Fallout 76: Loadouts, Legendär-System und privater Testserver für 2020 geplant – Ausblick auf neue Funktionen

Kommentare (1)

Im nächsten Jahr soll das Online-Rollenspiel "Fallout 76" einige weitere Funktionen und Verbesserungen erhalten. Bethesda hat bereits einen Ausblick auf geplante Neuerungen gegeben.

Bethesda Softworks und die zuständigen Entwickler der Bethesda Game Studios haben in einem umfangreichen Blog-Eintrag einen Ausblick auf die geplanten Funktionen und Inhalte gegeben, die im nächsten Jahr für das Online-Rollenspiel „Fallout 76“ erscheinen sollen.

Weitere Verbesserungen und Erweiterungen in Arbeit

Demnach können sich die Spieler auf eine Vielzahl an weiteren Funktionen einstellen, wobei unter anderem ein privater Testserver aufgesetzt werden soll. Entsprechende Details sollen zu der gegebenen Zeit enthüllt werden.

Des Weiteren möchte man den Spielern eine Skill-Auswahl bzw. Loadouts bieten, auch wenn das neue System eine Weile auf sich warten lassen wird. Außerdem verschiebt man das Legendär-System, das ursprünglich für dieses Jahr geplant war, auf das kommende Jahr. Dementsprechend werden legendäre Spieler erst im ersten Quartal 2020 die Server füllen.

Allerdings befinden sich auch einige weitere Funktionen in Arbeit. Die Multi-Faktor-Authentifizierung soll auf Bethesda.net eingeführt werden, auf dem PC werden Verbesserungen am Social-Menü vorgenommen und auch die öffentlichen Events sollen weiter überarbeitet werden. Diesbezüglich heißt es von offizieller Seite:

„Uns hat euer Feedback erreicht, dass die Abklingzeit zwischen den öffentlichen Events zu lang ist, und mit Patch 14 möchten wir diese mindestens halbieren. In der Planung ist zudem eine zweite Welle von Updates, die die Abklingzeit weiter anpassen und Beute basierend auf Leistung verteilen. Außerdem sollen legendäre Gegner in Events nicht mehr getaggt werden müssen, wenn man sich ihre Beute krallen möchte. Diese Updates stehen aktuell für Anfang nächstes Jahres bei uns im Kalender. Wir halten euch wie immer auf dem Laufenden.“

Mehr: Fallout 76 – Der Survival-Modus wird in der nächsten Woche entfernt

Zum aktuellen Zeitpunkt ist Bethesda Game Studios weiterhin mit der Entwicklung der „Wastelanders“-Erweiterung beschäftigt, die in diesem Herbst kostenlos ins Spiel gebracht werden soll. Sobald die Verantwortlichen weitere Details zu den neuen Funktionen sowie den neuen Inhalten verraten, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

„Fallout 76“ ist für die PlayStation 4, Xbox One und den PC erhältlich. Seit der Veröffentlichung im November 2018 haben die Entwickler eine Vielzahl an Updates und neuen Inhalten veröffentlicht, die die anfänglichen Schwierigkeiten des Online-Rollenspiels vergessen machen.

Quelle: Bethesda.net

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Dmx5656 sagt:

    Alles schön und gut ....
    Aber bring endlich die NCP's ins Spiel ^^!! Bündnisse und so weiter =)

Kommentieren

Reviews