Battlefield 5: Battlefest im Oktober – Herausforderungen, Belohnungen und Community-Challenge

Kommentare (8)

DICE veranstaltet im laufenden Oktober im Shooter "Battlefield 5" das sogenannte Battlefest. Zu den Bestandteilen zählen Community-Events, Herausforderungen und Möglichkeiten, einzigartige Belohnungen zu erhalten. In jeder Woche rückt ein anderes Thema in den Fokus.

Battlefield 5: Battlefest im Oktober – Herausforderungen, Belohnungen und Community-Challenge

Besitzer von „Battlefield 5“ können im laufenden Oktober am sogenannten Battlefest teilnehmen. Mehrere Wochen lang erwarten euch spezielle Herausforderungen, die euch dabei behilflich sind, einzigartige Belohnungen zu erhalten. Electronic Arts und DICE bewerben das Event als „perfekte Vorbereitung“ auf das Kapitel 5, das mit Schlachten im Pazifik aufwartet.

Das Battlefest in „Battlefield 5“ widmet sich in jeder Woche einem anderen Thema. Euch erwarten unterschiedlichen Spielmodi und darauf aufbauende Herausforderungen und Belohnungen. Nachfolgend haben wir eine Übersicht für euch.

Das erwartet euch beim Battlefest

Woche 1 – Tunnelblick: Der Start der Eventreihe konfrontiert euch mit Nahkämpfen in den engen Tunneln der Karte „Operation Untergrund“. Schließt ihr die Herausforderung ab, erhaltet ihr das Madsen MG und den epischen abgenutzten Waffen-Skin.

Woche 2 – In aller Eile: In der zweiten Herausforderung des Battlefests stürzt ihr euch in den Rush-Modus, der für kurze Zeit spielbar gemacht wird. In Angriff nehmen könnt ihr ihn auf „Operation Untergrund“ und weiteren Karten. Als Belohnung wartet der Fahrzeug-Skin „Captain Hadlow“ für den Sturmgeschütz IV-Panzer auf euch.

Woche 3 – Seite an Seite: Hier gilt es, den Grabenstutzen als Belohnung zu erspielen. Dabei handelt es sich um einen Waffen-Prototyp, dessen Design auf Pistolen des Ersten Weltkriegs basiert. Meistern müsst ihr dafür den infanteriezentrierten Eroberung-Modus auf den Karten „Operation Untergrund“, „Rotterdam“ und anderen engen Maps.

Woche 4 – Gemeinsam stark: Die Community-Mission von „Battlefield 5“ stellt euch vor die Aufgabe, 100.000.000 Kills oder Hilfen zu erzielen. Als Belohnung vergeben EA und DICE ein nützliches Gadget: Die Fliegerfaust. Damit erwartet euch der Prototyp eines transportablen Flugabwehrwerfers. Mit der Waffe könnt ihr zwei Salven ungelenkter Raketen abfeuern, um feindliche Flugzeuge abzuschießen.

+++ Battlefield 5: Neue Karte „Operation Underground“ erscheint in dieser Woche – Neuer Trailer +++

Am Ende des Battlefest-Events  in „Battlefield 5“ erhalten alle Spieler, die sich im Oktober in „Battlefield 5“ eingeloggt haben, das Battlefest-Emblem. Mehr zum Battlefest erfahrt ihr auf der offiziellen Seite von EA.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. olideca sagt:

    Was BF so die letzten Monate abliefert ist unter aller Sau.
    Aber eines muss man ihnen lassen, die neue Metro-Map ist episch....

  2. xjohndoex86 sagt:

    (kostenlos) abliefert, olideca. Bitte mal nicht vergessen. Und dafür ist es mehr als ordentlich. Kommt für BF6 der Premium Pass zurück, heult ihr auch bloß wieder rum. So kann sich Dice wenigstens alle Zeit der Welt lassen und ist euch GAR NICHTS schuldig. Spielt es oder lasst es. Aber hört mit der Jammerei auf.

