler“ ansprechen möchte, soll mit der neuen Konsole ein leistungsstarkes System abgeliefert werden, dessen Hardware-Spezifikationen für sich sprechen und als Kaufgrund fungieren. Auch hinsichtlich der Spiele wird ein anderer Fokus verfolgt als noch bei der PS4.

Große Triple-A-Produktionen rücken in den Mittelpunkt – Switch keine Konkurrenz?

Umwarb Sony seinerzeit vor allem die Indie-Studios, möchte das Unternehmen bei der PS5 in erster Linie auf große Publisher und hochwertige Triple-A-Produktionen für das Hardcore-Publikum setzen.  Zudem sollen intern mehr Triple-A-Titel entwickelt und veröffentlicht werden. Indies werden zwar weiterhin unterstützt, werden aber offenbar eine deutlich geringere Rolle spielen als noch auf der PS4. Laut Yoshida hofft Sony mit dem Fokus auf Hardcore-Gamer, die stets das Neueste und Beste wollen, darauf, sich von der direkten Konkurrentin in Form der Xbox Scarlett absetzen zu können.

Zum Thema: PS5: Zen 2-CPU sorgt laut Entwicklern für eine komplexere KI und realistischere Welten

In der aktuell sehr erfolgreichen Switch hingegen sieht Yoshida laut eigenen Angaben keine Gefahr beziehungsweise Konkurrenz. Laut dem Sony-Chef spricht Nintendo mit der Switch ein deutlich jüngeres Publikum an und richtet sich damit an eine andere Zielgruppe als die PS5 beziehungsweise die Xbox der neuen Generation. Googles Stadia stellt laut Yoshida aktuell ebenfalls keine Gefahr dar. Dies könnte sich mit der sich kontinuierlich weiterentwickelnden Internet-Technologie jedoch irgendwann ändern.

Nicht alle Führungskräfte teilen Yoshidas Ansichten

Laut dem Wall Street Journal sind nicht alle Führungskräfte von Sony von Yoshidas Ansichten überzeugt und sollen die Strategie zur PS5 intern kritisiert haben. Insbesondere Indie-Studios könnten sich demnach übergangen fühlen und sich dazu entschließen, verstärkt auf die Konkurrenz zu setzen. Vor allem Nintendos Switch, auf der sich Indie-Titel traditionell sehr gut verkaufen, könnte laut den Kritikern von solch einem Szenario profitieren.

Zum Thema: PS5 & Xbox Scarlett: Ubisoft erwartet einen großen Sprung – Innovationen, soziale Interaktion und mehr

Sonys Ansatz sieht laut dem Wall Street Journal allerdings so aus, dass die Menschen auf den Konsolen große und hochwertige Titel spielen möchten. Kleinere Indie-Produktionen hingegen könnten schließlich auch auf einem Smartphone gespielt werden.

In wie weit die von Sony verfolgte Strategie aufgehen wird, erfahren wir ab Ende 2020. So wird die PS5 aller Voraussicht nach im Weihnachtsgeschäft 2020 den Weg in die Regale der Händler finden.

Quelle: VG247

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Buzz1991 sagt:

    Einfach mal abwarten. Es gibt auch viel Schrott unter den Indie-Titeln. Switch ist momentan sehr beliebt bei den Indies, weil dort alles veröffentlicht werden kann und wenn es die Qualität von Smartphone-Spielen hat.

    Bei aller Liebe zu leistungsstarker Hardware vergisst Sony hoffentlich nicht die Kühlung. Ist mir immer noch schleierhaft, wieso die PS3 und PS4 lange Zeit mit einem hörbaren Lüfter zu kämpfen hatten. Als würde bei Sony keiner eine PS3/PS4 im eigenen Wohnzimmer haben. Microsoft hat es ab der allerersten Xbox One richtig gemacht, dafür aber auch das deutlich größere Gehäuse gehabt. Perfekt war es dann mit der Xbox One X. Mit so einer Kühllösung kann man auch nochmal die Taktfrequenz erhöhen ohne Angst haben zu müssen, dass einem die Konsole abbrennt.

    (melden...)

  2. LDK-Boy sagt:

    Indies brauch i auch nicht. Kann man auch in kindergarten gehen.Fette Exklusiv Games das braucht man.

    (melden...)

  3. Drache sagt:

    Richtige Strategie ! Premium ! Was bringt ein Ferrari, wenn man damit nur in einer 30 Km/h Zone fahren darf ....
    Analog zu den Next Konsolen, wenn ich ich mir eine potente Hardware zulege möchte ich auch entsprechende Software die der Hardware gerecht wird ......
    Sehr vernünftige Ansicht von Herr Yoshida.

    (melden...)

  4. Schwanewedi sagt:

    Hab kein indiw titel gespielt... Das bißchen zeit was man als erwachsener mit Familie hat möchte ich dann in hochwertige titel stecken

    (melden...)

  5. AlgeraZF sagt:

    Finde ich gut so, obwohl ich sehr gerne Indies zocke.
    Richtig gute Indie Titel gab es ja dieses Jahr leider auch schon so gut wie gar nicht.

