Borderlands 3: Neuer Patch steht bereit – Die Verbesserungen im Detail

Kommentare (10)

Wie im Laufe des gestrigen Tages bereits versprochen, steht ab sofort ein neuer Patch zum Loot-Shooter "Borderlands 3" bereit. Welche Verbesserungen im Detail geboten werden, verrät ein Blick auf den offiziellen Changelog.

Borderlands 3: Neuer Patch steht bereit – Die Verbesserungen im Detail

Nur kurz nach dem offiziellen Release von „Borderlands 3“ zeichnete sich ab, dass der Loot-Shooter auf allen Plattformen mit technischen Problemen zu kämpfen hat.

Nachdem im Laufe des gestrigen Tages ein neuer Patch zu „Borderlands 3“ angekündigt wurde, steht der besagte Software-Flicken ab sofort auf der Xbox One, dem PC sowie der PlayStation 4 zur Verfügung und soll diverse Verbesserungen mit sich bringen. Auf diese gingen die verantwortlichen Entwickler von Gearbox Software im Rahmen des offiziellen Changelogs ein.

Eine bessere Performance, Bugfixes und mehr

Unter anderem soll der neue Patch zu „Borderlands 3“ die Performance und die Stabilität auf allen Plattformen verbessern. Darüber hinaus nahmen sich die Macher von Gearbox Software dem Sichtfeld auf den Konsolen an und stellten die FOV-Regler standardmäßig auf den Wert 75. Wie es diesbezüglich heißt, sind Spieler, die „Borderlands 3“ bereits begonnen haben, von dieser Änderung nicht betroffen und müssen im Zweifelsfall manuell nachbessern. Der entsprechende Regler befindet sich im Menü von „Borderlands 3“.

Zum Thema: Borderlands 3: Kostenloses Blutige Ernte-Event bringt Ende Oktober neue Waffen, Skins und mehr mit sich – Details und Bilder

Ebenfalls behoben wurde der Fehler, der dazu führen konnte, dass der Schildsturmangriff von KillaVolt die Kacheln um KillaVolt nicht wie vorgesehen deaktivierte. Auch der Fehler in der Quest „Footsteps of Giants“ sowie der Bug, der den Guardian-Rang betraf, wurden behoben. Weitere Details zum neuen Patch von „Borderlands 3“ liefert euch der offizielle Changelog, der hier zu finden ist.

Loot-Shooter auf Rekordkurs

„Borderlands 3“ wurde am 13. September 2019 für die Xbox One, den PC sowie die PlayStation 4 veröffentlicht und stellte laut dem verantwortlichen Publisher 2K Games gleich mehrere Rekorde auf. Dem Unternehmen zufolge wurde „Borderlands 3“ in den ersten fünf Tagen nach dem offiziellen Release mehr als fünf Millionen Mal ausgeliefert beziehungsweise digital verkauft. Der Vorgänger in Form von „Borderlands 2“ wurde mit diesem Wert um 50 Prozent übertroffen.

Zum Thema: Borderlands 3: Über fünf Millionen Mal ausgeliefert – Shooter stellt mehrere Rekorde auf

Mehr als 70 Prozent der Kunden kauften das Spiel in den ersten fünf Tagen nach der Veröffentlichung übrigens digital. Um die Spieler langfristig bei Laune zu halten, wird „Borderlands 3“ in den kommenden Monaten mit vier umfangreichen Download-Erweiterungen versehen.

Des Weiteren sind kostenlose Events geplant, die in regelmäßigen Abständen für frischen Wind sorgen sollen.

Quelle: Borderlands (Offizielle Website)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saleen sagt:

    Die Pipe Bomb wurde auch gepatcht.
    Das bisher einzige Mittel was ich kenne, womit mein Charakter Zane richtig DPS raus gehauen hat.
    Sehr schade.... Ich hoffe das Zane nochmal gebalanced wird.
    Im Endgame bisher selten brauchbar

  2. Weichmacher sagt:

    Es geht nichts über Iron Bear!!!

  3. DrSchmerzinator sagt:

    Haben sie die Story auch gepacht? Ist ja total schlecht. Ballern ist sehr geil aber diese Calypso-Twins sind ja mehr als unnötig.

  4. Grey Fox sagt:

    Ist das Game nun auf den Konsolen Pro und X spielbar oder noch immer eine abgrundtief technische Katastrophe?

    . . . Ja, hab' ich mir bereits gedacht.

  5. Weichmacher sagt:

    DrSchmerzinator & Grey Fox: Ihr habt es beide nicht, Hauptsache mitquatschen.

  6. Grey Fox sagt:

    Selbstverständlich habe ich es NICHT, in diesem miserablen Zustand kaufe ich auch keine Games und unterstütze diese Veröffentlichungspolitik seitens der Publisher nicht.

    Genau, Hauptsache mitgequatscht und den Publishern gezeigt, dass man unfertige Games toleriert.

  7. VincentV sagt:

    Auf hören sagen meckern ist aber auch nicht gerade eine gute Methode :p

  8. DrSchmerzinator sagt:

    @Weichmacher...Woher willst du wissen was ich habe?
    Hab das Ding durch und bin von den Bösewichten enttäuscht.
    Sowas unlustiges und armseliges habe ich nicht erwartet.
    Ich wollte eine Steigerung zu Hansome-Jack. Aber dafür hab ich die Streamer-Twins bekommen.
    Das Geballer im Spiel ist Super und der Wahre-Kammer-Jäger-Modus(WKJM) ist schön knackig schwer. Bin noch nicht auf Chaos-Modus aber das kommt noch.

  9. Shezzo sagt:

    Ich fand die beiden auch mehr als nervig 😀

  10. DrSchmerzinator sagt:

    @Shezzo
    Danke^^ Die Nebenmissionen haben mir sehr gut gefallen, auch was die Questgeber dort so von sich gegeben haben. Aber die Zwillinge sind echt nicht mein Fall.

Kommentieren

Reviews