Xbox Game Studios: Keine weitere Veröffentlichung von First-Party-Titeln für andere Plattformen geplant

Kommentare (14)

In der Vergangenheit fanden verschiedene First-Party-Produktionen der Xbox Game Studios den Weg auf andere Plattformen wie Nintendos Switch. Wie Microsoft auf Nachfrage klar stellte, haben wir es hier mit Ausnahmen zu tun. Zukünftig sollen keine weiteren First-Party-Titel der Xbox Game Studios mehr für andere Plattformen veröffentlicht werden.

Xbox Game Studios: Keine weitere Veröffentlichung von First-Party-Titeln für andere Plattformen geplant

In der näheren Vergangenheit übernahm Microsoft mehrere zum Teil namhafte Studios und baute die Xbox Game Studios kontinuierlich aus.

Übernommen wurden Studios wie die „Forza Horizon“-Macher von Playground Games, Ninja Theory, Double Fine Productions oder die Rollenspiel-Experten von Obsidian Entertainment und inXile Entertainment. Um möglichen Gerüchten den Wind aus den Segeln zu nehmen, wies Microsoft umgehend darauf hin, dass Titel wie „Wasteland 3“ oder „Psychonauts 2“, die sich derzeit bei den frisch erworbenen Studios in Arbeit befinden, neben der Xbox One und dem PC wie geplant noch für die PlayStation 4 veröffentlicht werden.

First-Party-Produktionen werden zukünftig nicht mehr für andere Plattformen veröffentlicht

Darüber hinaus wurden ausgewählte Xbox-Titel wie „Ori and the Blind Forest“, „Super Lucky’s Tale“ oder „Cuphead“ für Nintendos Switch angekündigt beziehungsweise veröffentlicht. Wie Microsoft auf Nachfrage bestätigte, haben wir es hier allerdings nur mit Ausnahmen zu tun. Zukünftige Titel der Xbox Game Studios werden demnach nur noch für die Xbox-Systeme und den PC erscheinen. Veröffentlichungen auf anderen Plattformen sind demnach nicht geplant.

Zum Thema: PlayStation: Release von ausgewählten First-Party-Produktionen auf anderen Plattformen denkbar

„Das vergangene Jahr war eine aufregende Zeit für uns, da wir die internen Kreativteams der Xbox Game Studios mehr als verdoppelt haben. Als diese neuen Studios auf uns übergingen, waren wir uns den bestehenden Verpflichtungen gegenüber anderen Plattformen bewusst und wir fühlen uns diesen verpflichtet. In Zukunft werden sich diese neuen Studios jedoch darauf konzentrieren, Spiele für unsere Plattformen zu entwickeln“, so Microsoft.

„Wir haben nicht vor, unsere exklusiven First-Party-Spiele auf andere Konsolen auszuweiten. Wir glauben weiterhin fest an Crossplay und die Weiterentwicklung von Spielen mit der richtigen Flexibilität für Entwickler, um eine faire und unterhaltsame Erfahrung zu gewährleisten.“

Quelle: GamesIndustry

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Hendl sagt:

    tolle wurst... ich weiss schon wieso ich diesem verein NIE beitreten werde !!!

  2. Magatama sagt:

    Bei Ninja Theory und Double Fine find ich's schade. Der Rest ... pfff ...

  3. Hendl sagt:

    ja Ninja Theory ist ein feines Studio... das hätte sich Sony besser schnappen sollen !

  4. ResidentDiebels sagt:

    @ Hendl

    Anstatt dich über Microsoft aufzuregen, solltest du dich lieber über Sony aufregen. Microsoft hat mit dem Kauf dieser Studios etwas für seine Gamer getan, ich weiß nicht was daran falsch sein soll?

    Sony hat zwar traditionell gute First Party Studios, aber sie haben in der vergangenheit oft gepennt was übernahmen angeht, Ninja Theory ist nur ein beispiel von vielen.

  5. Das_Krokodil sagt:

    @ResidentDiebels:
    1. Hat Sony gerade erst Insomniac übernommen
    2. wären die Studios weiter unabhängig, würden trotzdem Spiele für die jeweilige Konsole erscheinen. Beim Kauf von Studios geht es also nicht um die „eigenen Spieler“, sondern um Marktposition und Gewinn. Das ist wirtschaftlich gesehen völlig ok, sollte aber nicht als Tat zum Allgemeinwohl der Spieler deklariert werden.

    Und ergänzend: das gilt für Sony natürlich genauso

  6. Ifosil sagt:

    Ja, ist doch normal oder? Wer gibt denn schon freiwillig seine exklusives raus?

  7. bogus sagt:

    @ResidentDiebels: Was bringt die Übernahme dieser tollen Studios, wenn Microsoft es nicht hinkriegt mal mehr als nur irgendwelche Indies rauszubringen oder sich auf ihren 5? Exclusives auszuruhen....
    Ich bin bei Xbox raus und froh die Seiten gewechselt zu haben.
    Nie hatte ich soviel Spaß beim Zocken und oft nicht alleine.

  8. darkbeater sagt:

    Sorry ich hasse Leute, die immer schreiben, ich habe die Seiten gewechselt bei Konsolen oder so immer dieser misst das und das besser spielt einfach, ich bin auf keiner Seite Microsoft Sony und Nintendo sind alle gut und haben alle ihre schwächen

  9. VincentV sagt:

    @bogus

    Was meinst du denn warum die Studios gekauft wurden? Um sich eben weiterzuentwickeln.

  10. Barlow sagt:

    Bogus du bist also auch der Meinung, dass es nur Sony zusteht Titel zu entwickeln die mehr als ein paar Monate gehen?

    Naja abwarten wir werden sicher noch was dazu lesen

  11. proevoirer sagt:

    Die nächste gen kommen garantiert Top
    Spiele

  12. xjohndoex86 sagt:

    So lange die parallele PC Veröffentlichung bleibt, könnte ich als Playstation Spieler gar nicht zufriedener sein. 😉

  13. proevoirer sagt:

    Mein pc ist nicht ansatzweise so stark wie die Xbox One x.
    Das wird bei den meisten nicht anders sein

  14. Duffy1984 sagt:

    Mal abwarten wie Outer World's von Obsidian wird. MS überlegt ja schon den Nachfolger exklusiv zu machen, wenn der 1. gut ankommt.

Kommentieren

Reviews