Apex Legends: Entwickler möchten gegen die Nutzung von Maus & Tastatur auf den Konsolen vorgehen

Kommentare (8)

Eigenen Angaben zufolge möchten die Entwickler von Respawn Entertainment auf den Konsolen bewusst gegen die Nutzung von Maus und Tastatur vorgehen. Auf diesem Wege soll im Battle-Royal-Shooter "Apex Legends" ein fairer Wettbewerb gewährleistet werden.

Apex Legends: Entwickler möchten gegen die Nutzung von Maus & Tastatur auf den Konsolen vorgehen

In der Vergangenheit kam es immer wieder vor, dass sich Konsolen-Spieler dazu entschlossen, mit entsprechenden Dritthersteller-Lösungen auf die Steuerung mittels Maus und Tastatur zu setzen.

Da die Spieler auf den Konsolen meist mit einem klassischen Gaming-Controller unterwegs sind, genießen Zeitgenossen, die mittels einer Tastatur und einer Maus in die Schlacht ziehen, einen unfairen Vorteil. Eine Problematik, die offenbar auch beim kostenlos spielbaren Battle-Royal-Shooter „Apex Legends“ auftritt. Wie die zuständigen Entwickler von Respawn Entertainment in einem aktuellen Statement versicherten, möchte das Studio allerdings gezielt gegen die Nutzung der Maus- und Tastatur-Steuerung auf den Konsolen vorgehen.

Es soll ein fairer Wettbewerb gewährleistet werden

„Unsere Haltung dazu? Die kurze Antwort: Das wird von uns nicht geduldet. Intern testen wir Wege, um herauszufinden, ob die Spieler es tun. Das ist alles, was wir dazu zu sagen haben. Allerdings werden wir noch einmal darauf zurückkommen und über die Fortschritte bei der Erkennung sprechen. Auch darüber, wie wir zukünftig Spieler ansprechen, die das nutzen“, so Respawn Entertainment zur Nutzung der Maus und der Tastatur auf den Konsolen.

Zum Thema: Apex Legends: Server-Update bringt die Matchmaking-Strafen zurück

Wann mit entsprechenden Lösungen zu rechnen ist, bleibt aktuell noch abzuwarten. Sollten die Entwickler von Respawn Entertainment diesbezüglich für Klarheit sorgen, bringen wir euch aber natürlich umgehend auf den aktuellen Stand der Dinge.

„Apex Legends“ ist für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 erhältlich.

Quelle: Reddit

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Wosnleicht sagt:

    Sehr schön, diese Problematik sollte generell mehr in Auge gefasst werden.

  2. klever-k sagt:

    Also ist ja nun kein Hexenwerk... Einfach eine Native M/T unterstützung bieten und beim Matchmaking je nach Eingabegerät Controller mit Controller und M/T mit M/T matchen.

    Fortnite macht es doch perfekt vor....
    Spielsuche mit Controller = Controller Lobbys und die Maus im Spiel Deaktiviert.
    Spielsuche mit M/T = PC Lobbys, Controller kann aber trotzdem noch genutzt werden..

    Wenn die unterstützung sich auch nach PC anfühlt werden die Leute auch auf ihre Adapter verzichten. Bis auf die paar die ohne M/T und aktivierter Zielhilfe nix gebacken bekommen. Das halt der unterste Abschaum.

  3. Smoff sagt:

    Du verstehst es net... eine Xim gibt dir mehr Vorteile als Native M/T Unterstützung. Du behälst nämlich den Aimassist bei. Das ist ein riesen unterschied

  4. Shaft sagt:

    "Wann mit entsprechenden Lösungen zu rechnen ist, bleibt aktuell noch abzuwarten."

    Das ist nicht schwer zu programmieren. ein controllerspieler wird nie die wertekurven eines m/t spielers haben und umgekehrt. man muß nur 10-20 eingabewerte vergleichen, da sieht man die unterschiede zwischen den einzelnen werten.

    @smoff
    so siehts aus. hardwarecheater stinken noch mehr als softwarecheater. eure kills sind nichts wert.

  5. TeamBravo sagt:

    Meines Wissens wird eine Xim von der Konsole auch nicht als Maus und Tastatur, sondern nach wie vor als Controller erkannt. Das ist auch das Verkaufsargument. Damit zählt es meiner Meinung nach aber eigentlich als Hack, weil man bewusst versucht vom Entwickler vorgegebene Blockaden von Maus und Tastatur technisch zu umgehen.

    Mich würde es nicht wundern, wenn die "guten" Leute auf der Konsole bei Apex Legends das nutzen. Wer 5,5 Monate nach Release 16.000 Kills auf nur einem Charakter hat und Kopfschüsse auf sich bewegende Ziele ohne Probleme verteilt, der spielt denk ich eher nicht mit Controller. Wer so viele Kills hat spielt natürlich auch gestört viel und sollte sein Geld eher in professionelle Hilfe gegen Videospielsucht investieren anstatt in den nächsten Hardware Hack.

  6. Starfish_Prime sagt:

    Das ist für mich persönlich der Grund , warum ich generell keine MP-Spiele mehr spiele.

  7. klever-k sagt:

    @Smoff kannst du nicht Lesen?

    “... auf ihre Adapter verzichten. Bis auf die paar die ohne M/T und aktivierter Zielhilfe nix gebacken bekommen. Das halt der unterste Abschaum."

    Was verstehe ich jetzt nicht? Schon klar das der aim assist da reinhaut wen man nen xim nutzt.

    Es ist halt wie es ist und von uns kann das keiner ändern. Aber anstatt sich darüber Gedanken zu machen und aufzuregen sollte einfach der Spaß beim zocken im Vordergrund stehen. Wenn man sich nach jedem Tot denkt das man mit M/T und xim geholt wurde macht die scheisse einem auch kein Spaß mehr.

    Gibt genug die trotz allem von geübten Spielern mit dem Controller zerlegt werden.

  8. Twisted M_fan sagt:

    Die so gennanten Scuf Controller sollten auch verboten werden,auch wenn die nicht so schlimm wie M&T sind aber unfair sind die auch und das nicht zu wenig.Ein Kollege der sich selbst einen bauen lassen hat sagt das er dadurch einige mehr Kills dadurch bekommt.Und er ist in CoD und BF eine ziemliche pfeife (sagt er selbst über sich.

    Alleine dadurch das du die wichsgriffel nicht von den schultertasten weg bewegen musst macht den unterschied.Und da braucht auch keiner kommen von wegen das kommt nur auf Skill an das ist nur eine dumme ausrede.Am meisten regt mich auf das Sony diesen scheiss zugelassen hat und Lizenzbebühren kassiert.Ich selbst spiele kaum noch Online und deshalb kann sich Sony ihr PS Plus in die Rosette schieben.

Kommentieren

Reviews