Rainbow Six Siege: Entwickler testen Abschwächung der Schild-Operator

Kommentare (0)

Ubisoft testet aktuell einen neuen Patch für den Taktik-Shooter "Tom Clancy's Rainbow Six Siege". Mit diesem sollen die Schild-Operator abgeschwächt werden.

Der Taktik-Shooter „Tom Clancy’s Rainbow Six Siege“ hat auf dem PC-Testserver ein neues Update erhalten, mit dem die Entwickler noch einmal einige Änderungen vornehmen möchten. Unter anderem sollen die Schild-Operator einige Anpassungen erhalten. Demnach werden Blitz, Montagne und Clash überarbeitet.

Einige Änderungen der Spielbalance

Demnach testen die Entwickler die Effektivität der Schild-Operator zu senken, indem man einen einfach und doch bedeutenden Nerf vornimmt. Das Feuern aus der Hüfte soll unpräziser werden, womit man die Gegner nicht mehr so leicht ausschaltet, wenn man sich hinter dem Schild versteckt.

Zugleich soll auch der Nahkampfschaden mit einem Schild abgeschwächt werden. Die Gegner sollen durch Attacken mit dem Schild nur noch ausgeknockt und nicht mehr getötet werden.

Mehr: Rainbow Six Quarantine – Releasetermin weiter eingeschränkt

Darüber hinaus erhalten auch Jackal, Maverick, Glaz, Echo und Nokk weitere Balance-Anpassungen, wobei Mavericks Schneidbrenner lauter werden sollte. Die konkreten Änderungen des Test-Patches kann man auf Reddit entdecken.

Sobald der Patch auch für die Konsolen veröffentlicht wird, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews