Anthem: Öffentlicher Test ermöglicht einen ersten Blick auf die Cataclysm-Map

Kommentare (0)

Am heutigen Freitag startete das Cataclysm-Event auf den öffentlichen Test-Servern von "Anthem". Passend dazu wird uns heute ein Blick auf die Map und die enthaltenen Inhalte ermöglicht.

Anthem: Öffentlicher Test ermöglicht einen ersten Blick auf die Cataclysm-Map

Mit „Cataclysm“ kündigten die Entwickler von BioWare bereits vor einer ganzen Weile ein neues umfangreiches Event für das Action-Rollenspiel „Anthem“ an.

Da die Verantwortlichen mit der Qualität des Events beziehungsweise der gebotenen Inhalte zunächst nicht zufrieden waren, entschloss sich BioWare dazu, „Cataclysm“ kurzfristig noch einmal zu verschieben. Zumindest auf dem PC haben „Anthem“-Spieler ab dem heutigen Freitag die Möglichkeit, die Inhalte von „Cataclysm“ auf dem öffentlichen Test-Server in Augenschein zu nehmen.

Die Map von Cataclysm im Detail

Wie eigentlich nicht anders zu erwarten war, ließen sich die Teilnehmer am öffentlichen Test nicht lange bitten und veröffentlichten die Karte, die einen ersten Blick auf die Map von „Cataclysm“ und die gebotenen Inhalte ermöglicht. An dieser Stelle sei allerdings darauf hingewiesen, dass sich bis zum finalen Release noch etwas ändern könnte.

Zum Thema: Anthem, Fallout 76 und Co.: Nach einem durchwachsenen Launch ist es manchmal besser zu schweigen, so Sean Murray

Das „Cataclysm“-Event soll in der Welt von „Anthem“ über einen Zeitraum von sechs Wochen zur Verfügung stehen und verfrachtet die Spieler auf eine neue Tropeninsel, die von gefährlichen Stürmen heimgesucht wird. Lediglich begrenzte Sicherheitszonen bieten Schutz vor den Unwettern. Gleichzeitig warten in „Cataclysm“ exklusive Herausforderungen und Belohnungen.

Einen konkreten Termin bekam das Event bisher nicht spendiert. Angesichts der Tatsache, dass „Cataclysm“ heute auf den öffentlichen Test-Servern durchstartet, dürfte eine entsprechende Ankündigung aber nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews