Need for Speed Heat: Downloadgröße des Rennspiels bekannt

Kommentare (13)

Bereits in der vergangenen Woche wurde bestätigt, dass das Rennspiel "Need for Speed Heat" den Gold-Status erreichte. Ergänzend dazu wurde nun die Downloadgröße des Street-Racers enthüllt.

Need for Speed Heat: Downloadgröße des Rennspiels bekannt

Anfang des kommenden Monats erscheint mit „Need for Speed Heat“ der neueste Ableger der langlebigen Rennspielserie.

„Need for Speed Heat“ entstand genau wie seine verschiedenen Vorgänger bei den Entwicklern von Ghost Games und erreichte in der vergangenen Woche offiziell den Gold-Status. Dies bedeutet in der Praxis, dass die Entwicklung des Rennspiels offiziell abgeschlossen ist.

So viel Speicherplatz sollte reserviert werden

Ergänzend zu dieser Meldung sickerte heute die Downloadgröße von „Need for Speed Heat“ durch. Wie es heißt, belegt das Rennspiel auf der Xbox One 24 Gigabyte. Die PlayStation 4-Umsetzung fällt etwas größer aus und belegt 35 Gigabyte an freiem Speicher. In Europa wird „Need for Speed Heat“ ab dem 8. November 2019 für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 erhältlich sein.

Zum Thema: Need for Speed Heat: Preview-Videos mit massig Gameplay

In „Need for Speed Heat“ bieten euch die Entwickler von Ghost Games die Möglichkeit, euer Können am Steuer ausgewählter Sportwagen unter Beweis zu stellen und an illegalen Straßenrennen teilzunehmen. Im spielerischen Bereich möchte der neueste Ableger der langlebigen Rennspielserie mit seinem Wechsel zwischen Tag- und Nachtrennen sowie dem ausführlichen Tuning-Part punkten.

Zudem wartet eine offene Spielwelt darauf, von euch erkundet zu werden. Neben der klassischen Kampagne ist auch ein Multiplayer-Modus an Bord. Ihr könnt euer Streetracer-Leben bedeckt halten, aber falls ihr im Multiplayer-Modus spielen wollt, unterstützt das Spiel 16 Spielerserver. Ihr könnt andere Fahrer zu Events einladen, während ihr die Karte frei erkundet, einstellen, Spieler auf NPCs zu begrenzen, oder ihr schließt euch mit Freunden zu einer Gruppe zusammen und nehmt Herausforderungen gemeinsam in Angriff.

Quelle: Xbox Store / PlayStation Store

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Red Hawk sagt:

    35 Gigabyte Scheisse

  2. Bulllit sagt:

    Schreibt der der es noch nicht gespielt hat!

  3. DerInDerInderin sagt:

    Man kann aber jetzt schon absehen das es Müll ist. Das haben die zwei Vorgänger schon gezeigt. Und EA.....

  4. LDK-Boy sagt:

    Müll war der erste teil schon mal gar nicht. Wiso fällt der Speicherplatz auf playsi höher aus als auf xbox??

  5. Saleena sagt:

    Absoluter Müll leider wieder 🙁
    Wer dafür noch Geld bezahlt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

  6. Emzett sagt:

    Könnte ein richtig gutes NFS werden - also ich hab Bock drauf 🙂

  7. EAids sagt:

    EAids Müll

  8. DerInDerInderin sagt:

    @LDK

    Der 2015er hatte gute Ansätze, aber die wurden direkt wieder zunichte gemacht.
    Und dieses pseudo-coole-ich-sauf-monster-energy-getue war mal richtig schrecklich.
    Und payback hat gezeigt wo die Reise hingeht. MÜLL

  9. DerInDerInderin sagt:

    Die "keine ist geiler als Tyler Crew"

  10. DerInDerInderin sagt:

    keiner

  11. SemperFI187 sagt:

    Payback war Müll. Aber das hier sieht gut aus. Erinnert stark am most wanted und underground und genau da wollten die Entwickler hin

  12. Lebewesen sagt:

    Die letzten wirklich guten NFS waren die von Criterion games.

    Die Entwickler die jetzt am Werk sind haben das einfach nicht so gut drauf. Man sieht doch auch in den gameplayvideos sofort, dass es vom prinzip her wieder so wie payback werden wird.

    Man darf sich bei solchen Entwicklern einfach kein großartiges NFS mehr erwarten. Die könnens nicht besser.

    Ich kaufs dennoch bestimmt irgendwann mal ganz billig im sale.
    Aber den Vollpreis sind diese NFS games nicht mehr wert.

Kommentieren

Reviews