    (melden...)

  6. Maiki183 sagt:

    sony hatte schon immer "große triple a"- produktionen von daher, klar kategorie pr gelaber.
    genauso das mit dem hardcore gamer.
    warum sollte man sich an diese richten?
    die masse dümpelt doch im mittelfeld herum.
    wenn man natürlich so spiele wie fortnite, apex usw. als hardcore spiele einstuft, dann sieht das anders aus.

    kann mir das alles schwer vorstellen.
    das ist so als möchte man einen lamborghini
    mit einem preis eines kleinwagen anbieten.

    und auch so, man muss sich nur mal die ps4 angucken.
    was da zum start auf den markt geworfen wurde, war ein aufgemotzter bmw, ....ohne reifen...

    (melden...)

  7. Weichmacher sagt:

    Jeder einzelne 15-jährige sieht sich doch als Hardcore- Gamer.

    (melden...)

  8. ilija1984 sagt:

    Ab wann ist man eigentlich ein hardcore Gamer??

    3-4 Stunden am Tag? Jeden Tag? Einmal die Woche?
    Darf man einen Job haben oder würde der nur stören? Würde gerne mehr spielen aber zeitlich einfach nicht möglich.
    Hmm kann man auch für den Moment ein hardcore Gamer sein so einmal im Monat ?

    (melden...)

  9. Dante_95 sagt:

    Wann gilt man überhaupt als Gamer?

    (melden...)

  10. AD1 sagt:

    Gamer ist wer gamen tut! 😉

    (melden...)

  11. Ezio_Auditore sagt:

    Indie Spiele haben mich noch nie interessiert, auch auf der PS3 damals nicht. Konnte mich damit nie anfreunden. Finde gut, dass die mehr auf Triple A Spiele setzen.

    (melden...)

  12. StevenB82 sagt:

    Recht hat der gute Mann. Der fokus sollten schon 4k riesen-TV Blockbuster sein

    (melden...)

  13. pasma sagt:

    @AD1 Dumm ist nur der Dummes tut, äääh tut macht nur das Auto! 😉

    Die Intelligenz einer KI ist so schlau, wie der Entwickler selbst. Sind sie dumm, dann ist es auch die KI.

    Ich hoffe, das zumindest in der nächsten Generation, dass neue Midnight Club Games erscheinen. Teil 2 war so richtig Hardcore. 😉
    Aber Hardcore richtet sich doch nur eine kleine Zielgruppe.
    Die Leute meckern doch nur. Selbst Teil "Los Angeles" sei zu schwierig!?

    (melden...)

  14. Caprisun sagt:

    GEIL!!! und MS springt auf die Indi schiene
    und macht eine Bruchlandung
    Indis sind echt unwichtig....habe sie immer gehasst! Wichtig sind AAA Titel mit Qualität

    (melden...)

  15. Illuminati6.6.6 sagt:

    @pasma
    Der Schwierigkeitsgrad bei MCLA war genau richtig! Ich hab das Teil so gesuchtet. Es war fordernd aber auch belohnend, nach jedem Sieg. Vorallem weil es keine Gummiband-KI is und die Gegner selbst Fehler machen. Wir brauchen dringend eine Fortsetzung. Geiles Game!

    (melden...)

  16. xjohndoex86 sagt:

    So lange wirklich wertige Indies nicht daran zu leiden haben, gerne. Gab in den letzten 2 Jahren leider wirklich viel zu viel Durchschnittskost statt beachtlicher Perlen vom Schlage eines Journey, Swapper, Hotline Miami, Detention, Gone Home etc.

    Dass Devolver zur Zeit viel abseits der PS4 rausbringt (Ape Out, Katana Zero) schmeckt mir z.B. gar nicht. Könnte aber schon eine vorläufige Antwort sein.

    (melden...)

  17. big ed@w sagt:

    Auf gut deutsch.

    Es ändert sich nichts.
    Jede brauchbare Indietitel der nicht von anbeginn an für eine andere Konsole
    Exklusiv war kommt für die ps5,
    weil man auf eine so grosse Käuferschicht nicht verzichten kann.
    Es kommen doch aktuell pro Woche im Schnitt mehr als 5 Indietitel raus,
    daran wird sich mit der ps5 nichts ändern.
    Und es sind AAA Titel die die aller Meisten zum Konsolenkauf bewegen u nicht Sachen
    wie Ori oder Cuphead.
    Die machen sich gut fürs image bewegen aber keine Konsolen.

    (melden...)

  18. pasma sagt:

    Genau das finde ich auch! Das habe ich sogar in meiner Rezision (damals sogar Kinderrezision) geschrieben. Er ist genau richtig!
    Es war, glaube ich schwieriger als Teil 3, aber wie ich finde noch gut für die Masse. Bei Teil 2 brauchte ich sogar, halbe Jahre für ein Rennen, um es das erste mal zu schaffen.
    Wie ich schon beim zweiten Rennen über die Entwickler fluchte, haha, herrlich. 🙂

    (melden...)

