Alan Wake: Vertriebsrechte ab sofort bei Remedy – Lizenzzahlungen sollen in neue Spiele investiert werden

Kommentare (7)

Wie Remedy Entertainment bekannt gab, liegen die Vertriebsrechte am ersten "Alan Wake" ab sofort wieder beim finnischen Studio. Zudem wurde darauf hingewiesen, dass frische ausgezahlte Lizenzzahlungen in neue Spiele investiert werden sollen.

Alan Wake: Vertriebsrechte ab sofort bei Remedy – Lizenzzahlungen sollen in neue Spiele investiert werden

Aktuell dreht sich beim finnischen Studio Remedy Entertainment alles um die Fertigstellung und den nahenden Release des Action-Titels „Control“.

Trotz allem setzten sich die Fans in den vergangenen Jahren immer wieder für einen Nachfolger zum 2010 veröffentlichten Mystery-Horror-Abenteuer „Alan Wake“ ein. Wie die Entwickler von Remedy Entertainment in einem aktuellen Statement bestätigten, holte sich das Unternehmen die Vertriebsrechte am ersten „Alan Wake“ zurück. Bisher lagen diese bei Microsoft.

Lizenzzahlungen sollen direkt investiert werden

Durch diesen Schritt hätten die Macher von Remedy Entertainment zumindest in der Theorie die Möglichkeit, „Alan Wake“ auf eigene Faust ein weiteres Mal zu veröffentlichen. Beispielsweise in Form einer Remastered-Fassung für die aktuellen Plattformen. In wie weit eine Veröffentlichung für eine PlayStation-Plattform in greifbare Nähe rücken könnte, bleibt vorerst aber abzuwarten.

Zum Thema: Control: Remedy nutzt Level-Design im Metroidvania-Stil und Details zum Sound des Spiels

Des Weiteren wies Remedy Entertainment darauf hin, dass dem Studio kürzlich Lizenzzahlungen für in der Vergangenheit veröffentlichte Spiele ausgezahlt wurden. Insgesamt belief sich die Zahlung auf rund 2,5 Millionen Euro, die laut dem finnischen Studio in die Entwicklung neuer Spiele investiert werden sollen. Woran abseits von „Control“ gearbeitet wird, verriet Remedy Entertainment bisher nicht.

„Control“ wird am 27. August 2019 für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 veröffentlicht.

Quelle: Globe Newswire

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. kenshiro100 sagt:

    ein remastert für die PS4 wäre cool. Aber auf Teil 2 warte ich schon jahre lang das könnte nächstes Jahr angekündigt werden oder raus kommen. und dann am besten wenigstens auch für die PS5

  2. spider2000 sagt:

    nicht nur du, ich warte seit teil 1 auch die ganze zeit auf teil 2, der einfach kommen muss.

  3. Kirby sagt:

    Teil 1 für die Switch nehme ich mit Handkuss 😀

  4. ShotNerd sagt:

    Ein Remastered brauch ich nicht unbedingt. Aber einen 2.Teil würde ich mit handkuß nehmen. Hoffentlich dann spätestens auf der PS5 !!!

  5. spider2000 sagt:

    auch wenn ich teil 1 schon oft gespielt habe, sollte teil 1 wenigstens auf die Sony konsole kommen, damit andere, die es noch gespielt haben, auch in den genuss kommen.
    für mich persönlich ist Alan Wake einer der besten horror games, mit einer klasse story.

  6. DanteAlexDMC84 sagt:

    - Vielleicht bestehen chancen das der zweite teil dann kommt, wenn der erste auf der PS4 oder PS5 als HD auflage erscheint. Und so mehr käufe bringt. So wären die vielleicht intressiert einen zweiten teil zu machen.

    Ich für mein teil würde mir die HD auflage kuafen. Habe es damals auf der Xbox unheimlich gerne gespielt. Fande die Atospähre sau stark und den Soundtrack war hammer.

  7. xjohndoex86 sagt:

    Egal ob Remastered, Remake oder gar ein neuer Teil. Das Ding wird gekauft!
    Auch Quantum Break dürfen sie gerne zurückholen. 😉