Star Wars Jedi Fallen Order: Entwickler sprechen über neue und bekannte Planeten

Kommentare (0)

In "Star Wars Jedi: Fallen Order" werdet ihr auf völlig neue und auch bekannte Planeten treffen. In einem aktuellen Interview gingen die Macher etwas näher auf diese Mischung ein.

Star Wars Jedi Fallen Order: Entwickler sprechen über neue und bekannte Planeten

Der Narrative Lead Aaron Contreras und der Lead Level Designer Jeff Magers gaben in einem aktuellen Interview weitere Details zu „Star Wars Jedi: Fallen Order“ preis. Dabei kamen unter anderem die Schauplätze ins Gespräch, die sich aus neuen und bekannten Planeten bzw. Spielgebieten zusammensetzen. Diese Mischung aus bekannten und neuen Locations geht mit einzigartigen Herausforderungen und Stärken einher.

Entwickler über neue und bekannte Planeten

„Die Erschaffung dieser Planeten war eine großartige kollektive Zusammenarbeit im gesamten Team, angefangen bei den Entwürfen, über die Erzählung, das Leveldesign bis hin zum Design der Feinde. Wir wollten unbedingt beides haben – Planeten, die ihr in anderen Medien und in anderen Star Wars-Projekten gesehen habt, aber auch unsere eigenen herausgearbeiteten Planeten. Beide kommen mit einzigartigen Herausforderungen und Stärken daher“, so die Macher im Interview.

Und weiter: „Wenn man an einem Planeten arbeitet, der bereits existiert, muss er sich authentisch in Bezug darauf anfühlen, was zuvor auf diesem Planeten passiert ist. Die Leute haben eine bestimmte Vorstellung im Kopf. Gleichzeitig geht es auf den brandneuen Planeten darum, etwas völlig Neues zu tun, das sich dennoch im Universum authentisch anfühlt. Es war ein spaßiger Spagat, beides zu tun.“

+++ Star Wars Jedi Fallen Order: Sturmtruppler haben eigene Persönlichkeiten – Ein gefährlicher Planet aus den Klonkriegen bestätigt +++

Das komplette Interview lest ihr bei den Redakteuren von VG247. „Star Wars Jedi: Fallen Order“ wird am 15. November 2019 für PC, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kommen. Wollt ihr im Vorfeld mehr über den Titel in Erfahrung bringen, dann werft einen Blick auf unsere Themen-Übersicht. In den vergangenen Tagen berichteten wir bereits über den Gold-Status und Mechaniken aus „Bloodborne“.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews