Yakuza Remastered Collection: Einige Inhalte mussten herausgeschnitten werden, weil sie heute nicht mehr vertretbar sind

Kommentare (28)

Es gibt laut dem zuständigen Produzenten Daisuke Sato einige Anpassungen in der "Yakuza Remastered Collection", um das Spiel mit der modernen Welt kompatibel zu machen. Beispielsweise mussten Inhalte entfernt werden, die eine unrühmliche Haltung gegenüber der LGBTQ-Community äußerten.

Yakuza Remastered Collection: Einige Inhalte mussten herausgeschnitten werden, weil sie heute nicht mehr vertretbar sind

Sega hat zur Gamescom 2019 die „Yakuza Remastered Collection“ angekündigt, welche die ursprünglichen PS3-Titel „Yakuza 3“ sowie den vierten und fünften Teil der Reihe in modernisierter Form auf die PS4 bringt. Wie der zuständige Produzent Daisuke Sato nun bestätigt hat, nutzt man die Gelegenheit nicht nur für eine verbesserte Grafik. Auch der Inhalt wird etwas modernisiert. Das bedeutet in diesem Falle, dass einige bedenkliche Inhalte in den Neuauflagen weggelassen werden.

Einige Inhalte mussten entfernt werden

Sato sage im Gespräch mit MCV: „Es gibt technische Herausforderungen, aber es gibt auch inhaltliche Herausforderungen, die angepasst werden müssen, weil sie nicht mehr zur heutigen Denkweise passen.“

Als Beispiel gab er an, dass die damalige Sichtweise auf die LGBTQ-Community heute nicht mehr vertretbar ist, weshalb man einige Inhalte wegschneiden musste.

„Das erste Spiel ist zehn Jahre alt, damals war die Wahrnehmung der LGBTQ-Community anders als heute. Es ist ein anderes Thema, mit unterschiedlichen Betrachtungs- und Darstellungsweisen. Es gibt also einige Nebengeschichten, die nicht zu dieser modernen Sichtweise passen, und sie mussten gekürzt werden.“

Darüber hinaus glaubt Sato, dass grundlegende kulturelle Unterschiede gibt, sodass die westlichen Fans das Konzept der Yakuza in Japan gar nicht richtig verstehen. Gleichzeitig gibt er aber auch zu verstehen, dass Japaner das Konzept der Mafia nicht gänzlich begreifen, sie aber dennoch Filme wie „Der Pate“ mögen. Letztendlich geht es um menschliche Interaktionen zwischen rivalisierenden Gruppen und eine ansprechende Story in diesem Zusammenhang, was universell verständlich ist.

Zum Thema: Yakuza Remastered Collection: Offiziell angekündigt – Remaster zu Yakuza 3 ab sofort verfügbar

Spezielle inhaltliche Anpassungen für das westliche Publikum gibt es aber nicht. Lediglich die Lokalisation wurde von den Teams, die „Yakuza 0“ und „Yakuza 6“ gemacht haben, nochmals überarbeitet, um einige Probleme auszumerzen und das Spiel verständlicher zu machen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. edel sagt:

    Es gibt faktisch universelle/universale Natur-Gesetze! Dazu zählt u.a. das Gesetz des Geschlechts und der Polarität (kann jeder sachlich ohne Ideologie nachlesen).

    Diese Genderismus/Transgederismus - Themen sind genau/exakt das Gegenteil davon, also auf dem Kopf gestellt (umgedreht), so wie mittlerweile sehr viele poltisch-ideologisch geprägte für/von ausgedachten Minderheiten-Themen. 😉

  2. edel sagt:

    P.S.: @ Play3-Admin

    Kommt die Kommentar-Änderungs-Funktion (edit) wieder zurück, um ggf. Rechtschreibfehler korrigieren zu können oder eher nicht?

  3. olli3d sagt:

    Ich halte den Ansatz den Warner Bros. in solchen Fällen geht als besser gelöst, da wird vor alten Cartoons und Filmen ein Hinweis gezeigt:

    "The cartoons you are about to see are products of their time. They may depict some of the ethnic and racial prejudices that were commonplace in the U.S society. These depictions were wrong then and they are wrong today. While the following does not represent the Warner Bros. view of today's society, these cartoons are being presented as they were originally created, because to do otherwise would be the same as claiming that these prejudices never existed."

    Anstatt also etwas zu zensieren bzw zu beschneiden es so lassen wie es damals war mit dem Hinweis das man heute nicht mehr so denkt...Halte ich für besser...

  4. edel sagt:

    "Anstatt also etwas zu zensieren bzw zu beschneiden es so lassen wie es damals war mit dem Hinweis das man heute nicht mehr so denkt...Halte ich für besser..."

    Hallo olli3d,

    - Wer bestimmt was gedacht oder gesagt werden darf?
    - Wer darf denn etwas nicht denken oder sagen?
    - Wer bestimmt, welcher Gedanke und Meinung erlaubt oder nicht erlaubt ist?

    - Ist man ein Gedankenverbrecher, sobald man eine andere Meinung, Sichtweise, Perspektive oder Gedanken hat, welche nicht den Gedanken- und Meinungs-Vorgaben entsprechen?

    Man kann hier eine fanatische Rückwärtsbewegung in der Evolution und des kollektiven Bewusst-Seins feststellen, welche die Kreativität und das freie Denken und dessen Meinung einschränken sollen. Solche Zeiten hatten wir doch schon mal und existieren vorsichtig ausgedrückt, in extrem fragwürdigen Ländern/Regimen oder etwa nicht?

  5. Das_Krokodil sagt:

    @edel:
    Aus Naturwissenschaftlicher Sicht habe kann ich Dir sagen, dass es dieses „Gesetz“ nicht gibt 😀 Ebenso der Begriff des Genderismus, der aus dem Bereich der (rechten) Verschwörungstheorien/Populisten stammt. So viel dann zu dem Zusatz „ohne Ideologie“.

    Aber ich werde nicht weiter diskutieren, denn man kann die Meinung/Ideologie von Menschen kaum durch Argumente ändern^^

  6. ras sagt:

    --"„Das erste Spiel ist zehn Jahre alt, damals war die Wahrnehmung der LGBTQ-Community anders als heute. Es ist ein anderes Thema, mit unterschiedlichen Betrachtungs- und Darstellungsweisen. Es gibt also einige Nebengeschichten, die nicht zu dieser modernen Sichtweise passen, und sie mussten gekürzt werden.“---

    Lol also ändert man etwas was völlig belanglos ist(aber auch nach 10 Jahren wohl immernoch zutrifft,auch wenn irgendwelche Agendas den Menschen was anderes predigen lol)
    weil vielleicht 1% der Menschen dami nicht einverstanden wären?

    Es wird immer lächerlicher.

  7. edel sagt:

    @ Das Krokodil

    Für dich mag es die Natur-Gesetze, natürlichen Gesetze, universellen Gesetzmäßigkeiten nicht geben, eben so die Verbindung von Wissenschaft/en, welche auch u.a. die Geisteswissenschaft beinhaltet (also Vielseitig ist und nicht einseitig/einfältig). Damit habe ich kein Problem. Dann dürfte es auch für dich folglich nicht das Gesetz von Ursache und Wirkung usw. geben ...

    Ich habe auch kein Problem, wenn du dich den Mainstream-Narrativen Ideologien und Narrativen bedienst, um andere zu diffamieren. Deine Entscheidung. Es gibt Sachlichkeit und Unsachlichkeit. Entscheiden tut jeder für sich selbst, was er nutzen/übernehmen möchte und wofür (Absicht). 😉

  8. Das_Krokodil sagt:

    Dank des fehlenden Edit-Knopfes:
    „... dass es dieses Gesetz des Geschlechts nicht gibt“ muss es heissen

  9. edel sagt:

    @ Das Krokodil

    Da Du Dich anscheinend ja so gut mit Transgederismus (Ideologie) auskennst, kannst du sicherlich auch mitteilen, wer diese Ideologie mit erfunden hat, was das für "Menschen" waren, welche Lektüren diese veröffentlicht haben und was dessen Ziel ist?

    Wenn du noch einen drauf setzen willst, kannst du vielleicht noch die Bonusfrage beantworten, welche Aus-Wirkung/en hat diese Ideologie, unter Berücksichtigung der bisherigen Maßnahmen (Kindergarten, Schule, Universitäten, Medien, Gesellschaft) und Fakten (Faktische Beispiel-Fälle und Beweise)?

    Jetzt bin ich mal auf Deine Antwort/en gespannt, aber bitte versuche mal sachlich und konstruktiv zu bleiben. Ansonsten kannst du meine Fragen komplett ignorieren und brauchst erst garnicht versuchen darauf zu Antworten = Zeit und Energie - Ersparnis.

    MfG
    edel

  10. edel sagt:

    Also, soll ich dir den Begriff "Gesetz" in dem Zusammenhang tatsächlich erklären? Habe ich das richtig vernommen, verstanden?

    Das wäre kein Problem, du kannst den Begriff von "Gesetz" (Definition) auch mit "Prinzip" (Definition) austauschen oder ergänzen, wie du willst (so wie Deine Sichtweise/n und Erkenntnis/se es für richtig halten?).

    MfG
    edel

  11. Buzz1991 sagt:

    Was für ein Quark. Ganz gefährlich.

  12. ras sagt:

    Hier für Edel und de Krokodil:()

    Ein Filmzitat:
    "Die Jungs haben einen Penis, die Mädchen eine Vagina."

    Danke weiter gehts.

  13. Buzz1991 sagt:

    EDIT: Das ist auf die Anpassung bezogen, nicht auf euer Gespräch.

  14. Starfish_Prime sagt:

    Wir müssen uns alle ganz besonders klug darstellen. Wir wollen etwas unbedingt mitteilen, wohlwissend das nur die Hälfte das versteht ,was wir hier unbedingt in Einzahl und Mehrzahl mitteilen wollen. Die Einfachheit einer Kommunikation scheint ja wirklich für einige ein unüberwindbares Hindernis zu sein.

  15. edel sagt:

    @ ras

    "Die Jungs haben einen Penis, die Mädchen eine Vagina."

    Anmerkung: Nun, es ist nachweisbar in unserer heutigen/derzeitigen "Zeit", leider nicht mehr so einfach/verständlich für jeden das zu erkennen, zu verstehen und zu erklären. Was ja auch bei dem immensen Aufwand, welcher betrieben wird, um diese Ideologie voranzutreiben, nicht verwunderlich ist.

    Ich möchte auch noch einmal darauf Hinweisen, Menschen mit solchen innerlichen und äußerlichen Problemen/Störungen/Konflikten gehören nicht ausgegrenzt oder diffamiert (sondern wahrhaftig mit Liebe und Verständnis zu akzeptieren und zu helfen, wenn diese es wirklich wollen) aber anders herum, sollte man das auch nicht tun und dies ebenfalls respektieren.

  16. proevoirer sagt:

    @Starfish_Prime
    Kann mich da nur anschließen.

    Das ließt sich für mich auch nicht gesund an.
    Jetzt bitte nicht die Frage stellen wer zu entscheiden hat wer Gesund ist und wer nicht usw usf.

    Und wer freut sich noch auf die Collection?

  17. edel sagt:

    @ Starfish_Prime

    Ich nehme an, Dein Kommentar-Beitrag galt mir?

    Falls ja, wenn Du etwas oder den Sinn meiner Kommentare und dessen Formulierung nicht verstehst, warum fragst Du mich dann nicht einfach und sachlich?

    Wenn es/etwas für Dich keinen Sinn ergibt (subjektive Wahrnehmung), dann kann ich das vielleicht nachvollziehen, akzeptieren und ggf. Dir verständlich erklären. Das mache ich gerne.

    Aber höre doch bitte auf, mir etwas negativ unterstellen zu wollen. Das kann man sich doch auf sinnvolle und konstruktive Art und Weise sparen.

    MfG
    edel

  18. edel sagt:

    "Das ließt sich für mich auch nicht gesund an."

    Dito

  19. edel sagt:

    @ Topic

    Was ich äusserst fragwürdig finde, ist folgendes Verhalten, welches man immer wieder beobachten kann:

    Wenn Jemand keine Argumente oder eine andere Meinung hat, wird mit der Lupe nach einen unsachlichen/destruktiven Grund beim Gegenüber gesucht und künstlich herbei "geredet", welches mit der tatsächlichen Thematik oder den beinhaltenen Themen nichts (0%) zu tun hat, nämlich nur um den Gegenüber anzugreifen (Ego). Das ist vorsichtig ausgedrückt einfach nur unnötig und Jeder der so versucht (!) zu argumentieren (es sind ja keine Argumente), sollte mal in sich selbst gehen und Selbstreflexion betreiben (Empfehlung). Dieses Verhalten kann man zwar spiegeln, endet dann aber oft in einer unsachlichen und vermeidbaren Eskalation.

    MfG
    edel

  20. DoktoreX sagt:

    Wow bist du toll, geh es gleich deinen Freunden erzählen.

  21. Terranigma sagt:

    @DoktoreX
    Er nennt sich nicht umsonst edel 😉

  22. Zockerfreak sagt:

    Manchen hier muss es ganz schön langweilig sein, ganze Romane zu erzählen.

  23. VincentV sagt:

    Hätten sie wenigstens Inhalt wäre es ja nicht so wild.

  24. SchatziSchmatzi sagt:

    Na ja, wer sonst keine anderen Hobbies hat....

  25. xjohndoex86 sagt:

    Mir fällt jetzt keine einzige Sache ein, die da angepasst werden müsste. 1-2 überzeichnete Tr*nsen sollten wohl keinem wehtun. Auch nicht in diesen überempfindlichen Zeiten.

  26. ResidentDiebels sagt:

    Schade das die Political Correctness sogar die Japaner mittlerweile infiziert hat.

    Dieser Narizisstische Geltungsdrang der LGBTWUISOS ist so nervtötend und überflüssig und jeder der eine andere Meinung hat wird öffentlich angeprangert. Das ist alles nur nicht "Weltoffen". Nervt nur noch dieser alberne Quark.

    Werde daher auf das Remaster verzichten, schade obwohl ich die Yakuza serie vergöttere.

  27. edel sagt:

    "jeder der eine andere Meinung hat wird öffentlich angeprangert. Das ist alles nur nicht "Weltoffen"."

    @ ResidentDiebels

    Das hast Du sehr gut erkannt, beschrieben und sachlich auf "dem Punkt gebracht". Top!

    Was wäre denn Deiner Meinung/Ansicht nach, die Steigerung (logische Konsequenzen) davon, wenn es schon keine wahrhaftigen Geschlechter mehr gäbe (geben darf bzw. diese aufgehoben werden) und niemand dagegen etwas sagen/schreiben darf (Kritik äussern darf), da ja Jeder plötzlich sein Geschlecht immaginär ändern kann, wie er oder sie es gerade will?

    P.S.: Auch wenn einige vielleicht meinen, dieses Thema ist nicht Interessant oder wichtig und sich dafür lieber entscheiden (freier Wille) destruktiv zu sein/wirken, es zwingt Euch niemand (!) in irgendeiner negativen Form (Verhalten) an diesen Meinungsaustausch teilzunehmen, außer Ihr selbst.

  28. Megaman sagt:

    gut dann wird es nicht gekauft. vielen dank für den hinweis.

Kommentieren

Reviews