Project Resistance: Skeptiker sollen überzeugt werden – Entwickler möchten neue Wege gehen

Kommentare (11)

Nur kurz nachdem sich herausstellte, dass wir es bei "Project Resistance" mit einem Multiplayer-Spin-off zu "Resident Evil" zu tun haben, sah sich Capcom mit negativem Feedback konfrontiert. Laut Produzent Matt Walker möchte das Unternehmen skeptische Spieler überzeugen und mit dem Spin-off neue Wege gehen.

Project Resistance: Skeptiker sollen überzeugt werden – Entwickler möchten neue Wege gehen

Im Laufe der Woche enthüllte Capcom die ersten Details zu „Project Resistance“ und gab unter anderem bekannt, dass wir es hier mit einem Multiplayer-Spin-off der „Resident Evil“-Reihe zu tun haben.

Vom Großteil der Community wurde die Ankündigung von „Project Resistance“ allerdings alles andere als positiv aufgenommen. So wurde unter anderem befürchtet, dass wir es hier mit einer uninspirierten „Dead by Daylight“-Kopie zu tun haben könnten, die sich qualitativ auf dem Niveau von „Resident Evil: Umbrella Corps“ einpendelt. Via Twitter bezog Produzent Matt Walker Stellung zum negativen Feedback der Spieler und versuchte die Skeptiker zu überzeugen. Unter anderem wies er darauf hin, dass es mit „Project Resistance“ darum geht, im „Resident Evil“-Universum spielerisch neue Wege zu gehen.

Capcom möchte mit neuen Konzepten expandieren

„Ich habe viele Meschen gesehen, die mit der Idee, dass wir Project Resistance entwickeln, nicht einverstanden sind. Es ist absolut gerechtfertigt, dass die Menschen mehr von dieser hochwertigen Kernerfahrung wollen, die in Resident Evil 2 und Resident Evil 7 geboten wird. In meinen Augen müssen wir als Unternehmen allerdings weiter expandieren und versuchen, neue Erfahrungen zu bieten, anstatt nur die Erfahrungen zu verbessern, die die Menschen von uns erwarten“, so Walker.

Zum Thema: Project Resistance: Gameplay-Material und erste Details zum Resident Evil-Spin-off

„Sollten wir immer nur das gleiche anbieten, werden die Menschen irgendwann das Interessen an dem verlieren, was wir machen. Project Resistance bietet einen wirklich interessanten Weg, dies zu erreichen. Der wichtigste Teil? Dass es eine großartige Survival-Horror-Erfahrung ist, auch wenn sie nicht traditionell ausfällt.“

„Project Resistance“ wird zu einem bisher nicht näher genannten Termin für die Xbox One, den PC sowie die PlayStation 4 veröffentlicht.

Quelle: Matt Walker (Twitter)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. freedonnaad sagt:

    Capcom hatte doch damals mit outbreak schon versucht ein Multiplayer resident evil rauszubringen.

  2. olideca sagt:

    Ich übersetzte Euch die Aussage mal:
    "Wir wollen mehr Geld.".... nein im ernst: es ist völlig legitim als Unternehmen Einnahmemöglichkeiten zu suchen. Aber dann nicht hinstehen und so tun als würde der Kunde das so erwarten...

  3. Boyka sagt:

    Die können leider nix anderes machen. Einzelspieler Games können die.
    Aber wenns mit Koop anfängt oder sogar noch schlimmer Multiplayer und vorallem PVP (Umbrella Corps sag ich nur) dann wirds doch einfach nur ein Flop.

  4. Bauchboxer sagt:

    "Eine großartige Survival-Horror-Erfahrung". In einem MP Game.
    Echt jetzt Capcom? Bin mir jetzt schon ziemlich sicher das es jede Menge Mikrotransaktionen haben wird.Wer will wetten? Aber "nur" kosmetisch.

  5. m0uSe sagt:

    Ich wurde schon mit Operation Raccoon City und Umbrella Corps überzeugt.

