Ghost Recon Breakpoint: Ubisoft veröffentlicht umfangreiches FAQ zum Militär-Shooter

Kommentare (4)

Um die noch letzten offenen Fragen der Spieler zu beantworten, veröffentlichte Ubisoft ein umfangreiches FAQ zum kommenden Militär-Shooter "Ghost Recon Breakpoint". In diesem geht das Unternehmen ausführlich auf die spielerische Umsetzung und die Features des Titels ein.

Ghost Recon Breakpoint: Ubisoft veröffentlicht umfangreiches FAQ zum Militär-Shooter

Zu den Titeln, mit denen Ubisoft im diesjährigen Weihnachtsgeschäft durchstarten möchte, gehört unter anderem der Shooter „Ghost Recon Breakpoint“.

In den vergangenen Wochen enthüllte Ubisoft regelmäßig Details zu „Ghost Recon Breakpoint“ und wies darauf hin, dass sich die Community auf die eine oder andere Neuerung freuen darf. Darunter Rollenspiel-Elemente, die für spielerisch frischen Wind sorgen sollen. Schnell zeichnete sich ab, dass sich offenbar nicht alle Spieler mit diesen Neuerungen anfreunden können.

FAQ liefert weitere Details zum Shooter

Um den Befürchtungen der kritisch gestimmten Spieler entgegenzutreten, veröffentlichte Ubisoft ein umfangreiches FAQ zu „Ghost Recon Breakpoint“, in dem das Unternehmen ausführlich auf die spielerische Umsetzung und die Neuerungen des Shooters eingeht. Unter anderem wird versichert, dass sich die Reihe keineswegs von ihren spielerischen Wurzeln entfernen und sich auch weiterhin als ein Militär-Shooter verstehen wird.

Zum Thema: Ghost Recon Breakpoint: Frischer Gameplay-Trailer stellt alle Aspekte des Actionspiels vor

„Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint ist und bleibt ein auf Können basierender Militär-Shooter – das ist die Kernidentität, auf welcher der Rest des Spiels aufbaut. Alle Anpassungselemente in Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint sind vor allem da, um dem Gameplay dieses Militär-Shooters mehr Tiefe zu verleihen und gleichzeitig der Erfahrung eines Spezialeinsatzkommandos treu zu bleiben“, so Ubisoft.

Alle weiteren Details und den besagten FAQ findet ihr auf der offiziellen Website. „Ghost Recon Breakpoint“ wird am 4. Oktober 2019 für die Xbox One, den PC sowie die PlayStation 4 veröffentlicht.

Quelle: Ubisoft

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. DerInDerInderin sagt:

    Enttäuschend

  2. xjohndoex86 sagt:

    Laut Gamestar soll es wohl an allen Ecken irgendwelches Lootkram geben und ähnliches Waffengrinding wie bei The Division. Immerhin sind aber nur die Maschinen Kugelschwämme und menschliche Gegner können weiterhin mit einem Schuss in den Kopf niedergestreckt werden. Egal welches Level die Waffe hat. Dennoch weiß ich nicht, warum Ubisoft jedes mal eigenständige Elemente aus anderen Titel übernehmen muss? War schon bei Far Cry New Dawn absolut unsinnig.

  3. King Azrael sagt:

    Beta hat trotz vieler bugs und schwammiger Steuerung Spaß gemacht. Hoffe, dass das bis Release grösstenteils behoben werden kann. Sonst bin ich echt zufrieden

  4. LinkerZeh sagt:

    Sehe ich genau so wie mein Vorredner (King Azrael). Ein weiterer Kritikpunkt finde ich ist, die Fahrzeuge steuern sich nicht so dolle, gerade das Fahren auf Motorrädern sieht extrem steif aus und steuert sich nicht mehr so geschmeidig wie im Vorgänger.
    Da Ubisoft bei Wildlands schon damals erfolgreich nachgebessert hatte, freue ich mich auf Brakepoint.

Kommentieren