FIFA 20: Entwickler sprechen über die Verbesserungen an den Pro Clubs

Kommentare (3)

Offiziellen Angaben zufolge wird "FIFA 20" mit diversen Verbesserungen an den Pro Clubs aufwarten. In einem aktuellen Statement nannten die verantwortlichen Entwickler von EA Vancouver erste Details.

FIFA 20: Entwickler sprechen über die Verbesserungen an den Pro Clubs

Ergänzend zur Präsentation im Rahmen des EA Play 2019-Events im vergangenen Monat nannten die Entwickler von EA Vancouver in einem aktuellen Statement weitere Details zu den Verbesserungen, die „FIFA 20“ im Vergleich mit seinem Vorgänger spendier bekommt.

Explizit ging es dieses Mal um die sogenannten Pro Clubs, die bis zu einem gewissen Grad generalüberholt werden sollen. Wie es seitens EA Vancouver heißt, wird in „FIFA 20“ unter anderem ein neues System der Charakteranpassung an Bord sein und in gewisser Weise als universelles Avatar-System fungieren. Dabei können die visuellen Charakteristiken des Virtuellen Profis in neuer Art und Weise entworfen werden.

Größe und Gewicht haben Einfluss auf die Bewegungen

Des Weiteren sollen die Flügelpositionen wiederhergestellt werden, wobei die Größe und das Gewicht der Spieler einen Einfluss auf die Bewegungen haben werden. Auch die Ausdauer wurde überarbeitet, um ein zusätzliches Risiko- und Belohnungssystem zu schaffen. Wer sich beispielsweise dazu entschließen sollte, auf Ausdauer und Geschwindigkeit zu setzen, wird Abstriche in anderen Bereichen hinnehmen müssen.

Zum Thema: FIFA 20: Frischer Gameplay-Trailer zeigt die Neuerungen

Laut EA Vancouver beginnen alle Spieler mit einem Grundwert von 80 und sammeln durch bestrittene Partien und besondere Leistungen Erfahrungspunkte. Zudem lassen sich neue Spezifikationen freischalten, die weitere Vorzüge mit sich bringen. Abschließend ist von diversen audiovisuellen Verbesserungen die Rede. Darunter Wiederholungen, Wasserzeichen auf dem Bildschirm, einzigartige Farben der Fernsehübertragung auf Basis der Matchart, neue Logos oder Banner.

„FIFA 20“ wird am 27. September 2019 für die Xbox One, den PC und die PS4 veröffentlicht.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Caprisun sagt:

    Nie wieder Fifa!!! Würde mich nicht wundern, wenn die Fifa Points bald einzug in Pro club erhalten!

  2. Neveroutgunned sagt:

    Die Virtual Pros bitte bei Stärke 50 beginnen....

  3. Royavi sagt:

    Wünschte die Maximalstärke eines Pros endet mit 85, damit nicht jeder Spieler alles kann.
    Jeder sollte effektive Stärken haben, aber auch starke Schwächen um das Spielerlebnis strategisch wertvoller zu machen.

Kommentieren

Reviews