Ghost Recon Breakpoint: Dateigröße des Shooters enthüllt – Wie viel Speicherplatz muss reserviert werden?

Kommentare (8)

Wie viel Speicherplatz sollten interessierte Spieler für den in Kürze erscheinenden Militär-Shooter "Ghost Recon Breakpoint" reservieren? Der offizielle Produkteintrag im Xbox Store liefert die Antwort.

Ghost Recon Breakpoint: Dateigröße des Shooters enthüllt – Wie viel Speicherplatz muss reserviert werden?

Anfang des kommenden Monats wird mit „Ghost Recon Breakpoint“ der neueste Ableger der erfolgreichen Militär-Shooter-Serie veröffentlicht.

Wer Interesse am neuen Projekt aus dem Hause Ubisoft haben und sich die Frage gestellt haben sollte, wie viel Speicherplatz für „Ghost Recon Breakpoint“ reserviert werden muss, bekommt vom Xbox Store in diesen Stunden die Antwort geliefert. Einer entsprechenden Produktbeschreibung lässt sich entnehmen, dass es die Xbox One-Version auf eine Dateigröße von 38,03 Gigabyte bringt. Auf den anderen Plattformen dürfte sich der Speicherbedarf auf einem vergleichbaren Niveau bewegen.

Die offene Beta findet aktuell statt

Zu beachten ist, dass sich die 38,03 Gigabyte lediglich auf das Spiel an sich beziehen. Die zu erwartenden Updates sind hier noch nicht eingerechnet. Wer vor dem Kauf zunächst einen Blick auf „Ghost Recon Breakpoint“ werfen und sich von den Qualitäten des Militär-Shooters überzeugen möchte, wird bei der aktuell stattfindenden Open-Beta auf dem PC, der Xbox One und natürlich der PlayStation 4 fündig.

Zum Thema: Ghost Recon Breakpoint: Open Beta wurde gestartet

In der offenen Beta warten zusätzlich zur Closed-Beta zwei neue Regionen in Form von „New Argyll“ und „Infinity“. Des Weiteren wird Beta-Teilnehmern die Möglichkeit geboten, einen Blick auf die Handlung von „Ghost Recon Breakpoint“ zu werfen oder sich auf den vier PvP-Karten „PMC Camp“, „Port“, „Cold War Bunker“ sowie „Harbor“ mit anderen Spielern zu messen.

Drei DLC-Episoden nach dem Launch geplant

„Ghost Recon Breakpoint“ wird hierzulande am 4. Oktober 2019 für die Xbox One, den PC sowie die PlayStation 4 veröffentlicht. Wie Ubisoft im Laufe der Woche bekannt gab, wird der Militär-Shooter nach dem Release langfristig mit neuen Inhalten unterstützt. Unter dem Strich sind insgesamt drei DLC-Episoden geplant, die bis September 2020 veröffentlicht werden sollen.

Zum Thema: Ghost Recon Breakpoint: Drei DLC-Episoden vorgestellt – zunächst noch keine KI-Kameraden

Weiter hieß es, dass ihr in der Kampagne vorerst auf euch alleine gestellt seid. Zwar arbeiten die Entwickler nach wie vor an den KI-Kameraden, zum Launch werden diese allerdings nicht zur Verfügung stehen. Stattdessen werden die KI-Kameraden nach dem aktuellen Stand der Dinge im Laufe des ersten Jahres den Weg in „Ghost Recon Breakpoint“ finden.

Ein konkreter Termin soll zu gegebener Zeit genannt werden.

Quelle: Xbox Store

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Grey Fox sagt:

    Morgen steht meine Gold-Edition bereit. Ick freu' mir!

  2. StevenB82 sagt:

    Ach schade, hab leider nix mehr frei für operation Brechpunkt

  3. Christian1_9_7_8 sagt:

    @Steven „Brechpunkt“ du bringst es mit einem Wort auf den Punkt..ich war maßlos enttäuscht von der Beta. Kein Gefühl hinter feindlichen Linien abgeschossen zu sein und ständig gejagt und verfolgt zu werden. Aber eines können sie Trailer machen und einen schönen ingame Shop aufbauen um den Leuten Kohle aus den Taschen zu ziehen. Nein danke Ubisoft

  4. Ace-of-Bornheim sagt:

    Dieses mal nicht. Wildlands war toll,aber die Breakpoint Beta fand ich nicht so berauschend. War gut das man es testen konnte um sich einen Eindruck zu verschaffen.

  5. Frank Castle sagt:

    Das spiel braucht noch locker 2 jahre Entwicklungs zeit ! Man war die Beta sche,isse !! Last echt die Finger von diesem Dreck !!!

  6. King Azrael sagt:

    Seh ich anders, Alpha und Closed Beta waren sehr problematisch. Aber die jetzige Beta ist in einem guten Zustand.

  7. xjohndoex86 sagt:

    Ich schau mal rein dieses Wochenende. Hab ja fast das ganze Spiel runtergeladen. 😉

  8. LinkerZeh sagt:

    Mir gefällt es, die Beta läuft auf meiner Pro ziemlich rund. Hab auch schon lange vorbestellt und freue mich drauf.

Kommentieren