Star Wars Jedi Fallen Order: Sturmtruppler haben eigene Persönlichkeiten – Ein gefährlicher Planet aus den Klonkriegen bestätigt

Kommentare (2)

Es sind weitere Informationen zu dem kommenden Action-Adventure "Star Wars: Jedi Fallen Order" enthüllt worden. Demnach werden die Sturmtruppler eigene Persönlichkeiten haben, während Spieler auch schon früh zu einen sehr gefährlichen Planeten reisen können.

In dem kommenden Action-Adventure „Star Wars: Jedi Fallen Order“ werden die Spieler mit Cal Kestis mehrere Planeten besuchen, um sich mit dem Imperium und den Inquisitoren anzulegen, die die Order 66 abschließen und die Jedi endgültig auslöschen möchten. Nachdem gestern Abend das Preview-Embargo fiel, erreichen uns weiterhin einige neue Informationen zum Abenteuer.

Mehr als gleichgeschaltete Sturmtruppler

Unter anderem werden die Sturmtrupplern eigene Persönlichkeiten haben, sodass jeder einzelne Sturmtruppler unterschiedlich reagiert und agiert.

Lead Narrative Designer Aaron Contreras sagte: „Unter dem Helm haben sie Persönlichkeiten und deshalb haben wir ihnen Spitznamen und Rufsymbole gegeben. Also sieht es wie eine Horde gesichtsloser Grunts aus. Und das sind sie auch, da sie Sturmtruppler sind, aber sie haben alle eine bestimmte Persönlichkeit und sie interagieren miteinander in Arten, die ihrer Persönlichkeit entsprechen. Wenn einer alleine gelassen wird, könnte es der Typ sein, der verängstigt ist oder es könnte der Typ sein, der extrem draufgängerisch ist und den Jedi unbedingt ausschalten möchte.“

Mehr: Star Wars Jedi Fallen Order – Es wird kein Schnellreise-System geben – Mechanik aus Bloodborne übernommen

Somit kann es passieren, dass ein Sturmtruppler Unterstützung von Fernkämpfern anfordert, da man bereits die Scharfschützen ausgeschaltet hat. Dies sollte für ein abwechslungsreiches Erlebnis sorgen, da man sich nicht einfach durch eine hirnlose Horde an Sturmtrupplern schnetzelt.

Ein Planet voller Gefahren

Des Weiteren ist auch ein spezieller Planet enthüllt worden, der vor allem „Star Wars“-Fans ein Begriff sein dürfte. Demnach wird das Abenteuer Cal Kestis auch nach Dathomir führen.

Die Heimat der Nachtschwestern und Nachtbrüder ist bereits aus den Klonkriegen bekannt, zumal ein berühmter Sith-Lord von diesem Planeten stammt. Die Rede ist selbstverständlich von Darth Maul, der als Nachtbruder geboren wurde und der Sohn der Nachtschwester Talzin ist, die die Mutter des Nachtschwester-Clans darstellt. Somit scheint es möglich zu sein, dass Darth Maul auch in „Star Wars: Jedi Fallen Order“ einen Auftritt haben wird.

Mehr: Star Wars Jedi Fallen Order – Performance- und Qualitäts-Modi für PS4 Pro und Xbox One X

Allerdings sollte man vorsichtig sein, wenn man auf diesen Planeten reisen möchte. Bei Dathomir handelt es sich um einen sehr gefährlichen Planeten, vor dem Cal auch gewarnt wird. Dementsprechend wird auch der Schwierigkeitsgrad höher als auf anderen Planeten ausfallen. Schließlich wird man sich unter anderem mit Rancors in unterschiedlichen Größen auseinandersetzen müssen.

„Star Wars: Jedi Fallen Order“ erscheint am 15. November 2019 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC.

Quelle: GameSpot #1, #2

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. TeamBravo sagt:

    Findet noch jemand, dass die Laufanimation bisher noch nach "Quasimodo hat die Hosen voll" aussieht?

    Find die ganz seltsam. Wenn dann ein Gegner anvisiert wurde, sehen die Bewegungen allerdings wieder relativ gut aus.

  2. Ita54 sagt:

    Ist jetzt Gold geworden 🙂
    Für mich day one kauf vorbestellt 🙂

Kommentieren

Reviews