Housemarque: Das Geld wächst nun einmal nicht auf den Bäumen, so das Studio zu Exklusiv-Deals

Kommentare (5)

In den vergangenen Jahren setzten die finnischen Entwickler von Housemarque immer wieder auf Exklusiv-Deals - vor allem mit Sony Interactive Entertainment.

Housemarque: Das Geld wächst nun einmal nicht auf den Bäumen, so das Studio zu Exklusiv-Deals

Aktuell arbeiten die finnischen Entwickler von Housemarque unter anderem am Battle-Royal-Shooter „Stormdivers“.

Eigenen Angaben zufolge gehen die Verantwortlichen des Studios alles Andere als positiv gestimmt an die Arbeiten an „Stormdivers“ heran, da bei Housemarque nicht mehr damit gerechnet wird, dass sich der Shooter zu einem kommerziellen Erfolg entwickelt. Für ein unabhängiges Studio wie Housemarque ein nicht zu unterschätzender Schlag. Vor allem in finanzieller Hinsicht, da hinter Indie-Studios wie Housemarque bekanntermaßen kein zahlungskräftiger Publisher steht.

Exklusiv-Deals können unabhängigen Studios die Existenz sichern

Eine Begebenheit, über die Ilari Kuittinen, der CEO von Housemarque, in einem aktuellen Interview ausführlich sprach. So führten vor allem die finanziellen Risiken, mit denen sich unabhängige Studios konfrontiert sehen, dazu, dass Housemarque in den vergangenen Jahren immer wieder auf Exklusiv-Deals setzte – vor allem mit Sony Interactive Entertainment. Kuittinen weiter:

Zum Thema: Stormdivers: Housemarque rechnet nicht mehr mit einem Erfolg – Weiteres Projekt in Arbeit

„Manchmal benötigt man exklusive Deals, weil das Geld nun einmal nicht auf Bäumen wächst. Wir haben Unterstützung erhalten, um mehr über die Funktionsweise von Service-Spielen oder die Funktionsweise von Multiplayer-Spielen zu erfahren. Obwohl dies ein großes Risiko darstellt, sind wir der Meinung, dass wir ein besseres Verständnis dafür haben müssen, wie diese Dinge zu tun sind.“

In den vergangenen Jahren veröffentlichte Housemarque Titel wie „Dead Nation“ (PS3/2010), „Super Stardust Delta “ (Vita/2012), die „Dead Nation: Apocalypse Edition“ (PS4/2014), „Alienation“ (PS4/2016) oder „Nex Machina“ (PS4/PC 2017).

Quelle: Wccftech

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. raphurius sagt:

    Resogun, Nex Machina, Dead Nation sowie Super Stardust sind echt geniale Spiele. Letzteres kann man zudem mit einer 3D-Brille oder PSVR gezockt werden, was einen extrem beeindruckenden Mehrwert mit sich bringt.

  2. Hendl sagt:

    battle royal mist können die behalten !!!
    schuster bleib bei deinen leisten !

  3. Twisted M_fan sagt:

    Schade eigendlich die haben klasse Twin Stick shooter gemacht die raphurius schon nannte.Alienation war richtig gut gewesen.Jetzt wo sie wieder selbständig sind scheinen sie nicht mehr so viel auf die reihe zu bekommen.

  4. elGrandeAdi sagt:

    Habe kürzlich gerade wieder mit Nex Machina angefangen und war nochmals erstaunt wie gut das Ding ist. Ich verstehe, dass der Twin Stick Shooter Markt eher klein ist und dass man damit nicht reich wird. Aber vielleicht wäre es besser kleinere Brötchen zu backen und kleineren Erfolg zu haben, als in einem neuen Markt viel zu riskieren. Wenn ein Spiel so gut wie Apex Legends nicht an Fortnite herankommt (über Dauer), dann müsste Housemarque wohl schon ein sehr innovatives und 'polished' Produkt abliefern. Auch der Cool-Factor müsste stimmen. Und Mobile müsste es auch noch sein.

  5. Leitwolf01 sagt:

    Es wäre schön wenn Sony das Studio übernehmen würde und das Studio ohne Druck und finanzielle Existenzangst neue Spiele entwickeln könnte.

    Bislang konnten mich alle Arcade Games von Housemarque immer überzeugen und das Spielprinzip hatte immer Suchtpotential.

    Am liebsten würde ich mir ein Alienation Nachfolger wünschen, denn das Spiel hatte mit dem Loot System eine lange Spielzeit garantiert und könnte mit etwas mehr Feinschliff und Umfang wieder ein Hit werden und mit etwas mehr PR Arbeit von Sony auch finanziell sich besser schlagen.

Kommentieren

Reviews