Ghost Recon Breakpoint: Frischer Gameplay-Trailer stellt alle Aspekte des Actionspiels vor

Kommentare (8)

Im kommenden Monat erscheint "Tom Clancy's Ghost Recon Breakpoint" für die Konsolen und den PC. Ein neuer Gameplay-Trailer fasst noch einmal alle Aspekte zusammen.

Die Verantwortlichen von Ubisoft haben einen neuen Trailer zu dem kommenden Open-World Actionspiel „Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint“ veröffentlicht. Mit dem Gameplay-Trailer möchte man einen Blick auf die verschiedenen Aspekte des Spiels werfen, die die Spieler erwarten können.

Ein umfangreiches Paket

So befasst man sich mit der Welt, der Geschichte, dem kooperativen Multiplayer, den Missionen, dem Überleben, den Klassen, dem Arsenal, dem PvP und den Post-Launch-Inhalten.

In „Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint“ reisen die Spieler auf die Insel Auroa, auf der sich das Technologieunternehmen Skell Technology niedergelassen hat, um neue Drohnen zu entwickeln, die mit einer enormen militärischen Stärke aufwarten können. Allerdings haben die Wolves, eine Einheit ehemaliger Elite-Soldaten, die Insel und die Skell-Einrichtungen überrannt und sich die Technologien gesichert.

Mehr: Ghost Recon Breakpoint – Kampagne, Coop und mehr in neuen Gameplay-Videos vorgestellt

Daraufhin werden die Ghosts entsandt, um die Insel zurückzuerobern. Jedoch wird dies nicht so einfach, da die Wolves wissen, dass man kommt und bereits Jagd auf einen machen.

„Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint“ erscheint am 4. Oktober 2019 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC. Eine geschlossene Beta für Vorbesteller steht bereits zur Verfügung.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Sunwolf sagt:

    Klingt wie die Stimme von Deadpool

  2. Drache sagt:

    Ich spiele die Ghost Recon Breakpoint Beta und nach meiner Ansicht deutlich schlechter als Wildlands.
    Bei Wildlands hat mir besonders das Setting mit Bolivien / Drogenkartell Geschichte / Charaktere der Geschichte etc sehr gefallen.
    Außerdem lief Wildlands wesentlich flüssiger als Breakpoint. Breakpoint hat sogar massives Screentearing ( PS4 Pro ) und die Steuerung ist " hakeliger " als bei Wildlands.
    Ich werde jetzt noch etwas die Breakpoint Beta spielen und dann löschen.
    Breakpoint werde ich definitiv nicht kaufen !

  3. xjohndoex86 sagt:

    Das liest sich natürlich unschön aber gut ich würde sowieso erst mal auf das Update warten, dass die KI-Kameraden zurückbringt. Gerade das fand ich in Wildlands so toll. Eine olle Drohne(hui^^) kann das nicht ersetzen. Und ja, das Kartell Setting mt realem Schauplatz hat mir auch mehr zugesagt.

  4. James T. Kirk sagt:

    Wer spielt diesen Mist überhaupt?

  5. Christian1_9_7_8 sagt:

    Aber eins können sie Trailer machen und für ihre Spiele werben..nur das man im fertigen Spiel nichts mehr davon merkt. Wo ist denn das beklemmende Gefühl hinter feindlichen Linien abgeschossen geworden zu sein und vom Feind gejagt zu werden ist in der Beta nicht vorhanden. Die aufgesetzten survival Elemente werten den Überlebens Kampf auch nicht auf und sind in meinen Augen unnötig. Man kann sich mit Schlamm einreiben sieht gut aus, aber braucht man es wirklich genau wie das Lagerfeuer. Ich werde nicht warm mit dem Spiel und dann noch das ganze Roboter gedönse.

  6. Farbod2412 sagt:

    Hat jemand ein Beta Code bekommen wenn ja würde ich mich sehr freuen der kann mir privat im psn schreiben farbod1990

  7. Saleen sagt:

    Liest und spielt sich wie jedes andere Ubisoft Game.

    Ghost Recon war mal genial.... Vor langer Zeit natürlich.
    Das ist so lange her ich weiß gar nicht mehr was ich zuletzt davon gespielt habe

  8. LangzeitFaktor sagt:

    @Saleen
    Dann kannst Du es ja eigentlich nicht beurteilen.
    Hoffe sie versauen es nicht so wie bei TD2. Die PvE Beta bis jetzt ist etwas mau.

Kommentieren