  3. PS4-Junkie72 sagt:

    @xjohndoex86, danke. Unterschreibe ich so. Ich habe auch meinen vollen Spaß am Spiel.

  4. TeamBravo sagt:

    @xjohndoex86:

    So eine groteske Argumentation. Als ich das Spiel für 60€ im Store gekauft hab war mir Dice ganz sicher was schuldig, nämlich ein funktionierendes Spiel zu bieten. Ebenfalls hat Dice vor dem Kauf letztes Jahr mit weiteren Inhalten geworben, die später nachgereicht werden, wie z.b. Panzer Body Customization. Jetzt rate mal, was immer noch als "Coming Soon" im Menü zu finden ist, fast ein ganzes Jahr nach Release...

    Es ist einfach asozial ein halbfertiges Spiel auf den Markt zu schmeißen und dann mehr als dilettantischen Support abzuliefern. Deine Argumentation von wegen man dürfe nicht meckern, weil es ja schließlich kostenlos sei, ist völlig deplatziert, da das Spiel zum Release nicht mal ansatzweise das geboten hat, womit es beworben wurde.

    Nach der Logik könnten Entwickler immer halbfertigen Scheiß auf den Markt rotzen und wenn dann weitere verschlimmbesserende Updates released werden, die genauso halbherzig hingepfuscht wurden wie das ursprüngliche Desaster eines Spiels, dürfe man sie nicht kritisieren, weil die Pfusch-Updates ja schließlich kostenlos seien. Oh warte, das machen sie ja, besonders EA machts gerne:
    - Star Wars Battlefront 2 --> Lootbox-Debatte und pimmliger Support bis zum Release der nächsten Katastrophe namens:
    - Battlefield V --> Bugs ohne Ende, einige Spielmodi deshalb teilweise unspielbar, unsichtbare Soldaten etc.
    - Anthem --> Totgeburt, weil es ja unbedingt mit der Frostbite Engine gemacht werden musste, fast jede Woche News von Entwicklern, die Bioware verlassen

    Die Kritik an Battlefield 5 und wie sie bei diesem Ableger mit einem eigentlich erfolgreichen Franchise umgegangen sind, ist mehr als gerechtfertigt. Da bezahle ich lieber weitere 50€ oder im Sale 30€ für einen Season Pass und bekomme dafür gescheite, in einem Paket gebündelte, mir durch die Bezahlung auch sicher zustehende Contentupdates, als diese bekloppte Tröpfcheninfusion von halbherzigem Content à la Game as a Service.

  5. xjohndoex86 sagt:

    @Team Bravo
    Ach ja, weil ihr ja bei BF1 auch sooo geduldig wart. Den Druck würde ich mir auch nicht mehr antun. Und als ob irgendwelche Panzercustos nun weltbewegend wären. Wird schon noch kommen, wenn die Zeit reif ist. Und ansonsten lief das Teil wochenlang anstandslos, hat mit Tides of War immer wieder frischen Wind hereingebracht und das Teamplay habe ich auch noch nicht besser bei nem BF erlebt. Zumal das "Starter Paket" genug für's Geld geboten hat. Für mich seid ihr alles ein Haufen verwöhnder-, quengelnder Kinder, die sowieso nie zufrieden sind. Und leider gilt das für 60% der BF Community.

  6. TeamBravo sagt:

    @xjohndoex86

    Nach einem Jahr hatte BF1 zwei Top Erweiterungen mit dem Franzosen- und dem Russen-DLC mit ich glaub 12 neuen Maps. Wie viele hat BF5 bisher? Bestimmt keine 12. Vom katastrophalen Mapdesign wollen wir gar nicht erst anfangen.

    Ebenso wurde bei BF1 kostenlos ein Gadget nachgeliefert wie die Armbrust. Gadgettechnisch sieht Battlefield 5 dagegen furchtbar aus. Keine Limpet Charges, keine Mörser, keine K-Bullets und keine Metallschilde als Deckung bei Snipern

    Die Sanitäterbox war lange Zeit komplett nutzlos und ist immer durch den Boden gefallen oder hat rumgeglicht, auch da haben sie ewig gebraucht es zu fixen. Es gibt keine Pferde, keine Gasmasken incl. Gasgranaten, keine Spezialklassen, keine Züge, keine Behemothpanzer und keine Schiffe mehr, die Soldatensichtbarkeit ist im Vergleich zu BF1 wesentlich schlechter, die Assault Klasse ist unbalanciert und um Welten besser als die anderen Klassen (was schon oft im subreddit kritisiert, aber halt einfach nie von den Devs adressiert wurde), Mechaniken wie Scope Glint bei Snipern sind in diesem Ausmaß unrealistisch und nehmen den Spielspaß der Klasse. Was soll denn der Sinn dahinter sein, dass man durch sein Zielfernrohr schaut und direkt aufblitzt wie eine Bordelltür? Im Zusammenspiel mit der schlechteren Sichtbarkeit der gegnerischen Soldaten hat man damit eher einen Nachteil, da man leichter gesehen wird als selbst zu sehen.

    Und was soll die Relativierung der fehlenden Panzercustomizationoptionen? Auch wenn sie sie sowieso so implementieren würden, dass man dafür Echtgeld ausgeben müsste, es geht ganz einfach ums Prinzip. Es wurde angekündigt und bis keine Stellungnahme veröffentlicht wurde, warum es evtl. doch nicht kommt (die Gründe sind eh immer larifari, siehe Körper von Verwundeten ziehen Feature, welches auch gestrichen wurde), wird erwartet, dass es kommt. Dann "Coming Soon" daneben zu schreiben, wohl wissend, dass "soon" kein fest definierter Zeitraum ist und dann einfach nichts mehr in der Hinsicht zu machen, ist bezeichnend für ihre bisherige Leistung im GaaS Model.

    Nenn mich meinetwegen verwöhnt, deine kläglichen Relativierungsversuche diese Totgeburt schönzureden ändern doch nichts an der Realität. Features werden im Vergleich zum Vorgänger gestrichen und wenn sie dann endlich nach mehrmaliger Verschiebung nachgereicht werden, fallen Leute wie du den Entwicklern "vor Danke" fast um den Hals.

  7. elfen-queen sagt:

    "60% der Community sind verwöhnte Kinder, die nie zufrieden sind."

    Da warst du aber sehr gnädig mit deiner Einschätzung, das wird aber nicht reichen @xjohndoex86. Ich habe mich im PSN auch von allen Heulern entfernt. Ich kann es nicht mehr hören. Wie oben schon erwähnt, dann spielt es einfach nicht, wenn es euch so glücklose Momente beschert. Ich spiele mit meinen Freunden seit Release und wir haben den Spaß unseres Lebens an den Zocker-Wochenenden. Wir haben 60 Euro gezahlt und ein gutes Spiel bekommen. Wir erwarten nichts, also werden wir auch nicht enttäuscht. Und unspielbar war es nie. Das ist völliger Quatsch. Und in der heutigen Zeit schleichen sich auch manchmal Fehler in Patches. Das wird aber auch wieder behoben. Spielt es oder lasst es. Lernt einfach wieder Spaß an eurem Hobby zu haben. Aber viele hier scheinen komplett resistent gegen Spaß zu sein und sind nur dann glücklich, wenn sie unglücklich sind 😉

  8. xjohndoex86 sagt:

    Ich bin ja nur belustigt, wie BF1 jetzt als heiliger Gral hingestellt wird. So viel Schelte wie das seinerzeit bekommen hat... Gerade was die (tollen) Add-ons angeht. Und das Map Design bei BFV ist hervorragend. Ganz selten, dass man da aus dem Nichts gekillt wird und es sorgt längst nicht für so chaotisch Szenarien wie es teilweise bei BF1 der Fall war.

Kommentieren

Reviews