Blizzard Entertainment: Mitbegründer verlässt Entwicklerstudio nach 28 Jahren

Seit 1991 besteht die Spieleschmiede aus dem sonnigen Kalifornien, die für legendäre Titel wie "World of Warcraft", "Diablo" oder "Starcraft" verantwortlich sind. Nun verliert der Entwickler eines seiner Gründungsmitglieder.

Blizzard Entertainment: Mitbegründer verlässt Entwicklerstudio nach 28 Jahren

Frank Pearce, einer von drei Mitbegründern des US-Entwicklerstudios Blizzard Entertainment, hat seinen Rücktritt in einem Abschiedsbrief bekanntgegeben. Als Teil der Blizzard-Familie will er laut eigenen Angaben erhalten bleiben und sich zunächst auf sein Privatleben fokussieren.

Bis 1994 unter dem Namen Silicon & Synapse bekannt, wurde Blizzard Entertainment drei Jahre zuvor von Michael Morhaime, Allen Adham und Frank Pearce gegründet.

In den vergangenen 28 Jahren hat Pearce Titel wie „World of Warcraft“, „Diablo II“ oder „StarCraft“ mitproduziert und ist an der Entwicklung von „Warcraft: Orcs & Humas“ sowie „Diablo II“ beteiligt gewesen.

Die deutsche Übersetzung des Abschiedsschreibens von Frank Pearce sowie der Danksagung von CEO und Präsident J. Allen Brack sind hier zu finden.

Quelle: Blizzard Entertainment

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

The Last of Us

PS5-Remake im Grafikvergleich von Naughty Dog

Activision Blizzard

Sonys Einwände gegen die Übernahme laut Microsoft eine durchschaubare Politik

Sony

Laut Microsoft werden Entwickler dafür bezahlt, auf den Game Pass zu verzichten

Call of Duty

Xbox-Exklusivität wäre laut Microsoft nicht rentabel

PS Plus Extra & Premium

Die Neuzugänge am 16. August 2022 mit Yakuza und mehr

Marvel's Spider-Man Remastered im Test

Wie schlägt sich der PlayStation-Hit auf dem PC?

PS4

Die endgültige Verkaufszahl steht fest

Twitch und Co

Nutzung der Game-Streams sinkt deutlich

Mehr Top-Artikel

Kommentare

King Azrael

King Azrael

21. Juli 2019 um 19:30 Uhr
James T. Kirk

James T. Kirk

21. Juli 2019 um 21:33 Uhr
Moonwalker1980

Moonwalker1980

22. Juli 2019 um 01:46 Uhr