The Outer Worlds 2: Große Open-World beim Nachfolger kein Pflichtprogramm, meint Obsidian Entertainment

Kommentare (1)

Intern denken die Entwickler von Obsidian Entertainment bereits über einen Nachfolger zu "The Outer Worlds" nach. Laut dem Studio würde ein mögliches "The Outer Worlds 2" nicht zwingend auf eine große offene Welt setzen.

The Outer Worlds 2: Große Open-World beim Nachfolger kein Pflichtprogramm, meint Obsidian Entertainment

Ende der Woche wird mit „The Outer Worlds“ das neueste Projekt des mittlerweile zu Microsoft gehörenden Entwicklerstudios Obsidian Entertainment für die Konsolen und den PC veröffentlicht.

In den vergangenen Wochen wiesen die Verantwortlichen von Obsidian Entertainment bereits darauf hin, dass sich die Entwickler intern bereits mit einem möglichen Nachfolger beschäftigen. Laut Game-Director Leonard Boyarsky denken die kreativen Köpfe hinter „The Outer Worlds“ sogar schon über mögliche Konzepte für einen Nachfolger nach.

Eine Open-World ist kein Muss

Wie Boyarsky ausführte, gehört eine umfangreiche Open-World bei einem möglichen Nachfolger zu „The Outer Worlds“ keineswegs zum Pflichtprogramm. Um eine offene große Welt zu realisieren, müsste zunächst das zuständige Entwicklerteam vergrößert werden. Ein Unterfangen, an dem Obsidian Entertainment laut Leonard Boyarsky allerdings nur wenig Interesse hat, da in einem kleineren Entwicklerteam mehr Austausch und kreatives Feedback herrschen.

Eine offene Welt wäre zwar denkbar, aktiv verfolgt wird dieses Ziel allerdings nicht. Ergänzend zu diesen Aussagen wies Narrative-Designer Nitai Poddar darauf hin, dass Entwickler bei offenen Welten Gefahr laufen, dass sich die Spieler irgendwann langweilen, da sie meist immer nur die gleichen Aufgaben erfüllen müssen.

Zum Thema: The Outer Worlds: Der offizielle Launch-Trailer zum vielversprechenden Sci-Fi-Abenteuer

Auch wenn die Entwickler unter dem Strich auf das Feedback der Spieler zum ersten „The Outer Worlds“ hören möchten, dürfte ein möglicher Nachfolger zum Rollenspiel eher verschiedene Planeten und Orte bieten, die von den Spielern besucht und erkundet werden können.

„The Outer Worlds“ wird am Freitag, den 25. Oktober 2019 für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 veröffentlicht. Zu einem späteren Zeitpunkt folgt zudem eine Umsetzung für Nintendos Switch.

Quelle: GameInformer

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ADay2Silence sagt:

    Lieber sage ich mal groses offenes Areal mit Hauch von Leben gefüllt als eine riesengroße Welt mit Hauch Sachen,die einen zum erkunden überhaupt nicht einlädt oder leblos wirkt Mafia 3, Mass Erffect Andromeda oder das aktuelle Ghost Recon breakpoint

Kommentieren

Reviews