Anthem: Kristalle sind fortan wertlos – Spieler beschweren sich über mangelnde Kommunikation

Kommentare (2)

BioWare steht ein weiteres Mal für "Anthem" in der Kritik. Das Studio hat eine schlechte Kommunikation an den Tag gelegt und plötzlich die Kristalle aus dem "Cataclysm"-Event wertlos gemacht.

Bereits im vergangenen Monat hatte BioWare das „Cataclysm“-Event im Action-Rollenspiel „Anthem“ zwischenzeitlich beendet. Allerdings war den Entwicklern aufgefallen, dass die aktiven Spieler nicht mehr allzu viel im Spiel zu tun haben, wenn das Event keinen Ersatz erhält. Aus diesem Grund hatte man das „Cataclysm“-Event für eine begrenzte Zeit in einer eingeschränkten Variante zurückgebracht.

Cataclysm ist endgültig beendet

Die Spieler konnten die täglichen Missionen und Freeplay-Events nicht mehr nutzen. Allerdings waren die „Echoes of Reality“-Anteile des Events verfügbar, sodass man weiterhin Kristalle verdienen konnte, um sich weitere kosmetische Gegenstände freizuschalten. Jedoch wurde nicht mitgeteilt, wie lange das Event zurückkehrt.

Nun hat BioWare mit einem einzigen Tweet beiläufig erwähnt, dass man die verbliebenen Kristalle ausgeben sollte. Dieser Tweet ging unter, sodass die meisten Spieler nicht mitbekamen, dass das „Cataclysm“-Event endgültig beendet wurde. Nun sind die hart verdienten Kristalle nichts mehr Wert und nicht mehr als Plunder im Menü.

Da verwundert es nicht, dass die Spieler auf die Barrikaden gehen. Via Reddit beschweren sich die Spieler über die mangelnde Kommunikation, da nicht einmal im Spiel eine Anzeige geschaltet wurde, dass das Event beendet wird. Dies ist besonders ungünstig, da es in „Anthem“ durch ein Pop-Up mit den neuesten Nachrichten gibt.

Mehr: Anthem – Das „Cataclysm“-Event feiert ein vorläufiges Comeback – Allerdings nicht alle Inhalte verfügbar

Dies ist nur die nächste Episode eines unglücklichen Umstandes. Die bisherige Geschichte von „Anthem“ liest sich wie ein Albtraum für die Entwickler und die Spieler, auch wenn BioWare seit der Veröffentlichung versucht zahlreiche Verbesserungen vorzunehmen. Zuletzt hatte man bekanntgegeben, dass man sich von den Akten verabschiedet und stattdessen saisonale Updates liefern wird. Es ist weiterhin nicht bekannt, wann das nächste Event in „Anthem“ an den Start gehen wird.

Quelle: PCGamesN

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saleen sagt:

    Als Käufer würde ich mir richtig verarscht vorkommen.
    Parade Beispiel wie ein Game nicht sein sollte.
    Ich meine.... Da steht ein Destiny was es echt nicht leicht hat und dann kommt ein Anthem was auf das selbe Konzept abspielt und die Jungs von BioWare schaffen es tatsächlich, ein Katastrophales Spiel heraus zu bringen ^^

    Zu der Zeit hat ein PVP Modus Destiny am Leben gehalten.... Aber hier.... Kommt irgendwie nichts.

    Ein Spiel was sich schon in der Beta als Reinfall abgezeichnet hat.
    BioWare besteht schon lange nicht mehr aus den Jungs die das damalige ME und DA gemacht haben.

    Und EA gibt BioWare den Rest.....

  2. Neutrino sagt:

    Also wie gesagt, das konzept des Games ist schon nice.
    Aber die Umsetzung ist Müll.
    Ich hatte ca. 60 Std. spass mit dem Game, als es rauskam, das war es dann auch.
    Hab es auch nicht weiter verfolgt und für 39 Euro, was ich damals bezahlt habe, war es annehmbar.

Kommentieren

Reviews