The Last of Us Part 2: PS4 Pro-Demo in der Grafik-Analyse

Kommentare (15)

Die kürzlich präsentierte Gameplay-Demo zu "The Last of Us: Part 2" wurde von den Grafik-Experten von Digital Foundry genauer unter die Lupe genommen. Die Erkenntnisse wurden in einem neuen Analyse-Video vorgestellt.

The Last of Us Part 2: PS4 Pro-Demo in der Grafik-Analyse

Sony Interactive Entertainment und Naughty Dog haben vor einigen Tagen weitere Details und frisches Gameplay-Material zum kommenden Survival-Actionspiel „The Last of Us: Part 2“ präsentiert. Das Gameplay-Material haben inzwischen auch die Grafik-Experten von Digital Foundry auf Basis von Direct-Feed-Videomaterials von der PS4 Pro genauer unter die Lupe genommen.

PS4 Pro-Grafik unter der Lupe

Basierend auf dem Videomaterial bescheinigen die Grafikexperten „The Last of Us: Part 2“ auf der PS4 Pro eine Bildauflösung von nativen 2560×1440 Pixeln, die mit stabilen 30 FPS dargestellt werden. Es werden darüber hinaus vor allem die natürliche Beleuchtung und die zahlreichen Details in jeder Ecke der Spielumgebung gelobt. Das Analyse-Video verrät euch weiter unten die genaueren Details.

Mehr: The Last of Us Part 2: PS4-Spiel ist 50 Prozent größer als der erste Teil

Auch das zuvor bereits von Naughty Dog präsentierte Motion-Matching-System wird positiv erwähnt. Damit werden in „The Last of Us Part 2“ weichere und realistischere Animationen für alle Charaktere erzeugt, was das Spiel insgesamt sehr viel authentischer wirken lässt.

Bis ihr „The Last of Us Part 2“ in voller Pracht auf dem eigenen Bildschirm genießen könnt, dauert es noch einige Monate. Das PS4-Exklusivspiel wird am 21. Februar 2020 veröffentlicht werden. Um euch auf den zweiten Teil vorzubereiten, können PS Plus-Mitglieder derzeit „The Last of Us Remastered“ ohne zusätzliche Kosten aus dem PlayStation Store herunterladen.

Zum Thema: The Last of Us Part 2: Wie die Hunde das Stealth-Gameplay verändern

Einen Multiplayer-Modus wird es in  „The Last of Us Part 2“  nicht geben, wie Sony und Naughty Dog kürzlich bestätigt haben. Die ursprünglichen Pläne wurden offenbar zu groß und sollen nun in ein anderes Projekt einbezogen werden. Fans spekulieren, dass eine Standalone-Veröffentlichung möglicherweise als Free-to-Play-Projekt erfolgen könnte.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Spastika sagt:

    Das Gras clipt manchmal durch den Charakter und auch die dünne Eisschicht im Bach bricht physikalisch korrekt wenn dei Pferde darüber galopieren das bei nur 30 fps auf der Pro. Die sollten sich schämen 😉

  2. Accounting sagt:

    Gut so, brauche nur nen guten Single Player und kein Quatsch Online.

  3. Saleen sagt:

    Übertreibung.
    Der MP Part hat im ersten Teil überhaupt kein Schaden angerichtet.
    Verstehe einfach nicht wie man panisch dagegen wettern kann.
    Mann liest doch selber das ND mit bekommen hat, dass der MP Part gefeiert wurde.
    War eine sehr schöne beilage nachdem Abenteuer oder davor....

    Hat es Uncharted geschadet, dass ein MP Part mit am Bord war?
    Nein!
    Sind es trotzdem gute Spiele geworden?
    Ja!

    Ich vermisse den Online Part und werde also warten, bis irgendwelche Infos draußen sind und dann die Stand Alone Variante kaufen oder was auch immer erscheint.
    Bis dahin ist der SP Part günstiger zu bekommen da ich es nicht zum Release holen werde.

  4. EAids sagt:

    Joel stirbt

    SPOILER WARNUNG

  5. merjeta77 sagt:

    Kommt der Demo jetzt bis Februar oder nicht.

  6. spider2000 sagt:

    und wie sieht es auf der pro bei 1080p aus, läuft es dann in 60 fps? wäre schon cool.

  7. Blackmill_x3 sagt:

    60fps bei so einem Spiel finde ich eher weniger gut. Das sieht irgendwie unnatürlich aus. War schon im ersten teil so.
    60fps sind nur bei Rennspielen oder Egoshootern pflicht

  8. spider2000 sagt:

    für mich es es nicht unwichtig, das es in 60 fps läuft. da ich mich bei solchen spielen wie TLOU und co immer umgucke, also die kamera nach links und rechts viel drehe/schwenke. und da mag ich halt die 30 fps nicht wirklich, weil der ganze hintergrund nicht flüssig läuft. außerdem bin ich bei den meisten spielen seit jahren dran gewöhnt in 60 fps zu spielen. denn musltisystemgames spiele ich meistens auf den PC. außerdem sind 60 fps auf dauer schonender fürs auge beim spielen, gerade, wenn man sich sehr oft umguckt (kamera schwenkt).

    ist aber alles wie immer gewohnheitssache usw. ich persönlich würde immer 60 fps vorziehen.

  9. Blackmill_x3 sagt:

    @spider

    Ja gut, beim gameplay machts schon sinn, aber die Zwischensequenzen könnten die dann ruhig bei 30fps lassen. Das sieht mit 60fps komisch aus.

  10. spider2000 sagt:

    @Blackmill_x3

    ja, bei den zwischensequenzen kann es ruhig in 30 fps laufen, da man ja dran gewöhnt ist bei filme. beim gameplay sind 60 fps, gerade beim zielen der waffen sehr vom vorteil und auch genauer, das kommt auch noch hinzu.

  11. BigB_-_BloXBerg sagt:

    @blackmill der erste Teil ist nie in 60fps gelaufen nur der Multiplayer im remastered...

  12. spider2000 sagt:

    TLOU 1 Remastered (story) läuft auf der PS4 Pro in 60 fps (kann man einstellen 30/60 fps)

  13. Cat_McAllister sagt:

    Das stimmt, man hat die Wahl zwischen 1800p mit bis zu 60 FpS oder native 4K mit 30 FpS im Remaster.

    Aber ehrlich gesagt könnt Ich viele Spiele niemals in 60 FpS spielen, da Mir das nervöse Mikrogeruckel des Bildes so dermassen dann immer auf den Keks geht anders als bei ner butterweichen, geschmeidigen und 100% konstaten 30 FpS-Lock.

    Oft tendieren die Spiele dann zwischen 40 bis 60 FpS hin und her und das sieht dann absolut grausam aus und spielt sich grenzwertig, wenn das Spiel nicht so optimal angepasst wurde dass 60 FpS konstant und geschmeidig gehalten werden können. Solche Ausnahmen hab Ich leider selten erlebt.

    Dann lieber geschmeidige 30. Gut, manche Spiele sind auch so grenzwertig optimiert, dass noch nicht mal diese gehalten werden können. Aber die sind dann sowieso inakzeptabel und gehören boykottiert, wie ein DayZ zum Beispiel.

    Konnt Ich von nem Kumpel mal antesten der es für 50 gekauft hatte voller Freude.. Die Ernüchterung war ne echte Lehre für's Leben. Nie wieder. 😀 Dann sollen Sie entweder eine zeit-gemässe und ressourcen-effiziente Engine für entwerfen oder es eben bleiben lassen.

    Andere Spiele sehen um Welten besser aus Heutzutage und laufen butterweich geschmeidig, da geht das auch. Aber sowas unspielbares ist unter aller Sau.

  14. Cat_McAllister sagt:

    Glatt vergessen:

    Ausserdem kommt bei 60 FpS erschwerend hinzu, dass diese meist nur in ungeniessbarem, niedrigem FullHD gespielt werden können. Dann is das Bild so matschig, verwaschen und und unnötig für heutige Verhältnisse dass Ich es persönlich gar ned mehr geniessen kann. Diese fehlenden Millionen Details für die ultimative Bild- und Detailtiefe fehlen Mir dann immer enorm, da Ich schon mehrfach geniessen durfte was Heute scho Allein auf Konsolen möglich ist in 4K.

    Ich bevorzuge mttlerweile mindestens 1800p, lieber noch native 2160p bzw 4K und HDR ist bei Mir inzwischen auch Pflicht, kann mit diesen verfälschten Farben ohne Details und Tiefe nix mehr anfangen.

    Die tragen nochmal soviel zu einer natürlichen, nativen Beleuchtungsgebung und Plastizität bei dass das Bild in Kombination mit echtem 4K so gewaltig räumlich und hochwertig erscheint, dass man nur staunen kann.

  15. Moonwalker1980 sagt:

    HDR wäre mir wichtiger! (4K ist sowieso Standard) Soll das noch kommen? HDR?

Kommentieren

Reviews