    LASST ES BLEIBEN

  6. Black_Star_Nero sagt:

    Ich verstehe nicht, warum sich so viele jetzt Künstlich hier aufregen, haben vom Spiel noch nichts gesehen, können aber schon sagen, dass sie alles falsch machen. Wenn man sich die Resi teile ansieht, waren gerade die Coop Games sehr gut, zumindest was Coop anging (Story und Horror jetzt mal nicht mit bewertet)wir können auch noch nicht wissen in welcher Richtung mp es geht, man sollte erst mal abwarten, was kommt und wenn es einen dann nicht gefällt, muss man es sich ja nicht holen, man wird vermutlich nichts wichtiges verpassen

  7. DanteAlexDMC84 sagt:

    Resident Evil und Coop werde ich in der Zukunft meiden. Mache die Titel nicht schlecht oder so aber werde sie nicht kaufen und keine intresse dran zeigen. Für mich ist Resident Evil reines Singleplayer erlebnis.
    Mit Outbreak und Resident Evil 6 hatte ich ein furchbares erlebnis. Nein danke keine intresse. Kann ja sein das "dieses neue Resi" gut wird". Aber ich meide es. Soe wie schon Umbrella und Operation Raccoon City.

    Ich warte auf (falls es kommt), Resident Evil Code Veronica X-2, Resident Evil 3 nemesis Remake und Resident Evil 8.

  8. Royavi sagt:

    Also ich mag ja gute Horror-Spiele mit Co-op und daran ist nichts falsch, aber Project RE
    sieht einfach nicht wie eine gute Multiplayer-Erfahrung aus und ist außerdem 4 vs 1 PvP.

    Es ist doch kein gutes Horror Spiel wenn ein Spieler Zombies setzen kann, wo er möchte.
    Er kann sogar MR.X einfach direkt in die Spieler-Gruppe rein spawnen. Aufbau, Idee, Setting sehen aus als hätte ein Praktikant nen RE:2 Mod erstellt.
    Genau wie ich einen viel zu langen Zeitraum gegen Glas schlagen muss damit die BOW Behälter kaputt gehen. Wer denkt sich so etwas aus und findet das gut?

    "Eyh lassen wir Spieler 30 Mal gegen den Behälter schießen oder schlagen... das ist bestimmt der Trend von Morgen..."

    Ich bin nicht wütend das Capcom seine Tradition in schlechte SpinOff-Titel weiterführt, denn Irgendwann gibt es wieder ein neues , gutes Resi, da mach ich mir keine Sorgen.

    Trotzdem kratzt das an einem Nerv, das man nicht einfach mal auf die Community hört und ein Outbreak File "Remastert" und damit ein mögliches Outbreak 3 aufbaut.

    Outbreak ist gut bewertet, wird selbst heute noch via Emulatoren online versorgt und gespielt und zeigt, das ein Multiplayer im Horror-Survival Setting funktioniert.

  9. DerInDerInderin sagt:

    Royavi. Wohsst du denn die ganzen Gameplay-Infos her?
    Man weiß so gut wie nichts darüber, aber du weißt dass man Zombies setzen kann wo man will, und sogar Mister X kann man einfach direkt in die Gruppe spannen?
    Ist ja Wahnsinn.

    Wartet doch einfach mal ab. Im rumheulen seid ihr alle echte pros.

  10. DerInDerInderin sagt:

    Spawnen

  11. Royavi sagt:

    DerInDerInderin

    Du weist nichts von dem Spiel und behauptest deswegen, das alle so dumm sind wie du und keine Ahnung von dem Spiel haben.? Wenn du zeigen willst, wie eingeschränkt du bist, poste gleich dein Behindertenausweis ins Forum. Danke dir...

    Ich habe alle Gameplay-Videos analysiert und diese verraten genau die Dinge die ich aufgezählt habe entweder lebst du mit der Aussage oder löscht dein Account, danke.

Kommentieren

Reviews