  19. James T. Kirk sagt:

    bla bla bla wen interessierts?

    Wenn weiterhin so ein Schrott wie Days Gone kommt wird das nix mit der PS5.

    (melden...)

  20. Ezio_Auditore sagt:

    @James T. Kirk

    Bist wohl einer der wenigen, die Days Gone Scheiße finden. Mich hat das Spiel gut unterhalten. Klar hatte es viele Bugs und technisch veraltet im Gegensatz zu den neuen AAA spielen. Ich fand es trotzdem ganz nett. Hab wesentlich schlechteres gespielt. Zum Beispiel Destiny.

    (melden...)

  21. Drache sagt:

    Na ja, es gibt auch verblendete Playstation Fanboys, die meinen jedes exclusive Playstation Spiel ist ein Hit obwohl es vielleicht bestenfalls Durchschnitt war ...... nicht wahr @Ezio_Auditore ?
    Days Gone war bestenfalls Durchschnitt in jeder Hinsicht ( Grafik / Technik / Gameplay / Story ) und das ist noch eine ziemlich positive Formulierung ......

    (melden...)

  22. ResidentDiebels sagt:

    Absolut richtige Entscheidung.

    Die Flut an Indie games muss eingedämmt werden. Da ist 95% Müll davon. Viele dieser games sehen nicht besser aus als ein Amiga500 spiel oder ein Browser game. Zumal die Qualität oft einfach unterirdisch ist.
    Es ist ok das indie teams ihre spiele veröffentlichen dürfen, aber es sollte eine art qualitätssicherung geben so das nicht jeder müll ins PSN kommt. Viele dieser games haben einfach ein absolut unterirrdisches spielkonzept und die umsetzung ist dilettantenhaft.

    (melden...)

  23. pasma sagt:

    Seltsam, mir sind auf der Ps3 irgendwie mehr Indies aufgefallen. Oder kaufte ich nur mehr? 😉

    (melden...)

  24. StevenB82 sagt:

    Ne gute ZooSim würd ich auf der PS5 gern zocken

    (melden...)

  25. Ezio_Auditore sagt:

    @Drache

    Hab auch nicht gesagt, dass es das Spiel überhaupt ist oder das es so geil ist als wenn man andere exklusives Sony Games zockt. Klar war es Durchschnitt, trotzdem ist das Spiel nicht schlecht und wie gesagt, hab schlechteres gespielt. Zum Thema Story...die Story war gut, nur leider erst ab der Hälfte des Spiels kam da erst Fahrt auf. Geschmacksache

    (melden...)

  26. Caprisun sagt:

    days gone eins der besten games dieser Gen.

    (melden...)

  27. Ifosil sagt:

    Eigentlich sind genau die Indie-Titel die treibende Kraft für Innovationen. Ich spiele fast nur noch Titel von kleinen Studios. Bis auf einige Ausnahmen natürlich. Beides kann gut sein, Indie oder AAA.

    (melden...)

  28. SchatziSchmatzi sagt:

    @xjohndoex86

    Detention war eines der geilsten Indies vom letzten Jahr.

    Wenn ich die letzten Jahre zurückblicke, würde ich behaupten, es gibt mehr bessere Indies als AAA Spiele. Der Großteil der AAA Spiele bezieht sich auf Fortsetzungen aus der PS3 Aera. Also hauptsächlich nur Einheitsbrei.

    (melden...)

  29. F4ST3X sagt:

    Also ich hoffe doch schon, dass die wichtigeren Indies released werden?!
    Die AAA-Titel sind natürlich wichtig, sei es ein God Of War, FarCry, Horizon Zero Dawn oder auch AA-Titel wie Shadows: Awakening, Outlast, Layers of fear usw.

    Ich persönlich bin ein großer Fan von Indie Games, gerade Spiele wie: Steamworld Dig 2, Reverie, Viviette, Undertale, Cuphead usw.

    Aber: Ich hab noch ne Switch, ich hab noch nen PC.
    Wenn die PS5 das nicht anbietet, ist's jetzt auch nicht so schlimm.

    Interessant wirds für mich auch oft erst wenn's retail gibt bei limited run games.
    Aber da hol ich eh oft lieber die switch versionen.

    (melden...)

  30. Magatama sagt:

    Und deshalb ist und bleibt die Playstation die richtige Plattform für richtige Gamer.

    (melden...)

  31. martgore sagt:

    „Richtige Gamer“ so sweet..

    (melden...)

  32. Sascha.Henning sagt:

    richtig so Sony !! noch ein grund mehr die ps5 vorzubestellen !!

    (melden...)

  33. FetterBandit sagt:

    Und trotzdem spielen die meisten PS4 Besitzer nur Fortnite, Fifa und Call of Duty 😀
    Kenne genug, die nur Fifa haben und sich als Hardcore Gamer bezeichnen ...... Lächerlich.

    Man sieht es ja auch öfter in den Charts, das solche Müllspiele wie Fifa und COD sich besser verkaufen als Sony Exklusive spiele, echt traurig.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews