Remedy Entertainment: Sony an einer Übernahme des Studios interessiert?

Aktuellen Berichten zufolge soll Sony in der Tat an einer Übernahme der "Control"- und "Alan Wake"-Macher von Remedy Entertainment interessiert sein. Doch wie stehen die Chancen, dass Sonys Vorhaben von Erfolg gekrönt sein wird?

Remedy Entertainment: Sony an einer Übernahme des Studios interessiert?

In den vergangenen Monaten wurde das finnische Studio Remedy Entertainment immer wieder mit einer möglichen Übernahme durch Sony in Verbindung gebracht.

Für frische Spekulationen sorgte in diesen Tagen die Tatsache, dass Shuhei Yoshida, der Präsident der Sony Interactive Entertainment Worldwide Studios, den „Alan Wake“- und „Control“-Machern einen Besuch abstatten wird. Weiteres Öl ins Feuer gießen aktuell die englischsprachigen Kollegen von Push Square. Wie das Magazin unter Berufung auf mehrere Quellen berichtet, soll Sony in der Tat ein Übernahmeangebot für Remedy Entertainment vorbereiten.

Das Studio schätzt seine Unabhängigkeit

Doch wie stehen die Chancen, dass Sonys Unterfangen von Erfolg gekrönt sein wird? Experten schätzen die Aussichten auf einen Erfolg als eher verhalten ein – aus mehreren Gründen. Zum einen wiesen die Verantwortlichen von Remedy Entertainment im letzten Geschäftsbericht darauf hin, dass das Studio seine Unabhängigkeit schätzt und diese gerne behalten möchte. Hinzukommt die Tatsache, dass das Studio kürzlich die Vertriebsrechte am ersten „Alan Wake“ erwarb und die laufenden Arbeiten an neuen Projekten bestätigte.

Zum Thema: Insomniac Games: Sony Interactive Entertainment hat das Studio übernommen

Daher sei laut Experten damit zu rechnen, dass Remedy Entertainment wohl kein Interesse an einer möglichen Übernahme durch einen großen Publisher wie Sony haben dürfte. Denkbar wäre allerdings, dass die beiden Parteien ihre Zusammenarbeit vertiefen, was wiederum zu einem oder mehreren exklusiven Projekten für die PS5 führen könnte.

Dass Remedy Entertainment Abkommen dieser Art durchaus offen gegenübersteht, verdeutlichte seinerzeit beispielsweise die Zusammenarbeit mit Microsoft, aus der der Psycho-Thriller „Alan Wake“ hervorging.

Quelle: PushSquare

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

FIFA 23 im Test

Besser als im Vorjahr, aber auch mit Schwächen!

PS5

Pulse 3D-Headset im Camouflage-Look kann vorbestellt werden

Saudi-Arabien

Möchte für 13 Milliarden Dollar einen führenden Publisher übernehmen

PlayStation Stars

Stufe 4-Nutzer werden beim Support bevorzugt - User üben Kritik

PlayStation Stars

Termin und weitere Details zum Treueprogramm

One Piece Film Red

Ein einzigartiges Anime-Abenteuer mit Ruffy & Co. - Filmkritik

PS Plus Oktober 2022

Neuzugänge für PS4 und PS5 enthüllt

DualSense

PS5-Controller im God of War Ragnarök-Design vorbestellbar

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Richi+Musha

Richi+Musha

30. August 2019 um 12:38 Uhr
Leitwolf01

Leitwolf01

30. August 2019 um 14:59 Uhr
xjohndoex86

xjohndoex86

30. August 2019 um 17:16 Uhr
RETROBOTER

RETROBOTER

30. August 2019 um 19:45 Uhr
Richi+Musha

Richi+Musha

31. August 2019 um 14:59 Uhr